Der FCB verpflichtet Ricky van Wolfswinkel

FC Basel 1893
Mittwoch, 14.06.2017 // 15:53 Uhr

Der FC Basel 1893 hat am Mittwoch, 14. Juni 2017, mit dem Niederländer Ricky van Wolfswinkel einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 abgeschlossen. Der 28-jährige Stürmer stösst vom aktuellen niederländischen Cupsieger Vitesse Arnheim, mit dem er in der abgelaufenen Saison den fünften Schlussrang der Eredivisie belegte, zum Schweizer Meister.

Mit Ricky van Wolfswinkel verpflichtet der FC Basel 1893 einen erfahrenen Stürmer, der sich in der Vergangenheit an verschiedenen Stationen durch seine grosse Treffsicherheit ausgezeichnet hat. In der Saison 2016/2017 hat der 28-Jährige, der bisher in zwei Spielen für die niederländische Nationalmannschaft zum Einsatz kam, für Vitesse Arnheim in 32 Spielen 20 Tore erzielt.

 

Zuvor war van Wolfswinkel – teilweise auf Leihbasis – bei Betis Sevilla, Saint-Étienne, Norwich City und Sporting Lissabon engagiert, nachdem er sein Heimtatland verlassen hatte. Seine ersten Profistationen in den Niederlanden waren ab 2007 sein Jugendclub Vitesse Arnheim und der FC Utrecht gewesen.

 

FCB-Sportdirektor Marco Streller freut sich über den Neuzugang: „Wir waren auf der Suche nach einem Stürmer, der eine gewisse Erfahrung mit bringt und in der Vergangenheit bewiesen hat, dass er torgefährlich ist. Ein Stürmertyp mit diesem Anforderungsprofi ist sehr schwierig zu finden, weil solche Spieler für den FCB schnell unbezahlbar werden. Meine Kollegen der technischen Kommission und ich haben Ricky mehrmals sehr genau beobachtet – und alle kamen unabhängig voneinander zum gleichen Fazit. Zudem ist er mir persönlich bereits aufgefallen, als ich mit dem FCB gegen ihn gespielt habe während er bei Sporting Lissabon war. Man sieht einfach die unglaubliche Qualität, die er mitbringt. Er wurde Zweiter in der Torschützenliste der Eredivisie und hat kürzlich noch mit zwei Toren den Cupfinal entschieden. Ich freue mich wirklich sehr, dass er bei uns unterschrieben hat.“

11.12.2016

10 Fotos

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.