Ein internationaler Donatoren-Lunch

Mittwoch, 30.07.2014 // 16:06 Uhr

Der FC Basel 1893 lud am Mittwoch, 30. Juli 2014 zum traditionellen FCB-Donatoren Lunch. Über 200 Donatoren fanden den Weg in die Baloise Lounge im St. Jakob-Park. Beim Mittagessen und bei gemütlichem Zusammensein gab der neue Cheftrainer Paulo Sousa Einblicke in seine ersten sechs Wochen am Rheinknie. Auch alle neun FCB-Neuverpflichtungen waren mit von der Partie und gaben dem Anlass ein internationales Flair.

FCB-Präsident Bernhard Heusler war sichtlich und hörbar erfreut, „trotz den Sommerferien, so viele Gäste beim Lunch begrüssen zu dürfen“ und bedankte sich bei den Donatoren für ihre wertvolle Unterstützung für den FC Basel 1893. In seiner Ansprache ging Heusler auf die neue FCB-Ära ein: „Es ist unser Ziel, immer selbstkritisch zu sein und uns zu verbessern. Wir sind uns bewusst, dass wir grosse Einschnitte vorgenommen haben. Jetzt hat der FCB ein neues Gesicht und es ist mir sehr wohl dabei. Ich freue mich sehr auf die nächsten Monate.“

 

Sousa: „Das Basler Publikum ist sehr enthusiastisch“

 

Freude strahlte auch der neue FCB-Cheftrainer Paulo Sousa beim Talk mit Remo Meister, Leiter Corporate Communications beim FC Basel 1893 aus und schwärmte von der Heimpremiere vom vergangenen Sonntag: „Die Atmosphäre beim Spiel gegen Luzern war wunderbar. Es ist toll, dass beim ersten Heimspiel so viele Fans dabei waren. Das Basler Publikum war sehr enthusiastisch und ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Menschen ins Stadion kommen die wir begeistern können.“ Angesprochen auf sein sehr aktives und für die Zuschauer unterhaltsames Coaching an der Seitenlinie schmunzelte Sousa: „Das ist meine Energie, mein Naturell. Ich will meinen Spielern helfen, sie motivieren und pushen.“

 

Weiter sprach der 43-jährige Portugiese über seine persönliche Integration am Rheinknie – nach sechs Wochen in Basel wusste Sousa nur Positives zu berichten: „Ich habe mich im Club und in Basel gut eingelebt. Mein Staff und ich wurden sehr freundlich aufgenommen. Die Menschen hier sind sehr hilfsbereit und der Verein arbeitet hoch professionell.“

 

Alle neue Gesichter mit von der Partie

 

Paulo Sousa brachte auch gleich alle neun Neuverpflichtungen und vom Nachwuchs ins Kader aufgerückte Spieler mit. Tomas Vaclik, Pascal Albrecht, Luca Zuffi, Shkelzen Gashi, Breel Embolo, Derlis González, Yoichiro Kakitani, Walter Samuel und der erst am Dienstag verpflichtete Ahmed Hamoudi wurden vorgestellt und von den anwesenden Donatoren mit herzlichem Applaus empfangen. Noch nie konnten beim traditionellen Lunch so viele neue Gesichter auf einmal vorgestellt werden. Die aus der Schweiz, Tschechien, Paraguay, Japan, Argentinien und Ägypten stammenden Spieler sorgten für eine Multikulti-Mischung und internationales Flair an der gelungenen FCB-Veranstaltung. 


Über 200 Donatoren waren beim Lunch dabei.
FCB-Präsident Bernhard Heusler bedankte sich für die wertvolle Unterstützung.
Cheftrainer Paulo Sousa im Gespräch mit Remo Meister.
Alle neun Neuzugänge waren mit von der Partie.
Die neuen Kaderspieler - wie hier Breel Emobolo - wurden einzeln vorgestellt.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.