FCB-Frauen unterliegen YB 3:4 – nächstes Spiel am Montag

Freitag, 30.11.2018 // 11:57 Uhr

Das Frauenteam des FC Basel 1893 unterlag am Mittwoch, 28. November 2018, auswärts dem BSC Young Boys in einem spektakulären Spiel mit 3:4. Einen 0:2-Rückstand konnte Rotblau in eine 3:2-Führung umwandeln, ehe den Gastgeberinnen noch zwei Tore zum 4:3-Endstand gelangen. Das nächste Spiel bestreitet das Team von Thomas Moritz am kommenden Montag zuhause gegen den FC Luzern (20.00 Uhr).

Alle bisherigen Begegnungen zwischen den beiden Teams in dieser Saison waren sehr verlaufen; in der Meisterschaft siegte der FCB mit 2:1, im Cup hatten die Bernerinnen mit 1:0 die Nase vorn gehabt.

 

Im dritten Aufeinandertreffen schienen die FCB-Frauen einer klaren Niederlage entgegen zu steuern. Nach 15 Minuten stand es bereits 2:0 für die YB-Frauen. In der 5. Minute hatte Stephanie Waeber den ersten Treffer der Partie erzielt und zehn Minuten später überlobte Aline Stöckli Nadine Böni im Tor der Baslerinnen – und das aus gut 20 Metern. Und so führten die Bernerinnen nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0.

 

Vom 0:2 zum 3:2

 

Doch das Team von Thomas Moritz liess sich nicht aus der Ruhe bringen und erzielte schon kurz darauf durch Tyara Buser den Anschlusstreffer. Bei diesem 2:1 blieb es bis zur Halbzeit. Nach der Pause kamen die Baslerinnen stärker auf. Bereits in der 50. Minute erzielte U19-Nationalspielerin Tyara Buser ihren zweiten Treffer in dieser Partie und weitere sechs Minuten später zog Melanie Huber aus gut 20 Metern ab und überlistete damit Seraina Friedli im Berner Tor zur 3:2-Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt zeigten die FCB-Frauen grosse Moral.

 

Leider hatte diese Führung aber nicht lange Bestand: Bereits vier Minuten später, im Gegenzug an ein wegen Abseits’ aberkanntes Tor Marion Reys, gelang Noemi Gillmann wieder der Ausgleich. Eine Viertelstunde vor dem Ende stellte Jana Neuhaus mit ihrem Tor das Schlussresultat von 4:3 her. Es war ein spektakuläres Spiel und fast jede Chance wurde genutzt.

 

Weiter geht es am Montag

 

Mit dieser Niederlage musste der FCB YB an sich vorbeiziehen lassen, die Bernerinnen haben allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto. Die Baslerinnen rangieren zurzeit auf Platz 5 der Nationalliga A.

 

Weiter geht es mit dem Heimspiel gegen den FC Luzern. Dieses Spiel findet aber erst am Montag 3. Dezember 2018 um 20.00 Uhr auf dem Nachwuchs-Campus Basel statt, somit haben die FCB-Frauen ein spielfreies Wochenende.

 

Das Telegramm:

 

BSC Young Boys – FC Basel 1893 4:3 (2:1)

Wyler Sportpark. – 170 Zuschauer.

Tore: 5. Waeber 1:0. 15. Stöckli 2:0. 23. Buser 2:1. 50. Buser 2:2. 56. Huber 2:3. 60. Gillmann 3:3. 74. Neuhaus 4:3.

 

YB: Friedli; Hurni (59. Tiller), Fasel, Schmid, Gillmann; Wälti (59. Stahl); Neuhaus Stöckli (75. Von Potobsky), Ismaili, Elsener; Waeber.

 

FCB: Böni; Jermann, Brunner, Hirschi, Klotz; Huber; Sundov (75. Jenzer), Solow; Rey, Buser, Sturgess.

 

Bemerkungen: FCB ohne Banecki, Bunter, Burla, Frei, Jaser, Marti, Peromingo (alle rekonvaleszent), Bangerter (verletzt) und Schürmann (privat). – Verwarnungen: 65. Sundov. 63. Neuhaus.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.