1:3 gegen Donezk zum Auftakt des Valais Cup

FC Basel 1893
Donnerstag, 09.07.2015 // 18:48 Uhr

Wie schon beim Spiel gegen den TSV 1860 München ging der FC Basel auch gegen den FK Schachtar Donezk am Donnerstag, 9. Juli 2015, früh mit 1:0 in Führung. Marc Janko war um die Führung besorgt, doch auch die Ukrainer konnten auf den Rückstand reagieren: Zweimal Oleksandr Gladkiy und Malos Bonfim trafen für Donezk und sorgten damit für den 1:3-Endstand aus Sicht des FCB.

Marc Janko hatte einen Traumeinstand beim FCB: Gerade mal knapp fünf Minuten waren im Valais Cup gespielt, da traf der Österreichische Neuzugang auch schon ins Tor. Er verwertete dabei ein Zuspiel von Adama Traoré zur 1:0-Führung des FCB. Und auch der andere Debütant, respektive Rückkehrer, Zdravko Kuzmanovic hätte beinahe in seinem ersten Spiel unter Urs Fischer getroffen. Der Freistoss des Mittelfeldspielers landete aber am Querbalken.

 

Der FCB erwischte gegen Schachtar Donezk wirklich einen guten Start, baute aber mit zunehmender Spieldauer ab. Trainer Urs Fischer war dann auch vor allem mit den ersten 45 Minuten zufrieden und weniger mit dem, was seine Mannschaft nach dem Seitenwechsel zeigt: „Wir hatten eine gute erste Hälfte, nach dem Wiederanpfiff kamen wir aber nicht mehr richtig in die Zweikämpfe. Dem Führungstreffer der Ukrainer ging zwar meiner Meinung nach ein Foul voraus, aber wir hätten auch schon vorher ein Tor kassieren können. Das 1:3 fiel dann, als wir hinten aufmachten und den Ausgleich suchten“, bilanzierte Fischer.

 

Junge Mannschaft auf dem Feld

 

Der FCB war aber auch mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten. „Der eine oder andere hat heute wohl ein wenig Lehrgeld gezahlt, daraus aber vielleicht auch seine Schlüsse gezogen“, so der FCB-Trainer. Sein Ziel war es seinen Spielern Praxis zu geben, deswegen liess er einen Grossteil der Mannschaft durchspielen und nahm im gesamten Spiel nur zwei Wechsel vor.

 

Jene Spieler, die gegen Donezk nicht zum Einsatz kamen, dürfen sich aber wohl auf einen längeren Einsatz am Samstag freuen. Im zweiten Spiel des Valais Cup trifft der FCB in Solothurn auf den PSV Eindhoven (17.00 Uhr) und einen allerletzten Test gibt es dann am Mittwoch, 15. Juli 2015, gegen Bayer Leverkusen. Tickets für dieses Spiel können Sie hier kaufen.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FK Shachtar Donezk 1:3 (1:1)

Stade du Christ-Roi. – 1‘200 Zuschauer. – SR Stephan Klossner.

Tore: 5. Janko 1:0 (Traoré). 35. Gladkiy 1:1. 70. Gladkiy 1:2. 85. Bonfim 1:3.

 

FCB: Vailati; Akanji, Samuel, Sauro, Traoré; Kuzmanovic (61. Xhaka), Huser; Callà, Araz, Simic (78. Kakitani); Janko (61. Ajeti).

 

Schachtar Donezk: Kanibolotskiy (46. Pyatov); Srna, Kucher (46. Ordets), Rakitskiy (76. Volovyk), Shevchuk; Texeira, Stepanenko (76. Karaveyev); Bonfim, Kobin (46. Malyshev), Taison (46. Azenvendo); Gladkiy (76. Ferreyra (84. Bolbat)).

 

Bemerkungen: FCB ohne Degen, Delgado, Gashi, González, Ivanov (alle verletzt). Ersatzbank FCB: Ajeti, Hoegh, Kakitani, Lang, Salvi und Xhaka. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 81. Texeira (Ballwegschlagen). – 18. Freistoss von Kuzmanovic an die Latte.

 

Marc Janko erzielte bereits nach 5 Minuten sein erstes Tor für den FCB.
Zdravko Kuzmanovic bei seinem ersten Einsatz in Rotblau nach seiner Rückkehr.
Torschütze Marc Janko und Passgeber Adama Traoré bejubeln die Basler Führung.

Weitere Fotos vom Spiel: Hier klicken

 

(Fotos: Andy Müller/freshfocus)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.