Eine Stellungnahme der FCB-Führung

Mittwoch, 17.06.2020 // 18:55 Uhr

Die Führung des FC Basel 1893 nimmt Stellung zu den Forderungen der Muttenzerkurve vom 17. Juni 2020.

Die Führung des FCB teilt die Sorgen der Fans um die Überwindung der derzeit schwierigen Situation beim FC Basel 1893. Der Übergang von einer Phase der jahrelangen Euphorie in eine Phase unter neuen Rahmenbedingungen, ist für alle Beteiligten eine grosse Herausforderung. Die Führung des FCB hat Verständnis dafür, wenn Entscheide nicht immer auf Wohlwollen treffen. Sie nimmt aber für sich in Anspruch, jederzeit und ausschliesslich im besten Interesse des FCB gehandelt zu haben. In diesem spielen alle Fans sowie auch die Muttenzerkurve eine wichtige Rolle. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sind aber auch gegenüber den Spielerinnen und Spielern aller Kategorien, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Sponsoren und den zahlreichen Fanclubs, die der FCB weit über die Region hinaus hat, verantwortlich.

 

Die Meinungen und Vorschläge aller Fans hat der FCB immer ernst genommen. Die Führung des FCB ist auch mit Vertretern der Muttenzerkurve im regelmässigen Austausch.

 

Die heutige FCB-Führung hat immer wieder gezeigt, dass sie mit allen Interessensgruppen den Dialog sucht und führt. Dazu ist sie auch weiterhin bereit. Im Vordergrund stehen aber jetzt für den Club das Erreichen aller sportlichen (und damit auch wirtschaftlichen) Ziele, die noch in Griffweite sind, namentlich die Meisterschaft, den Cup und die Qualifikation für die Viertelfinals der UEFA Europa League. Die heutige FCB-Führung weist deshalb die Rücktrittsforderungen zurück. Selbstverständlich ist sie jederzeit gerne bereit für einen offenen, transparenten und fairen Dialog.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

12.08.2022 // St. Jakob-Park

Catering-Situation im
St. Jakob-Park

12.08.2022 // credit suisse super league

Jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen

12.08.2022 // Joggeli-Shuttle

Kein Joggeli-Shuttle am Sonntag

11.08.2022 // UEFA Europa Conference League

UECL-Play-offs: Der FCB trifft auf CSKA-Sofia

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.