1:3-Niederlage im Test bei der Wiener Austria

FC Basel 1893
Freitag, 29.01.2016 // 19:52 Uhr

Der FC Basel 1893 verlor sein Testspiel am Freitag, 29. Januar 2016, auswärts gegen den FK Austria Wien mit 1:3 (1:2). Den Führungstreffer durch Olarenjawu Kayode konnte Marc Janko zwar noch ausgleichen, den weiteren Toren der Österreicher von Alexander Grünwald und Alexander Gorgon hatten die Basler aber nichts mehr entgegenzusetzen. Besonders aufgefallen im Test ist Austria-Captain Gorgon, der an allen drei Toren seines Teams beteiligt war. Für den FCB folgt nun noch ein letzter Test vor dem Saisonstart, am kommenden Dienstag gegen Neuchâtel Xamax FCS (15.00 Uhr).

Im zweitletzten Testspiel vor dem Saisonstart traf der FC Basel auf eine sehr starke Austria Wien. Das von Thorsten Fink trainierte Team setzte zu einem frühen Pressing an und verstand es so, den Baslern das Leben schwer zu machen. Allerdings hatten die Wiener auch den nicht zu unterschätzenden Vorteil von einer sehr frühen Führung auf ihrer Seite: Gerade mal fünf Minuten waren gespielt als Olarenjawu Kayode das Heimteam in Führung brachte.

 

Darauf konnte der FCB noch reagieren; es folgte die beste Phase des FCB in diesem Spiel. Zuerst verpasste Birkir Bjarnason mit einem Kopfball nur knapp den Ausgleich und auch Jean-Paul Boëtius brachte mit einem Weitschuss Gefahr vor das Tor der Österreicher.

 

Sehenswerte Direktabnahme Jankos

 

Nach einer guten halben Stunde wurden die Gäste für ihren Aufwand dann auch belohnt: Marc Janko erzielte mit einer sehenswerten Direktabnahme den Ausgleich. Über das ganze Spiel gesehen war der Erfolg für die Austria aber dennoch verdient. Gerade weil sie im Stande war, auf den Ausgleich zu reagieren und vor allem, weil sie im zweiten Durchgang deutlich mehr Spielanteile hatte.

 

Urs Fischer war denn auch gar nicht zufrieden mit dem Gezeigten seines Teams: „Es fehlte mir die letzte Konsequenz im Spiel meiner Mannschaft. Beispielhaft dafür war das dritte Gegentor, als wir uns mit einem Steilpass ausspielen liessen. Wir aber waren insgesamt zu umständlich.“ Alexander Grünwald per Kopf nach einem Eckball und dessen Namensvetter Gorgon erzielten die weiteren Tore für Austria Wien. Besonders aufgefallen ist Letzterer, war er doch mit zwei Assists und einem Treffer an allen Toren seines Teams beteiligt.

 

Noch ein Test gegen Xamax

 

Man darf bei der Bewertung dieses Freundschaftsspiels aber nicht ausser Acht lassen, dass die Basler erst am Spieltag nach Wien gereist waren und daher sicher weniger Vorbereitungszeit hatten als ihre Antipoden. Nun folgt am kommenden Dienstag noch ein letztes Testspiel in Basel gegen Neuchâtel Xamax (15.00 Uhr), ehe am Sonntag, 7. Februar 2016, der Rückrundenstart mit dem Heimspiel gegen den FC Luzern folgt.

 

Das Telegramm:

 

FK Austria Wien – FC Basel 1893 3:1 (2:1)

Generali Arena. – 2‘200 Zuschauer. – SR Vladimir Lukenic.

Tore: 5. Kayode 1:0 (Gorgon). 36. Janko 1:1 (Safari). 45. Grünwald 2:1 (Gorgon). 61. Gorgon 3:1 (Larsen).

 

Austria Wien: Hadzikic; Larsen (77. Koch), Shikov, Rotpuller, Martschinko; Grünwald (84. Vukojevic), Holzhauser (86. Prokop); Venuto (76. Meilinger), Kehat (77. Serbest), Gorgon; Kayode (81. Friesenbichler).

 

FCB: Vaclik; Lang, Akanj (70. Samuel), Suchy, Safari (70. Traoré); Xhaka, Zuffi (61. Fransson); Embolo, Bjarnason (70. Callà), Boëtius (61. Steffen); Janko.

 

Bemerkungen: Austria Wien ohne Almer und Ronivaldo (beide verletzt). FCB ohne Aliji, Delgado (krank), Hoegh, Kutesa (verletzt), Degen und Sporar (rekonvaleszent). – Verwarnungen: 66. Xhaka (Foul).

 

Taulant Xhaka im Zweikampf mit Olarenwaju Kayode.
Alexander Gorgon erwischte einen sehr starken Tag beim Spiel gegen den FCB.
Marc Janko kommt einen Schritt zu spät gegen Osman Hadzikic.

Weitere Fotos: Hier klicken

 

(Fotos: FOTObyHOFER/Christian Hofer)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.