Ich bin neu hier!

Werde Teil der FC Basel Community und registriere dich noch heute! Nimm an Wettbewerben teil messe dich im Tipp-Spiel gegen andere Fans und profitiere von exclusive Angebote des FC Basel und von seinen Sponsoren.

Account anlegen
30.01.2013 02:00 Uhr

Der FCB gewinnt das Testspiel gegen den FC Vaduz mit 2:0

Autor: Remo Meister Aktualisiert: 30.01.2013 19:39 Uhr

Der FC Basel 1893 gewann am Mittwoch, 30. Januar 2013 das Testspiel gegen den FC Vaduz mit 2:0 (1:0). Die FCB-Tore gegen den derzeitigen Tabellenfünften der Challenge League erzielten Valentin Stocker und Jacques Zoua. Das nächste Freundschaftsspiel der Basler findet am kommenden Samstag gegen den FC Biel-Bienne statt (15.00 Uhr, Rankhof).

Im ersten Testspiel nach der Rückkehr aus dem Trainingslager liess Trainer Murat Yakin seine Mannschaft erneut im 3-5-2-System auflaufen, er wechselte in der Halbzeitpause einmal komplett durch. In beiden Durchgängen zeigten seine Spieler gute Ansätze in der Offensive und blieben in der Verteidigung fast durchgehend ohne grössere Probleme. „Es war ein guter Test für uns“, befand nach dem Schlusspfiff denn auch Murat Yakin. „Vom System her haben wieder ein etwas ausprobiert und die Mannschaft hat das im Grossen und Ganzen gut umgesetzt. Wir arbeiten weiter an der Flexibilität dieser Spielausrichtung“, so der FCB-Trainer. Insgesamt sei er zufrieden mit dem Auftritt, auch wenn der starke Wind und der holprige Boden bisweilen etwas hinderlich für die letzte Präzision im Spiel seines Teams gewesen seien.



Das erste Tor für den FCB fiel nach einer guten Kombination in der 24. Minute. Philipp Degen, als rechter Flügel im Basler Fünfer-Mittelfeld eingesetzt, passte von aussen in die Mitte, wo Zentrumsspieler Serey Die den Ball passieren liess und Valentin Stocker aus rund 15 Metern flach zur 1:0-Führung traf. Kurz zuvor hatte Vaduz‘ Philippe Erne nach einem Lauf über die linke Seite an Torhüter Yann Sommer vorbei aus spitzem Winkel den Pfosten getroffen. Abgesehen von einem gefährlichen Distanzschuss von Marcelo Diaz (13.), den Keeper Peter Jehle ins Corner-Aus klären musste und einem guten Freistoss-Versuch des Chilenen (35.) gab es in Halbzeit eins nicht besonders viele klare Torchancen. Der FCB war deutlich überlegen und versuchte immer wieder, mit variantenreichem Spiel – kurze schnelle Pässe, lange Bälle, Flankenläufe oder Kombinationen durch die Mitte – zum Erfolg zu kommen. Doch auf den letzten Metern fehlte etwas die Durchschlagskraft.



Nach dem Seitenwechsel ging es nicht lange, bis das 2:0 fiel. Jacques Zoua traf in der 49. Minute aus kurzer Distanz nach dem Zuspiel von Fabian Frei, der zuvor selber an Oliver Klaus gescheitert war. Der Vaduz-Torhüter war einer von mehreren Spielern auf der Kaderliste der Liechtensteiner, die eine Basler Vergangenheit haben (Burgmeier, Zarkovic, Baron, Cecchini, Hasler). Nach dem zweiten FCB-Treffer ging es weiter vornehmlich in die Richtung des Vaduz-Gehäuses. Und die rund 500 Zuschauer kamen bei garstigem Wetter noch in den Genuss von ein paar guten Offensivszenen, etwa durch Markus Steinhöfer, Gilles Yapi oder Raúl Bobadilla. Am Resultat änderte sich allerdings nicht mehr. Dafür musste Bobadilla kurz vor dem Schlusspfiff nach einem Zusammenprall im Mittelfeld mit schmerzverzerrtem Gesicht und einer Knieverletzung vom Platz. Wie schlimm die Blessur ist, werden nähere Untersuchungen zeigen müssen.

 


Das Telegramm:


 


FC Basel 1893 – FC Vaduz 2:0 (1:0)

 


Leichtathletik-Stadion St. Jakob. – 500 Zuschauer. – SR Nikolaj Hänni.

Tore: 24. Stocker (Philipp Degen). 49. Zoua 2:0 (Fabian Frei).

 


FC Basel 1. HZ.: Sommer; Schär, Dragovic, Ajeti; Philipp Degen, Serey Die, Diaz, Stocker, David Degen; Salah, Streller.

FC Basel 2. HZ.: Vailati; Simani, Sauro, Cabral; Steinhöfer, Yapi, Elneny, Fabian Frei, Park; Zoua, Bobadilla (88. Vuleta).

 


FC Vaduz: Jehle (46. Klaus); Milosevic, (46. Burgmeier) Bader (60. Cvetinovic), Zarkovic (60. Kaufmann), Oehri (60. Gétaz); Tighazoui, Nicolas Hasler (46. Ciccone), Sara, Cecchini; Erne (46. Hassell), David Hasler(60. Tripodi).

 


Bemerkungen: Basel ohne Adili, Alex Frei, Salvi, Jevtic (leicht angeschlagen oder ohne Aufgebot). – 23. Pfostenschuss Erne.




 



Valentin Stocker erzielte in der 24. Minute das 1:0 für den FCB.

 



Serey Die spielte in der ersten Halbzeit gemeinsam mit Marcelo Diaz im zentralen Mittelfeld.

 



Mohamed Salah im Zweikampf mit dem Vaduz-Spieler Nicolas Hasler.




Weitere Bilder vom Spiel: Hier klicken


(Fotos: Sacha Grossenbacher)