FCB-Frauen verlieren bei den Grasshoppers mit 1:3

Grasshopper Club
Montag, 13.03.2017 // 13:43 Uhr

Das Frauenteam des FC Basel 1893 verliert die Auswärtsbegegnung am Sonntag, 12. März 2017, gegen den Grasshopper Club Zürich mit 1:3 (0:1). Carina Roscic erzielte in der 23. Minute, in Unterzahl, das 1:0 und doppelte in der 51. Minute nach, ehe Fiona Hubler, in der Nachspielzeit, mit dem 3:1 den Sack zu machte. Jessica King konnte in der 62. Zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen.

Eveline Zimmermann, Trainerin der Grasshoppers, stelle ihr Team hervorragend auf den FCB ein. Die Baslerinnen wurden früh gestört und konnten keinen wirklichen Druck erzeugen. Während sechs Minuten spielte GC aufgrund der Verletzung von Selina Eymann in Unterzahl und genau in dieser Zeit erzielten die Zürcherinnen das 1:0, Carina Roscic verwandelte ein Zuspiel von Mirjam Betschart. Und so blieb es bis zur Pause

 

In der zweiten Halbzeit baute das Team von Sissy Raith deutlich mehr Druck auf, aber ohne zu wirklich gefährlichen Chancen zu konmen. Ganz im Gegenteil, ein schöner Spielzug von Sina Spieser über Céline Tenini und Mirjam Betschart verwertete Carina Roscic problemlos zum 2:0. Zuvor hatte der FC Basel seine erste wirklich gefährlich Szene (49.), doch der Ball von Alex Szarvas segelte an die Latte.

 

Jetzt kommt der Cup-Viertelfinal

 

Auch in der 55. Minute hatte der FCB Pech, als ein Tor wegen angeblichen Abseits‘ nicht gegeben wurde. Aber in der 62. Minute lenkte Nadja Furrer einen Ball in die Füsse von Jessica King, die keine Mühe hatte den Ball zum 2:1 zu versenken. In der 88. Minute konnte Eunice Beckmann alleine aufs GC-Tor losziehen, aber die Torhüterin fischte sich den Ball aus den Füssen der Baslerin. Der Heber von Fiona Hubler zum 3:1 war nur noch das i-Tüpfelchen auf eine verkorkste Partie seitens des FCB.

 

Durch diese Niederlage rutscht Rotblau auf Platz 3 ab. Weiter geht es am nächsten Samstag, 18. März 2017, mit dem Cup-Viertalfinal gegen den FC Zürich, auswärts auf dem Heerenschürli. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

 

Das Telegramm:

 

Gashoppers Club Zürich – FC Basel 1893 3:1 (1:0)

GC-Campus. – 190 Zuschauer.

Tore: 23.Roscic 1:0. 51. Roscic 2:0. 62. King 2:1. 93.Hubler 3:1.

 

GCZ: Furrer; Betschart (79. Betschart), Laino, Steinman, Eymann (24. Spieser); Schärz; Tenini, Roscic, Karrer, Iseli (46. Berger); Müller.

 

FCB: Michel; Sylvestre (61. Bangerter), Jaser, Huber, Liebhart; Stein, Aloi (46. Mühlebach); Horvat, Szarvas, Marti (46. Beckmann); King.

 

Bemerkung: FCB ohne de Alem da Eira, Percival, Terchoun (alle Aufbautraining), Buser und Nicli (beide verletzt). GCZ ohne Glanzmann (rekonvaleszent) und Wirthner (verletzt). –Verwarnungen: 47. (erste Halbzeit) Aloi (Foul). 66. Stein (Foul).86. Hubler (Foul). 93. Beckmann (Foul). – 24. Eymann (verletzungsbedingte Auswechslung).

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.