Einer der schönsten FCB-Cupsiege überhaupt

FC Basel 1893
Donnerstag, 25.05.2017 // 18:01 Uhr

Mit dem Sieg im Final des Helvetia Schweizer Cup gelang dem FC Basel 1893 ein Meisterstück. Nicht nur weil er das erste Team überhaupt ist, das den FC Sion in einem Cupfinal schlagen konnte, sondern auch weil er in einem kampfbetonten Spiel nie zurückzog und alles nötige für diesen Erfolg tat. Mit dem sechsten Double der Vereinsgeschichte krönt Rotblau eine sowieso schon hervorragende Saison und bescherte einigen FCB-Verantwortlichen einen schönen Abgang, auch wenn die Saison noch nicht zu Ende ist.

Urs Fischer und sein Team hatte keinen einfachen Job in den vergangenen Wochen: Der FCB stand schon seit fast einem Monat als Meister fest und der Trainer betonte immer wieder, wie schwierig es war die Spannung in der Mannschaft aufrecht zu erhalten.

 

Ein gewisser Spannungsabfall war nämlich durchaus auszumachen, anders lässt es sich nicht erklären, dass die Basler viermal in Folge in der Meisterschaft nicht mehr gewinnen konnten. Genau von diesem Zeitpunkt an, als feststand, dass der FCB Meister ist, folgten drei Remis und zuletzt eine Niederlage in Bern.  Zuvor hatte man in 30 Spielen gerade mal 13 Punkte abgegeben.

 

Auf den Punkt bereit

 

Logischerweise konnten die Basler in dieser letzten Zeit nicht immer überzeugen. Was ihnen aber gelang, war auf den Punkt genau bereit zu sein, als es sportlich wieder etwas zu holen gab, nämlich eben jenen Cuspieg. Beide Teams zeigten in diesem Endspiel eine leidenschaftliche Leistung und kämpften wahrlich um jeden Ball und Zentimeter. So war es auch nicht verwunderlich, dass es in der ersten Hälfte dieses Spiels nur zu wenigen Torszenen kam. Als dann aber die Seiten gewechselt wurden, dauerte es nur zwei Minuten bis der FCB in Führung ging und in der Folge auch das Zepter übernahm.

 

Emotionaler Jubel nach Delgados 1:0...

Auch den Fans von Rotblau sei hier ein Kränzchen gewunden: Klar in der Unterzahl im Stade de Genève feuerten sie ihr Team praktisch ununterbrochen an, trieben damit ihr Team an und übertönten die Walliser.

 

In mehrfacher Hinsicht ein schöner Erfolg

 

Für den FCB und seine Anhänger ist dieser Erfolg in mehrfacher Hinsicht schön: Einerseits konnten die Bebbi mit dem gleichen Resultat Revanche nehmen für den verlorenen Cupfinal 2015 im eigenen Stadion und andererseits waren und bleiben bekanntlich sie die Ersten, die den FC Sion in einem Cupfinal geschlagen haben. Damit ist klar, dass dies ein Cupsieg für die Geschichtsbücher ist. Dieser ist mehr als eine Entschädigung dafür, dass für einmal nicht europäisch überwintert werden konnte.

 

Einen schöneren Abschied als das sechste Double hätte man sich für die abtretende Führung und Urs Fischer sowie Markus Hoffmann wohl nicht ausmalen können. Das ganze Team und im Besonderen die Letztgenannten dürfen nun noch zwei Spiele geniessen, bevor eine fantastische Saison mit dem Heimspiel gegen den FC St. Gallen abgeschlossen werden wird.

 

...und bei der Pokalübergabe.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.