Ich bin neu hier!

Werde Teil der FC Basel Community und registriere dich noch heute! Nimm an Wettbewerben teil messe dich im Tipp-Spiel gegen andere Fans und profitiere von exclusive Angebote des FC Basel und von seinen Sponsoren.

Account anlegen
07.04.2013 01:00 Uhr

FCB lässt U21-Trainer Carlos Bernegger nach Luzern ziehen

Autor: FC Basel 1893 Aktualisiert: 07.04.2013 18:57 Uhr

Der 44jährige Carlos Bernegger wird neuer Cheftrainer des FC Luzern in der Super League. Der argentinisch-schweizerische Doppelbürger war zuletzt Trainer der U21-Mannschaft des FC Basel 1893 in der 1. Liga Promotion und kann jetzt seine neue Aufgabe in der Innerschweiz sofort antreten, weil der FC Basel 1893 als bisheriger Arbeitgeber in eine vorzeitige Auflösung des Vertrages, der ursprünglich bis Juni 2015 gültig gewesen wäre, eingewilligt hat.

Der FCB hält sich damit an die Praxis, die er auch verdienten Spielern gegenüber pflegt: Wer eine berufliche Verbesserung offeriert erhält, dem legt die Vereinsführung keine Steine in den Weg. Bei Carlos Bernegger trifft dies zu. Er stiess vor fünf Jahren als Nachwuchs-koordinator von den Grasshoppers zum FCB und übernahm im Herbst 2011 die Stelle des U21-Trainers, die damals Patrick Rahmen zugunsten eines Engagements beim Hamburger SV aufgegeben hatte. Aufgrund seiner engagierten Arbeit in Basel und seines Potentials als Trainer sah die FCB-Führung keinen Anlass, Bernegger diese Chance zu verbauen, zumal auch mit dem FC Luzern eine einvernehmliche Lösung gefunden wurde.



Bernegger verantwortete die FCB-U21 das letzte Mal am Samstag, 6. April 2013, beim 0:0 in St. Gallen. Morgen Montag, 8. April 2013 wird er in Luzern vorgestellt und – eine Woche vor dem neuen Sportchef Alex Frei – seine Arbeit aufnehmen.



Bei der Basler U21 übernimmt interimistisch Nachwuchs-Chef Massimo Ceccaroni das Traineramt bei der U21. Er wird unterstützt vom bisherigen Assistenten Benjamin Huggel. Ob Ceccaroni bis Saisonende Interimstrainer bleibt oder ob schon zuvor ein definitiver Nachfolger präsentiert wird, ist derzeit noch offen. Fakt ist, dass sich der FC Basel 1893 ausreichend Zeit nehmen wird, um diese Vakanz mit der bestmöglichen Lösung zu schliessen.



Carlos Bernegger wünscht der FC Basel 1893 an seiner neuen Wirkungsstätte viel Befriedigung und Erfolg und dankt ihm für die wertvollen Dienste, die er seit 2008 in Basel geleistet hat.