Zwölf Spieler während der Pause im Einsatz

Ahmed Hamoudi
Donnerstag, 13.11.2014 // 17:43 Uhr

Während der Nationalmannschaftspause in November sind wieder einige Spieler des FC Basel 1893 unterwegs. Nicht weniger als zwölf FCB-Akteure bestreiten mit ihren Nationalteams während der nächsten Woche Qualifikationsspiele für Kontinentalmeisterschaften und Testpartien verteilt auf drei Erdteilen.

Beim Zusammenzug der Schweizer Nationalmannschaft, die ein Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft gegen Litauen bestreiten wird, sind mit Fabian Frei und Fabian Schär zwei Spieler der Rotblauen dabei. Das Spiel gegen die Balten am kommenden Samstag dürfte für die Schweiz wegeweisend sein für die restliche Qualifikationsphase, für die Eidgenossen geht es bei der Partie in St. Gallen darum den Kontakt zur Spitze zu halten. Abgerundet wird dann das Nationalmannschaftsjahr mit einem Test gegen Polen in Breslau am darauffolgenden Dienstag. Testspiele bestreiten auch Pascal Albrecht und Breel Embolo mit der U21-Nati. Sie treffen zuerst in Potsdam auf Deutschland und dann in Thun auf Schottland.

 

In der EM-Quali stehen mit Marek Suchy und Tomas Vaclik zwei weitere FCB-Akteure im Einsatz. In der Gruppe A kommt es dabei zum etwas überraschenden Spitzenkampf zwischen Tschechien und Island. Beide Teams holten aus ihren bisherigen drei Partien das Punktmaximum und sind im Moment weit vor der Niederlande und der Türkei platziert, die man zu Beginn wohl etwas weiter vorne erwartet hätte. Das Spiel vom Sonntag zwischen Tschechien und Island ist das letzte der tschechischen Nationalmannschaft in diesem Jahr.

 

Serey Die und Elneny stehen mit ihren Nationalteams in entscheidenden Phasen.

Zu seinem A-Nationalmannschaftsdebüt könnte Arlind Ajeti in dieser Woche kommen: Der Innenverteidiger wurde erstmals für die albanische Nationalmannschaft aufgeboten und trifft in Freundschaftsspielen auf Frankreich und Italien.

 

Entscheidungen in Afrika

 

Auch in Afrika streiten sich die Nationalmannschaften um die letzten noch verbliebenen Plätze der Kontinentalmeisterschaft, dem Africa Cup of Nations. Diese Qualifikation wird in der nächsten Woche abgeschlossen, es geht also um die Wurst. Die Elfenbeinküste und Ägypten haben in der Gruppe D, respektive in der Gruppe G, dabei sehr ähnliche Konstellationen. Beide Teams können die Qualifikation für das Turnier anfangs nächstes Jahr noch aus eigener Kraft schaffen. Im Moment stehen aber beide Mannschaften noch auf dem dritten Tabellenrang, der nicht zur Teilnahme berechtigen würde, haben aber noch Begegnungen mit den direkten Konkurrenten um die Qualifikation: Die Elfenbeinküste mit Geoffroy Serey Die spielt am Freitag auswärts gegen Sierra Leone und am kommenden Mittwoch zuhause gegen Kamerun. Ägypten mit Mohamed Elneny und Ahmed Hamoudi spielt an denselben Tagen; zuerst zuhause gegen Senegal und dann in Tunesien.

 

Marcelo Díaz trifft mit Chile auf Venezuela und Uruguay.

Die Teilnehmer der Copa América 2015 stehen bereits fest, Marcelo Díaz‘ Chile ist als Gastgeber automatisch für dieses Turnier qualifiziert und Derlis González‘ Paraguay wird beim Turnier in diesem Sommer auch vertreten sein. Chile und Paraguay bestreiten daher auch nur Testspiele. Während Chile am Samstag und am Dienstag gegen Venezuela und Uruguay antreten wird, testet Paraguay zweimal gegen Peru.

 

Noch fünf FCB-Spiele in diesem Jahr

 

Spätestens Ende nächste Woche sollten dann aber alle Nationalspieler wieder in Basel sein, um die letzten fünf Spiele des Jahres 2014 zu bestreiten. Auch da wird es nochmals zu internationalen Begegnungen kommen, in der entscheidenden Phase der UEFA Champions League trifft der FCB zuerst zuhause auf Real Madrid und zum Abschluss des Jahres auswärts auf den Liverpool FC. In der Meisterschaft kommt es noch zu Begegnungen mit Aarau, dem FCZ und Luzern. Hoffentlich kehren alle FCB-Spieler gesund und mit positiven Erfahrungen zurück, um diese wichtige letzte Phase des Jahres erfolgreich zu gestalten.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.