GV des FC Basel 1893 am 9. November 2020 in der St. Jakobshalle

Dienstag, 29.09.2020 // 14:10 Uhr

Die Clubleitung des FC Basel 1893 hat an ihrer heutigen Sitzung beschlossen, die 126. ordentliche Generalversammlung des Vereins am 9. November 2020 in der St. Jakobshalle abzuhalten.

Da die GV in diesem Jahr coronabedingt erst im Herbst stattfindet, wird sie in der St. Jakobshalle abgehalten. Damit ist sichergesellt, dass die Versammlung unabhängig von Wettereinflüssen durchgeführt werden kann. Es war der Clubleitung zu jedem Zeitpunkt von grosser Wichtigkeit, die GV ordentlich und wie gewohnt durchzuführen und auf andere Formen (schriftliche Abstimmung, virtuelle Durchführung) zu verzichten.

 

Wie bereits an der Generalversammlung im vergangenen Jahr angekündigt, wird die Clubleitung den Vereinsmitgliedern eine umfassende Anpassung der Vereinsstatuten zur Abstimmung vorlegen. Gemäss den aktuellen Statuten ist der Präsident des Vereins automatisch auch Delegierter für den Verwaltungsrat der FC Basel 1893 AG, zu der die 1. Herrenmannschaft des FCB gehört und an welcher der Verein mit 25% beteiligt ist. Diese Doppelfunktion soll durch die vorgeschlagenen Statuten aufgehoben werden. Neu soll der Delegierte für die FC Basel 1893 AG unabhängig vom Präsidenten des Vereins gewählt werden.

 

Die nun vorgeschlagene Statutenänderung ist das Resultat eines intensiven Vernehmlassungsprozesses. Die Clubleitung hat unter der Führung von Roland Heri im Frühjahr Workshops durchgeführt, an denen auch interessierte Vereinsmitglieder ihre Ideen und Anregungen einbringen konnten. Diese Vorschläge wurden bei der Neufassung der Statuten berücksichtigt. Wie an der letzten GV erwähnt, wurden zusätzlich alle Statutenänderungen seit 2006, die zwar beschlossen, aber nicht im Handelsregister eingetragen worden waren, aufgenommen und am 3. Oktober 2019 im Handelsregister zum Eintrag angemeldet. Die Neufassung der Statuten wird allen Mitgliedern rechtzeitig mit der Einladung zur Generalversammlung zugestellt werden.

 

Das Konstrukt, wie es heute gelebt wird, ist nicht sakrosankt und wir wollen darüber eine Diskussion führen. Sie beinhaltet selbstverständlich auch das Thema Personalunion von Verwaltungsrat und Vorstand.

Bernhard Burgener, anlässlich der Vereins-GV 2019 zu seiner Funktion als Präsident und Delegierter des Vereins

 

Weiter hat die Generalversammlung die Aufgabe, den Vorstand des Vereins neu zu besetzen. Wie Bernhard Burgener bereits an der letztjährigen GV angekündigt hat, ist die Doppelfunktion als Präsident des Vereins und der FC Basel 1893 AG zu hinterfragen. Er hat sich daher entschieden, sich an der bevorstehenden GV nicht mehr als Vereinspräsident zur Wahl zu stellen. Ebenfalls nicht mehr antreten werden die derzeitigen Clubleitungsmitglieder Roland Heri, Marco Streller und Peter von Büren. «Damit ist sichergestellt, dass jene Personen, die operativ für die FC Basel 1893 AG oder die Holding tätig sind, künftig nicht gleichzeitig auch die Leitung des Vereins verantworten», sagt Bernhard Burgener. «Damit nehmen wir ein dringliches Anliegen der letztjährigen Vereinsversammlung auf und sorgen für eine Entflechtung der Strukturen und für klare Verantwortlichkeiten.» Zur Wiederwahl antreten werden die bisherigen Clubleitungsmitglieder Reto Baumgartner, Dominik Donzé und Benno Kaiser.

 

Die Clubleitung bittet die Vereinsmitglieder darum, vor der Zustellung der konkreten Angaben der Modalitäten zum Bewerbungs- und Wahlprozedere, welche zusammen mit der Einladung der Generalversammlung versendet werden, vorerst auf die Einsendung von Wahlvorschlägen für zusätzliche Vorstandsmitglieder zu verzichten.

 

COVID-19-Situation und Schutzmassnahmen

 

Aufgrund der Vorgaben der Behörden und zum Schutz der Gesundheit der Teilnehmer/innen wird die GV nach Massgabe eines Schutzkonzepts durchgeführt. Das bedingt, dass sich die Teilnehmer/innen zu registrieren haben und beim Zugang ausweisen müssen. Die technischen Informationen zum Registrierungsprozess erhalten die Mitglieder zusammen mit der Einladung und den übrigen Unterlagen, welche voraussichtlich am 10. Oktober 2020 versendet werden.

 

Das Interview mit Bernhard Burgener zum Thema finden Sie hier

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

12.08.2022 // St. Jakob-Park

Catering-Situation im
St. Jakob-Park

12.08.2022 // credit suisse super league

Jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen

12.08.2022 // Joggeli-Shuttle

Kein Joggeli-Shuttle am Sonntag

11.08.2022 // UEFA Europa Conference League

UECL-Play-offs: Der FCB trifft auf CSKA-Sofia

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.