Ich bin neu hier!

Werde Teil der FC Basel Community und registriere dich noch heute! Nimm an Wettbewerben teil messe dich im Tipp-Spiel gegen andere Fans und profitiere von exclusive Angebote des FC Basel und von seinen Sponsoren.

Account anlegen

Nachwuchs

Übersicht

Die Nachwuchsförderung geniesst beim FC Basel 1893 traditionell einen hohen Stellenwert.

Seit dem Einzug in den St. Jakob Park im Jahre 2001 haben über 40 Spieler aus dem Nachwuchs den Sprung ins Kader der ersten Mannschaft des FC Basel geschafft.  Darunter beispielsweise auch Spieler die nach erfolgreichen Saisons mit dem FCB den Sprung zu renommierten ausländischen Clubs geschafft haben wie Ivan Rakitic, Zdravko Kuzmanovic, Xherdan Shaqiri oder Granit Xhaka.

Aber auch eine grosse Anzahl  Spieler die in der aktuellen FCB Mannschaft wichtige Leistungsträger sind wie Marco Streller, Fabian Frei, Valentin Stocker, Philipp und David Degen, Yann Sommer und zuletzt Arlind Ajeti oder Taulant Xhaka.

Dies macht uns sehr stolz, stellt aber auch eine grosse Verpflichtung für alle in der Nachwuchsabteilung involvierten Ausbildner und Funktionäre aber auch Spieler dar, auch in der Zukunft hochprofessionelle Arbeit abzuliefern.

Der FC Basel orientiert sich bei der Nachwuchsförderung an den folgenden Kriterien:

Sämtliche Exponenten der Nachwuchsabteilung halten sich an die Werte der FCB-Charta
Eine einheitliche, ganzheitliche Spiel- und Ausbildungsidee von den jüngsten (Bebbi) zur U21 gewährleisten eine optimale Ausbildung
Der FC Basel verfolgt ein duales System von Ausbildung und Fussball
Das oberste Ziel der FCB Nachwuchsabteilung ist es, so viele Spieler wie möglich ins Kader der ersten Mannschaft zu integrieren.

Die Nachwuchsabteilung setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Formation (U21, U18, U17 und U16)
  • Préformation/Kinderfussball (U15, U14, U13, U12, U11, U10)
  • Bebbi (G Junioren, F Junioren)

Partnerschaften Nordwestschweiz

Die Nachwuchsabteilung des FCB verfolgt eine enge Zusammenarbeit mit ihren verschiedenen Partnern:

Label Partner: FC Concordia Basel, FC SolothurnBSC Old Boys Basel

Kooperationspartner: SV Weil, FC St. Louis Neuweg, SC Zofingen, FC Frick

Des Weiteren arbeitet der FCB eng mit dem Schweizerischen Fussballverband, dem Fussballverband Nordwestschweiz und den regionalen Vereinen zusammen.

Teams

Die Nachwuchs-Kader für die neue Saison 2014/2015 werden zur Zeit zusammengestellt. In den nächsten Wochen findet man hier detaillierte Informationen über alle FCB-Teams und -Spieler.

Kindersportschule Bebbi

In die Sportschule Bebbi werden Spieler aufgenommen, die durch Ausbildner der Kindersportschule Bebbi gesichtet und selektioniert worden sind. Diese Spieler trainieren jeweils am Freitag gemeinsam mit dem Team Bebbi, die übrigen Trainingseinheiten und Turniere bestreiten sie weiterhin mit ihrem Stammverein. Die Spieler dürfen nur mit der schriftlichen Zustimmung ihres Stammvereins in die Sportschule Bebbi aufgenommen werden.

Weitere Informationen

Probetraining

Die Sichtung und Selektion talentierter Spieler erfolgt für die gesamte Partnerschaft Nordwestschweiz gemeinsam. Die Partnerschaft Nordwestschweiz umfasst die Vereine FC Basel 1893, FC Concordia Basel und den BSC Old Boys Basel sowie weitere Vereine. Talentierte Spieler können sich mit dem untenstehenden Formular für ein Probetraining anmelden.

Die korrekte Anmeldung wird per Mail bestätigt. Diese werden gesammelt und die Spieler werden zu einem Probetraining aufgeboten. Das nächste Probetraining findet am

Mittwoch, 1. Oktober 2014 von 14.00 Uhr -16.00 Uhr auf den Sportanlagen St. Jakob

statt.
 
Teilnahmebedingungen Probetraining:

  • Der Spieler wohnt in Basel oder im Umkreis von 50km.
  • Der aktuelle Verein ist über die Anmeldung für das Probetraining informiert. Der FC Basel wird über die angegebene Kontaktnummer beim Verein nachfragen.
  • Jahrgang 2000 bis 2005

Der Nachwuchs-Campus Basel

Die Stiftung Nachwuchs-Campus Basel wurde 2010 von Gigi Oeri ins Leben gerufen, mit dem Ziel den Nachwuchsfussball in Basel langfristig zu fördern. Geschäftsführer der Stiftung Nachwuchs-Campus Basel ist Benno Kaiser.

Als erstes Projekt wurde das „Wohnhuus Lehenmatt“ verwirklicht. Das „Wohnhuus“ hat Platz für über 18 Spieler und bietet diesen die Möglichkeit in der Nähe des Campus betreut zu wohnen. Pädagogischer Leiter ist Stefano Ceccaroni, der zudem in einer Co-Leitung mit Michaela Morillo das Wohnhaus führt. Nebst der fussballerischen und der schulischen Ausbildung werden auch die gesunde Lebenshaltung und die Regeneration gezielt gefördert. Die Liegenschaften befinden sich an der Lehenmattstrasse in Basel, in der nächsten Umgebung der Sportanlagen St. Jakob.

Der Nachwuchs-Campus Basel wurde im August 2013 nach über dreijähriger Planungs- und Bauphase eröffnet. Der gesamte Komplex umfasst neben dem Gebäude mit Garderoben, Kraftraum,  Restaurationsbetrieb, Sitzungszimmer und Büros für Trainer und Stiftung vier Naturrasenfelder und ein Kunstrasenfeld. Auf dem Campus trainiert die gesamte Formation des FC Basel 1893, das heisst die U16 bis zur U21, sowie die U15 und die U14, die der Préformation angehören. Das Projekt von Luca Selva situiert einen Baukörper in der Längsachse des Fussgängerzuganges von Norden. Der zentrale Eingang zum Gebäude und zum Campus wird durch eine fussballtorgrosse Öffnung gebildet. Die Fassade zu dieser Seite ist leicht trichterförmig ausgebildet. Eine an den Eingang anschliessende, überdachte offene Lobby erschliesst als zentrale Drehscheibe das Gebäude und das Campusgelände in optimaler Weise. Die Büros und Garderoben des FCB-Nachwuchses sind im Obergeschoss untergebracht. Die Treppe, die von den Garderoben zu den Fussballfeldern führt, ist als Art Freitreppe gestaltet. Sämtliche Haupträume sind direkt um die überdachte Lobby angeordnet. Die Lage von Kantine und Cafeteria ist zentral. Dies ermöglicht viele Begegnungen unter den Spielern, den Trainern und den Besuchern.