Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
FCB Inside
Mo. 21.04.2014 14:00
Cup
FC Zürich
FC Basel
FC Zürich
FC Basel
Mi. 16.04.2014
Raiffeisen Super League
FC Basel
4:2
FC Zürich
FC Basel
FC Zürich
 
Pl.
Verein
Sp.
Pt.
01
FC Basel 1893
30
59
02
Grasshopper Club
30
55
03
BSC Young Boys
30
46
04
FC Luzern
30
45
05
FC Thun
30
42
06
FC Zürich
30
42
07
FC St. Gallen
30
41
08
FC Aarau
30
34
09
FC Sion
30
28
10
Lausanne-Sport
30
21
13.06.2010 | FC Basel 1893
FCB-Frauen schaffen den Ligaerhalt

Die NLA-Frauen des FC Basel 1893 erreichten am Sonntag, 13. Juni 2010 auf dem Sportplatz Zelgli in Schlieren vor 300 Zuschauern gegen den FC Schlieren ein 2:2 (0:2)-Unentschieden und schafften damit den Ligaerhalt. Die Tore für Basel erzielten Konstantina Frangoulis und Maya Hügin. 

Anzeige

Die Baslerinnen mussten sich den Verbleib in der Nationalliga A allerdings hart erarbeiten. Zwar ging das Team der neuen Trainerin Susanne Gubler mit einem 3:0-Polster aus dem Hinspiel in die Partie in Schlieren – doch am Sonntag im Entscheidungsspiel gegen das NLB-Team blieb der FCB im Abschluss lange glücklos.

Im Gegenteil war es der unterklassige Gegner Schlieren, der in Führung ging - und das zur Beunruhigung der Baslerinnen gleich doppelt. Zu verdanken hatten dies die Gastgeberinnen insbesondere ihrer routinierten Spielerin Sheila Loosli. In der 26. Minute traf sie mit einem Distanzschuss zum 1:0, in der zweiten Halbzeit schob sie flach zum 2:0 ein (67.). Und hätte Loosli kurze Zeit später nicht nur den Pfosten getroffen, wäre die Spannung im nach Europa-Cup-Modus ausgetragenen Entscheidungsspiel ins unermessliche gestiegen - ein 3:0 für Schlieren hätte nach 90 Minuten zur Verlängerung geführt.

Doch es kam anders: Die FCB-Frauen blieben konzentriert und suchten ihrerseits die Entscheidung. Diese war herbeigeführt, als Konstantina Frangoulis in der 89. Minute quer durch den Strafraum dribbelte, via Pfosten zum 1:2 traf und sich anschliessend von einer Decke von Mitspielerinnen begraben sah. In der Nachspielzeit erzielte Maja Hügin per Kopf sogar noch den Ausgleich für die Baslerinnen.

Am Ende hiess es 2:2 und die Frauen des FC Basel 1893 hatten sich den Ligaerhalt mit dem Gesamt-Skore von 5:2 letztlich souverän gesichert. Damit kann das Team von Susanne Gubler mit einem positiven Gefühl in die Sommerpause gehen, um nachher eine weitere Saison in der höchsten Spielklasse in Angriff zu nehmen. 
 

Das Telegramm:

 

FC Schlieren–FC Basel 2:2 (1:0)

Sportplatz Zelgli, Schlieren. – 350 Zuschauer. – SR Stocker. 
Tore: 26. Loosli 1:0. 66. Loosli 2:0. 89. Frangoulis 2:1. 93. Hügin (Recher) 2:2.

 

FCB-Frauen: Pieragostino; Betschart, Pfaehler, Hügin, Schaufelbühl; Gysin (70. Herzog), Recher, Ming (76. Chamorro), Nüscheler; Frangoulis, Capomolla (90. Iuliano).

 

Bemerkungen: Basel ohne Eichenberger, Autino (beide verletzt). – Verwarnungen: 47. Pfaehler.

 

Bilder vom Spiel in Schlieren: hier klicken
(Fotos: H.J. Siegert)