Drittes Duell im Cup zwischen Münsingen und dem FCB

FC Basel 1893
Dienstag, 03.03.2015 // 11:30 Uhr

In den Viertelfinals des Würth Schweizer Cup trifft der FC Basel 1893 am Mittwoch, 4. März 2015, auswärts auf den FC Münsingen. Bereits zweimal standen sich die beiden Teams in diesem Wettbewerb gegenüber, zweimal gewann der FCB, aber beide Male, war es ein hartes Stück Arbeit für die Basler. Der FC Münsingen rät zu einer frühen Anreise, da mit einem grossen Zuschaueraufkommen gerechnet wird.

In den letzten 18 Jahren standen sich der FCB und der FC Münsingen bereits zweimal gegenüber, wenn es darum ging die nächste Runde im Cup zu erreichen. Das erste Mal im Jahr 1996 in einem Cup-1/32-Final, der FCB qualifizierte sich damals dank einem 3:1 nach Verlängerung für die nächste Runde. Torschützen auf Basler Seite waren Alex Nyarko, Mario Frick und Mariano Armentano. Das letzte Mal begegneten sich die zwei Mannschaften in der vergangenen Saison im 1/16-Final, damals war es ein Elfmeter von Matías Delgado, der den Rotblauen das Weiterkommen sicherte und für Münsingen Endstation bedeutete. Trotz ihrem Ausscheiden hatten die Münsinger etwas zu feiern gehabt, schliesslich waren sie zuvor noch nie so weit gekommen in diesem Wettbewerb.

 

Dieses Jahr konnten sich die Berner noch einmal steigern und treffen nun im Viertelfinal auf den FCB. Und FCB-Trainer Paulo Sousa warnt davor das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen: „Die Mannschaft hat ein klar erkennbares Muster in ihrem Spiel. Wir müssen sehr fokussiert in dieses Spiel gehen, sonst kann es eine Überraschung geben.“ Beobachtet hat der FCB-Trainer die Münsinger noch im letzten Jahr, etwas anderes war gar nicht möglich, haben sie in diesem Jahr doch noch keinen Ernstkampf bestritten.

 

Alle verfügbar ausser Ivanov

 

Was das Personal angeht kann Sousa beinahe aus dem Vollen schöpfen, lediglich der langzeitverletzte Ivan Ivanov steht ihm in Münsingen nicht zur Verfügung. Ob nun Germano Vailati, der in dieser Saison alle Cupspiel bestritten hat, zu seinem dritten Einsatz in Folge kommen wird, wollte Sousa aber noch offen lassen. Für Vailati macht das keinen Unterschied in der Vorbereitung auf die Partie: „Ich versuche immer parat zu sein und bereite mich auf jedes Spiel gleich vor. In Münsingen wird die Motivation entscheidend sein. Wir müssen sehr konzentriert in die Partie gehen, denn im Cup ist alles möglich und das letzte Mal stellte uns Münsingen vor grosse Probleme.“

 

Auch ein Thema beim Vorschaugespräch am Dienstagmorgen waren die Terrainverhältnisse. Der Sportplatz Sandreutenen soll im Moment sehr tief und rutschig sein wie am Dienstag den Medien zu entnehmen war. Am Dienstagabend wurde der Platz dann inspiziert und für bespielbar befunden. Die Zeichen stehen also gut, dass die Partie wirklich am Mittwoch durchfgeführt werden kann. Der FC Münsingen empfiehlt auf alle Fälle frühzeitig und mit Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da viele Leute erwartet und die Parkmöglichkeiten beim Sportplatz Sandreutenen beschränkt sind.

 

Die Partie wird auf www.cupplay.ch live übertragen: Hier klicken

 

Matías Delgado war bei der letzten Begegnung der beiden Teams einziger Torschütze.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.