Zdravko Kuzmanovic kehrt zum FC Basel zurück

FC Basel 1893
Dienstag, 30.06.2015 // 14:29 Uhr

Der 27-jährige Mittelfeldspieler Zdravko Kuzmanovic, der bei Internazionale Mailand noch über einen bis 2017 laufenden Vertrag verfügte, kehrt nach acht Jahren in Italien und Deutschland zum FC Basel 1893 zurück. Der in Thun geborene schweizerisch-serbische Doppelbürger unterzeichnete am 30. Juni 2015 beim Schweizer Meister einen Fünfjahresvertrag.

Der FCB wertet die Rückkehr von Kuzmanovic neben allen sportlichen Überlegungen als erfreuliche Bestätigung, wonach ehemalige Spieler im absolut leistungsfähigen Alter nach Basel zurückkehren, dorthin also, wo ihnen seinerzeit keine Steine für den Schritt in eine höher eingestufte Liga gelegt wurden.

 

Bei Kuzmanovic war das der Fall, als er 2007 nach nur anderthalb Jahren in der ersten Mannschaft des FCB aufgrund seines Potenzials ein Angebot der AC Fiorentina erhielt. Nach zwei Jahren wechselte er zum VfB Stuttgart und im Januar 2013 schliesslich zu Inter Mailand, seiner dritten Auslandstation. In diesen acht Jahren in der Serie A und in der Bundesliga trug Kuzmanovic annährend 300 Wettbewerbsspiele aus und erzielte dabei 30 Tore. Dazu kamen bisher über 50 Länderspiele für Serbien.

 

Einen vergleichbaren Weg wie Kuzmanovic hatten bereits Spieler wie Marco Streller, Benjamin Huggel, Alex Frei, die Degen-Zwillinge, Matias Delgado oder Behrang Safari gewählt, die alle während ihrer Phase in einer anderen Liga stets im Blickwinkel der FCB-Verantwortlichen blieben. Deshalb konnte Präsident Bernhard Heusler die neueste Verstärkung auch so begründen: „Während all der Jahre, die Zdravko im Ausland verbrachte, waren wir im stetigen Austausch. Wir erhalten einen erfahrenen Mittelfeldspieler im besten Fussballeralter, der zudem für die jüngeren Spieler in unserer Mannschaft eine Vorbildfunktion einnehmen kann. Ich freue mich, dass es mit dem Transfer geklappt hat und bedanke mich auch bei Inter Mailand für die Zusammenarbeit.“

 

Kuzmanovic bestätigte, dass „es immer mein Ziel war, eines Tages zum FCB zurückzukehren. Ich bin glücklich, dass die konkreten Gespräche zügig vorangingen. Ich bin motiviert und sehr ambitioniert und will meinen Beitrag zu weiteren Erfolgen des FCB leisten.“

 

Begonnen hatte Kuzmanovic seine Laufbahn in der Nachwuchsabteilung der Young Boys, ehe er 2004 zum FCB wechselte, wo er zunächst in der U21 spielte. Ein Jahr darauf, im Jahre 2005, schaffte er den Sprung in die 1. Mannschaft des FCB und gehörte bis zu seinem Wechsel nach Florenz zu jenem Kader, das 2007 den Schweizer Cup gewann. Insgesamt bestritt er in seiner ersten Basler Zeit 50 Wettbewerbsspiele (8 Tore) mit der ersten Mannschaft.

 

Kuzmanovic stösst am Mittwochabend, 1. Juli 2015, zu seinen künftigen Teamkollegen, von denen er aus seiner Anfangszeit in Basel noch Matias Delgado und Philipp Degen antreffen wird. Er wird auf seinen Wunsch das Leibchen mit der Rückennummer 22 beziehen und unmittelbar das Training aufnehmen.

 

Zdravko Kuzmanovic wird beim FCB die Nummer 22 tragen.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.