Heimspiel gegen Luzern – die wichtigsten Infos für den Matchtag

Donnerstag, 01.10.2020 // 16:02 Uhr

Endlich wieder ins Joggeli! Am Sonntag, 4. Oktober 2020, empfängt der FC Basel 1893 den FC Luzern zum dritten Meisterschaftsspiel dieser Saison. Vor allem aber darf der FCB auch endlich wieder seine Jahreskartenbesitzer/innen im St. Jakob-Park begrüssen, so dass hoffentlich unter nach wie vor speziellen Umständen eine rotblau-emotionale Atmosphäre zur Unterstützung der Mannschaft entsteht. Für dieses erste Spiel seit Monaten mit mehr als 1000 Fans gelten ein paar wichtige und besondere Regeln, für deren strikte Einhaltung sich der FCB bereits jetzt bei allen Besucherinnen und Besuchern bedankt.

Der FCB hat in den vergangenen Wochen gemeinsam mit den Behörden des Kantons Basel-Stadt auf Grundlagen der Richtlinien des Bundesrates ein Schutzkonzept ausgearbeitet, welches am 25. September 2020 von den kantonalen Behörden genehmigt worden ist. Mit diesem Schutzkonzept und den darin enthaltenen Massnahmen soll die Gesundheit der Sportler/innen, Besucher/innen und Mitarbeitenden im Joggeli sichergestellt werden.

 

Aufgrund dieses Schutzkonzeptes ergeben sich verschiedene Änderungen für die Joggeli-Besucher/innen ab dem ersten Heimspiel am 4. Oktober 2020 gegen den FC Luzern. Die derzeitigen Corona-bedingten Änderungen haben Gültigkeit, bis Fussballspiele im St. Jakob-Park wieder ohne Einschränkungen durchgeführt werden können.

 

Gerne informieren wir Sie detailliert über die neuen Rahmenbedingungen und erläutern Ihnen die zentralen Punkte des Schutzkonzeptes.

     

  • «Me trait e Masgge»
  • (Tragen der Maske vom Betreten des Stadiongeländes bis zum Verlassen.)
  • «Me kunnt e weneli friehner»
  • (Der Stadioneintritt dauert aufgrund des Ticket/ID-Abgleichs und der Zugangskontrolle ein wenig länger.)
  •  

 

«Me losst alles dehaime, was me nid brucht»

     

  • (Es dürfen keine Effekten (Taschen, Rücksäcke etc.) mitgenommen werden.)
  •  

 

«Me stooht und schnurt nid no umme»

     

  • (Auf den Umgängen darf nicht gestanden werden. Die Zuschauer/innen müssen direkt vom Eingang zu ihrem Sitzplatz gehen.)
  •  

 

«Me isst, dringgt und raucht numme am Sitzplatz»

     

  • (Essen, Trinken und Rauchen ist nur auf dem Sitzplatz gestattet.)
  •  

 

«Me sitzt ane und blibt sitze»

     

  • (Es muss auf dem Sitzplatz gesessen werden. Stehen ist nicht erlaubt.)
  •  

 


Alle Detail-Infos zu den wichtigsten Schutzmassnahmen finden Sie hier.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.