Ich bin neu hier!

Werde Teil der FC Basel Community und registriere dich noch heute! Nimm an Wettbewerben teil messe dich im Tipp-Spiel gegen andere Fans und profitiere von exclusive Angebote des FC Basel und von seinen Sponsoren.

Account anlegen
18.01.2014 01:00 Uhr

Der FCB beschliesst das Trainingslager mit einer 2:4-Niederlage in Hamburg

Autor: Caspar Marti, Hamburg Aktualisiert: 20.01.2014 13:17 Uhr

Das letzte Testspiel im Rahmen des Trainingslagers verlor der FC Basel gegen den Hamburger SV am Samstag, 18. Januar 2014, mit 2:4 (1:2). Der FCB ging früh durch Matías Delgado in Führung musste allerdings nach einer halben Stunde und einem Doppelpack der Hanseaten während dem restlichen Spiel stets einem Rückstand nachrennen. Auf das 3:1 durch Pierre-Michel Lasogga konnte er noch prompt reagieren. Giovanni Sio gelang prompt  der Anschlusstreffer, in der Folge konnte Hamburg aber noch auf 4:2 erhöhen; das war gleichzeitig das Endresultat. Hervorzuheben gilt es Delgado, der das erste Tor erzielte und das zweite mit einer Flanke herrlich vorbereitete.

Der FCB begann stark in der Imtech Arena; der verdiente Lohn dafür war die frühe Führung durch Matías Emilio Delgado. Fabian Frei, der wegen der Personalnot in der Abwehr als Innenverteidiger auflief lancierte den Argentinier mit einem schönen Pass und Delgado hob den Ball über Jaroslav Drobny zur Basler Führung ins Tor. Frei bekam von seinem Trainer nach dem Spiel genauso ein Lob wie Delgado: „Fabian Frei ist nach dem Ausfall der Innenverteidiger der einzige der diese Position übernehmen kann und er hat es gut gemacht. Ich weiss ja, dass er in der Defensive zuverlässig ist und beim ersten Tor konnte er auch einen offensiven Akzent setzen. Die Abstimmung muss natürlich noch besser werden. Delgado konnte gute Pässe schlagen und die Laufwege haben gestimmt, er war bei beiden Toren massgeblich beteiligt. Das hat mir gefallen.“



Der Rückschlag und wahrscheinlich auch der Knackpunkt der Partie kam dann nach rund einer halben Stunde, als der HSV mit einem Doppelpack das Spiel drehte. Beide Tore fielen nach Standardsituationen. Beim ersten Tor der Gastgeber lenkte Taulant Xhaka einen Freistoss von Hakan Calhanoglu unglücklich ab, so dass Yann Sommer machtlos war und nicht mehr reagieren konnte. Das zweite fiel nach einem Eckball Calhanoglus: In der Mitte ging in der deutsche Nationalspieler Marcell Jansen vergessen und der spedierte den Ball per Kopf in die Maschen.



Van Marwijks glückliches Händchen



In der Pause hatte dann Bert van Marwijk ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Pierre-Michel Lasogga. Dem Stürmer der Norddeutschen gelang nach einer knappen Stunde mit einem Heber von ausserhalb des Strafraums das 3:1. Darauf konnte der FCB noch reagieren, er kam nur eine Minute später wieder auf en Tor heran: Giovanni Sio vollendete mit dem Kopf, nach einer sehenswerten Flanke von Delgado. Auf das zweite Tor Lasoggas fanden die Basler aber keine Antwort mehr und so blieb es beim 4:2 für die Hamburger. FCB Trainer Murat Yakin war vor allem mit dem starken Beginn seiner Mannschaft zufrieden: „Das war ein richtig guter Anfang, danach geraten wir durch zwei Standards in Rückstand. Trotzdem konnten wir die zweite Halbzeit noch offen gestalten. Die Niederlage fällt meiner Meinung ein Tor zu hoch aus, für ein Abschlussspiel eines Trainingslagers war es aber ganz gut.“



Der FCB beschliesst mit dem Spiel in der Imtech Arena ein Trainingslager, das den Trainer zufriedenstellte, wären da nur nicht die Verletzungen, die momentan schwer wiegen: „Durch die vielen Ausfälle, die wir haben, kann ich nicht nur ein positives Fazit ziehen. Aber alle waren gut belastbar. Die grosse Belastung konnte man meiner Mannschaft in diesem Spiel heute dann auch anmerken.“



Morgen reist der FCB dann nach zwölf Tagen im Ausland zurück in die Schweiz. Die Berichterstattung auf fcb.ch über das Trainingslager der Rotblauen endet hiermit.

 


 


Das Telegramm:



Hamburger SV – FC Basel 1893 4:2 (2:1)

Imtech Arena. – 8‘789 Zuschauer. – SR Florian Heft.

Tore: 13. Delgado 1:0 (Frei). 29. Calhanoglu 1:1. 32. Jansen 2:1 (Calhanoglu). 59.  Lasogga 3:1. 60. Sio 3:2 (Delgado). 79. Lasogga 4:2 (John).



HSV: Drobny; Lam (63. Diekmann), Sobiech (63. Westermann), Mancienne (46. Tah), Jansen (84. Rajkovic); Badelj (84. Rincon), Jiracek (79. Bouy); Zoua (46. Lasogga), van der Vaart, Ilicevic (63. John); Calhanoglu.



Basel: Sommer; Philipp Degen, Frei (84. Dünki), Ajeti (84. Araz), Safari (79. Aliji; Diaz (63. Serey Die), Xhaka (63. Elneny); Salah (79. Simic), Delgado (79. Embolo), Stocker (63. Andrist); Sio (63. David Degen).



Bemerkungen: Basel ohne Ivanov, Sauro, Schär, Streller und Voser (alle verletzt). – Verwarnungen: Keine.


 


 



Fabian Frei im Zweikampf mit dem Ex-FCB-Spieler Jaques Zoua.


 


Weitere Fotos vom Spiel: Hier klicken


(Fotos: HSV / Witters Sport-Presse-Fotos)