Klarer FCB-Sieg in Münsingen

FC Basel 1893
Mittwoch, 04.03.2015 // 20:58 Uhr

Der FC Basel 1893 liess im Cuphalbfinal gegen den FC Münsingen am Mittwoch, 4. März 2015, nichts anbrennen. Von Anfang dominierte er die Partie und gewann schlussendlich mit 6:1 (5:0). Ahmed Hamoudi eröffnete das Score nach sechs Minuten und brachte seine Mannschaft damit in Torlaune. Die weiteren Treffer erzielten Breel Embolo, Matías Delgado und Yoichiro Kakitani, dem ein Hattrick gelang. In der Schlussphase gelang Christian Plüss der Ehrentreffer für den FC Münsingen. Die Halbfinals im Würth Schweizer Cup werden am 8. April ausgetragen, dabei trifft der FCB auswärts auf den SC Buochs oder den FC St. Gallen.

Der FCB hat anscheinend die Lehren gezogen aus seinen früheren Auftritten auf dem Sportplatz Sandreutenen. Nach dem knappen 1:0-Sieg in der vergangenen Saison und dem 3:1 nach Verlängerung von 1996 liessen die Basler dieses Mal gar keine Zweifel aufkommen daran, wer die bessere Mannschaft ist. Ahmed Hamoudi nutzte bereits in der 6. Minute einen Fehler von Torwart Las Müller zur Basler Führung aus und eröffnete damit den Torreigen.

 

Breel Embolo, Matías Delgado und Yoichiro Kakitani erzielten beim 6:1 in Münsingen die weiteren Treffer. Dem Japaner gelang gar ein Hattrick. FCB-Trainer Paulo Sousa war äusserst zufrieden mit dem Auftritt des Japaners: „Er hat zuletzt gut trainiert und fügt sich immer besser ins Team ein. Es freut mich, dass er seine Leistungen aus dem Training ins Spiel übertragen konnte.“

 

Lob für den FC Münsingen

 

Ebenfalls ein Lob gebührt dem FC Münsingen, einerseits für die gute Organisation dieses Cupviertelfinals und dafür, dass sich die Berner nicht aufgaben nach dem 0:5-Rückstand zur Pause. Der Münsinger Trainer Kurt Feuz hatte in der Pause an das Ehrgefühl seines Teams appelliert: „Wir müssen jetzt alles tun, damit wir nicht das Gesicht verlieren, habe ich in der Halbzeit zum meiner Mannschaft gesagt“, so Feuz nach dem Ende des Spiels. In der 81. Minute wurden sie dafür durch den Ehrentreffer von Chrstian Plüss belohnt.

 

Sousa war froh, dass sich seine Mannschaft schnell auf die Platzverhältnisse einstellen konnte: „Wir haben ein gutes Resultat gegen einen hochmotivierten Gegner bei schwierigen Verhältnissen erzielt.“  Der Platz war wirklich sehr tief und natürlich wurde er mit zunehmender Dauer auch nicht besser. Der FCB liess sich davon aber nicht von seinem Ziel abbringen und qualifizierte sich hochverdient und mit einer soliden und starken Leistung für die Cuphalbfinals, die am 8. April ausgetragen werden. Der FCB trifft dabei auf den Sieger des Viertelfinals SC Buochs–FC St. Gallen. Die Partie musste wegen der Platzverhältnisse in Buochs verschoben werden und wird am nächsten Mittwoch nachgeholt.

 

Das Telegramm:

 

FC Münsingen – FC Basel 1893 1:6 (0:5)

Sportplatz Sandreutenen. – 4‘000 Zuschauer. – SR Bieri.

Tore: 6. Hamoudi 0:1 (Elneny). 24. Kakitani 0:2 (Callà). 34. Embolo 0:3 (Delgado). 41, Delgado 0:4 (Foulpenalty). 43. Kakitani 0:5 (Embolo). 59. Kakitani 6:0 (Albian Ajeti). 81. Plüss 1:6.

 

FCM: Müller; Selmani, Suter, Aegerter, Antonius Dreier (46. Brändle); Christen (60. Plüss), Max Dreier; Lavorato, Frey (46. Preradovic), Funaro; Gasser.

 

FCB: Vailati; Samuel, Suchy (58. Arlind Ajeti), Traoré; Frei (64. Degen), Elneny; Callà, Delgado, Hamoudi ; Kakitani, Embolo (46. Albian Ajeti).

 

Bemerkungen: FCM ohne Erzinger (verletzt) u nd Strahm (gesperrt). FCB ohne Ivanov (verletzt). Ersatzbank FCB: Albian Ajeti, Arlind Ajeti, Degen, González, Vaclik, Xhaka und Zuffi. Restliche Spioeler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 37. Max Dreier (Foul). 40. Antonius Dreier (Reklamieren). 65. Samuel (Foul). – Gedenkminute für den verstorbenen Juniorentrainer vom FC Münsingen Christian Häler.

 

Der Basler Anhang unterstützte sein Team in Münsingen lautstark.
Basler Jubel nach einem der zahlreichen Tore.
Yoichiro Kakitani gelang gegen den FC Münsingen ein Hattrick.

Weitere Fotos vom Cupspiel: Hier klicken

 

(Fotos: Sacha Grossenbacher)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.