#mehrals90min: FCB engagiert sich für sehbehinderte Fans

Freitag, 20.10.2017 // 09:43 Uhr

Vom 21. bis 29. Oktober 2017 machen Schweizer Profi-Clubs das Miterleben des Spitzenfussballs für blinde und sehbehinderte Menschen zum Thema. Im Rahmen der SFL-Themenwoche möchten die Liga und zwölf beteiligte Clubs Betroffene zu Wort kommen lassen und darauf hinarbeiten, die Zugänglichkeit eines Ligaspiels für Menschen mit einer Sehbehinderung zu verbessern. Um einen Beitrag dafür zu leisten, dass blinde und sehbehinderte Menschen den Fussball in den Stadien ohne Zeitverzögerung mithören können, wird der FCB die "Match worn-Trikots" aus dem Heimspiel gegen den FC Thun versteigern.

Das Fussballpublikum widerspiegelt die ganze Bandbreite unserer heutigen Gesellschaft. Ein Fussballstadion soll ein Ort sein, wo Fans – mit unterschiedlichen Lebensrealitäten – gemeinsam ihre Emotionen für ihren Verein leben können. Die SFL arbeitet zusammen mit ihren Clubs daran, die Barrierefreiheit der Schweizer Stadien und der Live-Fussballübertragungen für sehbehinderte und blinde Menschen zu verbessern. Für die Umsetzung stehen der Liga mit dem Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband (SBV) und Radio Blind Power wichtige Partner zur Seite. Das Bundesamt für Sport (BASPO) und das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (EBGB) tragen die Initiative mit.

 

Behindertenbeauftragte als Lizenzvorgabe

 

Seit diesem Jahr muss jeder Club der Raiffeisen Super League und Brack.ch Challenge League über einen Behindertenverantwortlichen verfügen, wie es auch die UEFA im Reglement zur Clublizenzierung vorschreibt. Im Hinblick auf die Themenwoche bildete die SFL ihre Behindertenverantwortlichen zusammen mit dem SBV und dem Zentrum für Zugang zu Fussball in Europa (CAFE) spezifisch auf Menschen mit einer Sehbehinderung aus.

 

Genauste Beschreibung der Fussballspiele mit Blind Power

 

Audiodeskription (Beschreibung für blinde und sehbehinderte Menschen) ist eine wichtige Voraussetzung für Menschen mit einer Sehbehinderung, Fussballspiele überhaupt miterleben zu können.  Die SFL und Liga-Hauptsponsor Raiffeisen sind daher mit dem Schweizer Integrationsradio Blind Power eine mehrjährige Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam wird das Ziel angestrebt, alle Spiele der RSL per Audiodeskription zu übertragen und die technischen Hürden einer verzögerungsfreien Übertragung in den Stadien zu überwinden.

 

Die Kraft des Fussballs nutzen

 

In der Schweiz gibt es aktuell über 320'000 Menschen mit einer Sehbehinderung. Mit der immer älter werdenden Gesellschaft wird sich diese Zahl weiter erhöhen. Es ist eine wichtige Aufgabe der Gesellschaft, die Teilhabe dieser Menschen an sportlichen Ereignissen sicherzustellen. Der Schweizer Profifussball stellt sich dieser Verantwortung - im Bewusstsein, dass Fussball mehr ist als 90 Minuten.

 

Trikotversteigerung für den guten Zweck

 

Derzeit können blinde und sehbehinderte Fans dank Radio Blind Power drei Spiele pro Runde von zuhause aus, von unterwegs und mit einer zeitlichen Verzögerung im Stadion mitverfolgen. Zwölf Vereine der Swiss Football League, darunter der FCB, nehmen aktiv an der Themenwoche teil und versteigern ihre Trikots aus den Spielen während der Themenwoche. Die gesamten Erlöse aller Versteigerungen der Clubs werden dafür verwendet, alle Spiele der Raiffeisen Super League Menschen mit einer Sehbehinderung zugänglich und die Beschreibungen in den Stadien ohne Zeitverzögerung hörbar zu machen, was heute aufgrund von technischen Hürden noch nicht möglich ist. Die "Match worn" Trikots aller FCB-Spieler, die beim morgigen Spiel gegen den FC Thun zum Einsatz kommen, werden ab kommendem Montag versteigert. Nähere Informationen zur Versteigerung finden Sie ebenfalls am Montag auf fcb.ch.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.