Verdienter 2:1-Erfolg gegen Lokomotive Moskau

FK Lokomotive Moskau
Donnerstag, 19.01.2017 // 18:54 Uhr

Im zweiten und letzten Testspiel in Marbella traf der FC Basel 1893 am Donnerstag, 19. Januar 2017, auf den FK Lokomotive Moskau. Die Basler waren in der ersten Halbzeit überlegen und gingen verdient mit einer 1:0-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichener und die Russen konnten durch Artem Galadzhan (61.) ausgleichen. In der Schlussphase wurden die Basler aber wieder dominanter und kamen durch Andraz Sporar zum verdienten 2:1-Siegestreffer.

Die Basler legten  gegen die Moskowiter einen sehr starken Start hin. Während der gesamten ersten Halbzeit wurde Tomas Vaclik nicht ein einziges Mal ernsthaft geprüft. Gegen vorne lief dagegen einiges bei Rotblau. So war das 1:0 für den FCB nach einer guten halben Stunde auch mehr als verdient. Nach einer schönen Kombination landete der Ball bei Matías Delgado und dessen gefühlvolle Flanke mit dem linken Fuss verwertete Marc Janko zur Basler Führung.

 

Der FCB-Stürmer sollte gleich darauf nochmals im Mittelpunkt stehen, allerdings unfreiwillig, denn wenig später beging Taras Mikhalik eine Tätlichkeit am Österreichischen Stürmer und wurde vom Platz gestellt. Im Sinne eines richtigen Tests einigten sich die beiden Teams aber, dass auch Lokomotive Moskau zu elft weiterspielen dürfe. Ivan Lapshov ersetzte den Rotsünder in der Folge.

 

Zweite Halbzeit ausgeglichener

 

Nach der Halbzeit flaute das Geschehen auf dem Platz ein wenig ab und nach rund einer Stunde kamen die Russen zu ihrer ersten nennenswerten Chance. Igor Denisovs Abschluss landete aber im Aussennetz. Besser machte es kurz darauf Artem Galadzhan: Den ersten Abschluss von Aleksey Miranchuk konnte Éder Balanta, der die Aktion mit einem Fehlpass verschuldet hatte, noch parieren, beim Nachschuss von Galadzhan war die Basler Abwehr aber eben machtlos.

 

Die Partie verlief nun ausgeglichener. Der FCB konnte in der Schlussphase aber nochmals nachlegen und wurde wieder dominanter. Dafür belohnten sich die Rotblauen selber: Manuel Akanji spielte in der 83. Minute eine Flanke in den Strafraum und Andraz Sporar traf per Direktabnahme zum verdienten 2:1. Gerade über die gesamte Spielzeit gesehen waren die Basler das aktivere und dominantere Team gewesen, zudem hatten sie vor allem im ersten Durchgang auch sehr gut verteidigt.

 

Das Testspiel gegen Lokomotive Moskau war das letzte im Rahmen des Trainingslagers in Marbella. Am Samstag begibt sich die 1. Mannschaft des FCB auf den Heimweg, wo sie den Rest der Vorbereitung in Angriff nehmen wird – unter anderem mit zwei weiteren Tests gegen den FC Chiasso am kommenden Mittwoch und gegen den schwedischen Club Esbjerg fb am Samstag, 28. Januar 2017.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FK Lokomotive Moskau 2:1 (1:0)

Football Center Marbella. – 70 Zuschauer. – José Maria Sánchez.

Tore: 31. Janko 1:0 (Delgado). 61. Galadzhan 1:1. 83. Sporar 2:1 (Akanji).

 

FCB: Vaclik; Lang (56. Akanji), Suchy (78. Cumart), Balanta (83. Vogrig), Petretta (83. Steffen); Fransson (65. Pickel), Zuffi (78. Kutesa); Bua (46. Elyounoussi), Delgado (65. Mazambi), Bjarnason, Janko (46. Sporar).

 

Lok. Moskau: Abaev (46. Kochenkov); Yanbaev (78. Rotenberg), Mykhalik, Barinov, Vitali Denisov; Igor Denisov (86. Makoev), N’Dinga, Miranchuk (86. Makarov), Kolomeytsev (81. Lysov); Kasaev (46. Galanin), Portnyagin (46. Galadzhan).

 

Bemerkungen: FCB ohne Gaber, Riveros, Serey Die und Traoré (alle Nationalmannschaft) und Doumbia (krank). – Platzverweis: 35. Mykhalik (Tätlichkeit). Verwarnungen: 18. Miranchuk (Foul). 70. Manzambi (Foul). –  14. Tor von Balanta wegen Abseits aberkannt. – 38. Lapshov ersetzt Mykhalik.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.