UYL: Der FCB scheitert im Achtelfinal ganz knapp

FC Basel 1893
Mittwoch, 21.02.2018 // 18:01 Uhr

Die U19-Auswahl des FC Basel 1893 verlor ihren Achtelfinal in der UEFA Youth League (UYL) beim Club de Atlético Madrid am Mittwoch, 21. Februar 2018, mit 0:1. Das entscheidende Tor fiel erst in der Schlussphase durch den kurz zuvor eingewechselten Alberto Salido. Beinahe wäre den Baslern noch der Ausgleich gelungen, Yves Kaisers Abschluss prallte aber an die Querlatte. Somit endet die bisher erfolgreichste UYL-Kampagne des FCB in der Hauptstadt Spaniens mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse.

Mittwoch, 21.02.2018

Im Video: U19-Captain Yves Kaiser nach der Niederlage in der UYL

Video: Fabio Halbeisen

Am Ende waren es zu viele Grosschancen, die der FCB dem Heimteam zugestehen musste. Bereits in der ersten Halbzeit kam Atlético Madrid zu zwei guten Chancen, in der zweiten Halbzeit folgten weitere sehr gute Möglichkeiten, die der junge FCB-Goalie Felix Gebhardt teilweise mirakulös parierte. In der 83. Minute war Gebhardt allerdings machtlos, als Alberto Salido den Ball von der Strafraumgrenze ins Tor schlenzte. So geht Atlético Madrid was die Chancen anbelangt als verdienter Sieger vom Platz und zieht in den Viertelfinal der Youth League ein.

 

Der FCB war in diesem Spiel aber keineswegs die schlechtere Mannschaft, kam im Vergleich zum Heimteam aber zu wenig guten Chancen. Erst als der FCB in den Schlussminuten alles nach vorne warf, traf Yves Kaiser leider nur die Latte. Für die jungen Talente des FCB ist dies eine bittere Niederlage, da man über 90 Minuten durchaus mit dem Gegner mithalten konnte.

 

Erinnerungen an Trondheim

 

So fühlen sich einige im Team von Trainer Arjan Peço an das Playoff-Spiel vor einem Jahr erinnert, als der FCB gegen den Rosenborg Ballklub ebenfalls ein gutes Spiel zeigte, sich am Ende aber auch 0:1 geschlagen geben musste.

 

Der FCB kann aber trotz des Ausscheidens stolz sein auf das, was er geleistet hat. Nicht nur auf den Auftritt in Madrid, sondern auch auf seine gesamte Kampagne in der diesjährigen Youth League. Die Basler haben sich immerhin in der Gruppenphase gegen Manchester United, Benfica Lissabon und ZSKA Moskau durchgesetzt und so den grössten Erfolg in der Youth League erreicht.

 

Das UYL-Team reist am Donnerstag zurück in die Heimat. Bereits am kommenden Samstag startet die U18 in die Rückrunde, die U21 trägt ihr erstes Spiel am 3. März aus.

 

Das Telegramm:

 

Club Atlético de Madrid – FC Basel 1893 1:0 (0:0)

Ciudad Deportiva Cerro Del Espino. – 500 Zuschauer. – SR Andrew Dallas (Schottland).

Tore: 83. Salido 1:0.

 

Atlético Madrid: Dos Santos; Carlos Isaac, Aitor Puñal, Montero, Gastañaga; Muñoz (61. Clemente), Toni Moya, Carro, Salomón (80. Salido); Navarro, Garces Moreno (71. Riquelme).

 

FCB: Gebhardt; Stabile, Kaiser, Lokaj, Dejan Zunic; Bislimi (85. Tushi), Ferreira (71. Pepsi), Conus; Pululu, Rashiti, Okafor (68. Suter).

 

Ersatzbank FCB: Beck, Ejupi, Gaudiano, Hammel, Pepsi, Suter und Tushi. – Verwarnungen: 28. Ferreira (Foul). 45. Bislimi (Foul). 69. Dejan Zunic (Reklamieren). 75. Riquelme (Foul). 93. Conus (Unsportlichkeit). – 86. Lattenschuss Kaiser.

21.02.2018

11 Fotos

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.