FCB-Frauen erreichen im Cup den Halbfinal

Grasshopper Club
Montag, 29.02.2016 // 10:23 Uhr

Das Frauenteam des FC Basel 1893 besiegt am Samstag, 27. Februar 2016, die Frauen des Grasshopper Club Zürich mit 3:1 nach Verlängerung und stehen zum 5. Mal in Folge im Halbfinal des Schweizer Cup.

Die Baslerinnen starteten fulminant in die Partie. Bereits in der ersten Minute hatte Fabienne Bangerter eine hochkarätige Chance, ebenso in der 7. Minute Stefani Liebhart und Melanie Huber. Man könnte noch weitere Top-Chancen aufzählen, doch leider wurden diese nicht verwertet – noch nicht.

 

In der 45. Minute wurde Jessica Berger mit Rot, wegen einer angeblichen Tätlichkeit, vom Platz geschickt, somit war das Team von Susanne Gubler fortan in Überzahl. Nach der ersten Halbzeit hätten die Baslerinnen schon führen können, ja müssen. Aber es kam ganz anders…

 

GC zu zehnt deutlich stärker als zuvor

 

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem richtigen Cup-Fight. Trotz Unterzahl wurden die Zürcherinnen nun stärker und gingen in der 76. Minute durch Margaux Kalberer in Führung. Es blieb jetzt nicht mehr viel Zeit um zu reagieren, doch die Reaktion kam schnell…

 

Susanne Gubler bewies ein geschicktes Händchen bei den Einwechslungen: Nur wenige Minuten nach dem Betreten des Rasens traf Lindsey Thomas zum verdienten 1:1 (78.). Es wären noch zwölf Minuten plus Nachspielzeit geblieben um eine Verlängerung zu vermeiden, doch das gelang nicht. Aber es blieben immerhin nochmals 30 Minuten um den Halbfinal zu erreichen. In der 94. Minute traf die ebenfalls eingewechselte Julia Glaser zum 2:1, ehe Lindsey Thomas in der 108. Min. auf 3:1 erhöhte und die Partie somit endgültig zugunsten der Baslerinnen entschied.

 

Auslosung Cup-Halbfinal

 

Die Auslosung auf dem Nachwuchs-Campus Basel ergab für den FCB den FC Neunkirch (2. NLA) als Gegner in der Runde der letzten Vier. Dieses Spiel findet am 28. März 2016 auf dem Nachwuchs-Campus Basel statt. Den zweiten Cup-Halbfinal bestreiten der FC Yverdon Féminin und die der FC Zürich Frauen.

 

Die FCB-Frauen freuen sich auf eine interessante Affiche am 28. März 2016 auf dem Nachwuchs-Campus Basel und bedanken sich schon im Voraus für die lautstarke Unterstützung.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – Grasshoppers Club Zürich 3:1 n. V. (0:0, 1:1)

Nachwuchs-Campus Basel. – 100 Zuschauer. – SR: Hügli.

Tore: 76. Kalberer 0:1. 78. Thomas 1:1. 94. Glaser 2:1. 108. Thomas 3:1.

 

FCB: Szöcs; Ackermann, Sylvestre (114. Rolser), Huber, Liebhart; Mühlebach; Marti (77. Thomas), Szarvas, Stein, Aigbogun; Bangerter (80. Glaser).

 

GCZ: Furrer; Glanzmann (92. Eymann), Saxer (106. Marty); Wirthner, Walker, Steinmann; Kalberer, Betschart, Roscic (106. Iseli), Berger; Tenini.

 

Bemerkungen: FCB ohne Stahl (ET), Schepis, Selimi (alle ohne Einsatz), Hoti (rekonvaleszent). GCZ ohne Stutz (ET), Brandenberger (beide ohne Einsatz), Müller (verletzt), Stickel (Familie), Schneider (nicht im Aufgebot). – Rote Karte: 45. Berger (Tätlichkeit). Verwarnungen: 20. Aigbogun (unsportliches Verhalten). 31. Szarvas (Foul).

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.