Ich bin neu hier!

Werde Teil der FC Basel Community und registriere dich noch heute! Nimm an Wettbewerben teil messe dich im Tipp-Spiel gegen andere Fans und profitiere von exclusive Angebote des FC Basel und von seinen Sponsoren.

Account anlegen
02.02.2013 02:00 Uhr

Der FCB verliert im Test gegen Biel 0:2

Autor: Caspar Marti Aktualisiert: 04.02.2013 17:30 Uhr

Der FC Basel 1893 spielte am Samstag, 2. Februar 2013 auf dem Rankhof gegen den FC Biel/Bienne. Im ersten Spiel gegen eine Schweizer Mannschaft im Jahr 2013 verlor der FCB mit 0:2 (0:1). Beide Tore erzielte Matar Coly. Das letzte Testspiel vor dem Saisonstart bestreiten die Basler am Mittwoch gegen die AC Bellinzona.

In das zweitletzte Testspiel vor dem Saisonstart in rund einer Woche startete der FCB gut. Eine Minute war gespielt, da schloss Fabian Frei einen ersten Angriff mit einem Schuss aus gut 20 Metern ab, verfehlte aber das Ziel. Auch der Gast aus Biel versteckte sich nicht und ging im Gegensatz zu den Hausherren mit seiner ersten Chance gleich in Führung. Matar Coly, der ehemalige Spieler von Neuchâtel Xamax und der Berner Young Boys, schlenzte einen Ball von halbrechts genau in den weiten Winkel. Yann Sommer war bei diesem Schuss chancenlos. Der FCB liess sich durch diesen Rückschlag aber nicht beirren und griff weiter munter an. Chancen besassen die Basler besonders in der ersten Halbzeit genügend, um das Spiel zu drehen.



Allein der Ball wollte nicht ins Tor. Marco Streller, Fabian Frei und Arlind Ajeti kamen alle mit dem Kopf zum Abschluss, der Ball verfehlte das Ziel jedes mal knapp. Die grösste Chance für den FCB ergab sich nach einem Freistoss Valentin Stockers, der an den Arm eines Bielers sprang und damit einen Elfmeter verursachte. Strellers Schuss vermochte Biels Torwart Laurent Walthert allerdings abzuwehren. Es war vor allem die Chancenauswertung, die dem FCB Probleme bereitete. So sah es auch Trainer Murat Yakin nach dem Spiel: „Unser offensives Spiel hat mir eigentlich sehr gut gefallen, ausser dass wir die Tore nicht gemacht haben. Defensiv waren wir wohl ein wenig zu naiv heute.  Wir sicherten schlecht ab und verliessen uns darauf, dass nichts passieren würde hinten.“



Viele hohe Bälle



Auch in der zweiten Halbzeit war es der Zweitplatzierte aus der Super League, der das Spiel machte und das Tor suchte, wenn auch nicht mehr ganz so zwingend wie vor der Pause. Und wie auch vor der Pause waren es wieder die Bieler, die ins Tor trafen. Matar Coly stellte mit seinem zweiten Tor das Schlussresultat sicher. Beunruhigen lassen durch dieses Resultat wollte sich Yakin aber nicht: „Wir haben jetzt noch eine Woche Zeit, um uns auf den Saisonstart vorzubereiten.“ Trainieren wird der FCB in der nächsten Woche aber arg dezimiert, da ein Teil der Mannschaft zu den Zusammenzügen der jeweiligen Nationalmannschaften abberufen wird. Mit Yann Sommer, Valentin Stocker, Endogan Adili, Arlind Ajeti, Marcelo Diaz, Mohamed Salah, Mohamed Elneny und Aleksandar Dragovic fehlen Yakin anfangs nächster Woche gleich acht Spieler. Beim Testspiel am nächsten Mittwoch dürfte die Aufstellung daher nochmals ziemlich durcheinander gewirbelt werden. Das Testspiel gegen Bellinzona am 6. Februar 2013 findet um 15:00 Uhr vorraussichtlich auf dem Kunstrasen (Campus) statt, da die Bedingungen auf dem Rankhof am letzten Samstag nicht eben optimal waren. Dies dürfte auch der Grund gewesen sein, weshalb der FCB sein Heil oft in höhen Bällen suchte aber zumindest an diesem Tag nicht fand. Und zu erwähnen gilt es auch noch, dass dem FCB durchaus Tore gelangen an diesem Nachmittag, leider wurden alle drei jeweils im Nachhinein wegen Abseits aberkannt.


 


Das Telegramm:




FC Basel – FC Biel/Bienne 0:2 (0:1)

Stadion Rankhof. – 1200 Zuschauer. – SR Sascha Amhof.

Tore: 6. Coly 0:1. 62. Coly 0:2.



FC Basel: Sommer; Schär (78. Park), Dragovic (65. Sauro), Ajeti (46. Steinhöfer); Philipp Degen (68. Yapi),  Serey Die (65. Diaz), Elneny (65. Cabral), Stocker (65. Voser), David Degen (65. Adili); Streller (65. Alex Frei), Fabian Frei (65. Salah).



FC Biel/Bienne: Walthert; Vuille (46. Ledesma), Geiger (65. Hamidou), Sejmenovic (46. Siegfried), Zangger (46. Challandes); Ukoh (65. Safari), di Nardo (46. Galli), Doudin, Miani; Morello, Coly (78. Ukoh).



Bemerkungen: Basel ohne Bobadilla, Jevtic (beide verletzt), Salvi und Vuleta (ohne Aufgebot). Biel ohne Egli, de Feo, Germann, Liechti (alle verletzt), Dutra, Sheholli (beide krank) und Schaad (2. Mannschaft). ¬– Verwarnungen: 34. Doudin (Foul). – 36. Walthert hält Handspenalty von Streller. – 73. Kopfball an den den Pfosten von Doudin).


 


 



Fabian Frei im Zweikampf mit Charles Doudin.


 



Philipp Degen wurde im Spiel durch Kay Voser ersetzt.


 



Geoffroy Serey Die für einmal nur Zuschauer beim Kampf um den Ball.


 


Weitere Bilder vom Tespiel: Hier klicken 


(Fotos: Sacha Grossenbacher)