Vier Pilgrim-Tore beim 7:1-Sieg der FCB-Frauen im Cup

FCB-Frauen
Dienstag, 12.10.2021 // 10:45 Uhr

Im 1/16-Final des Schweizer Cups siegen die Frauen des FC Basel 1893 am Samstag, 9. Oktober 2021, auswärts gegen den FC Appenzell mit 7:1 und ziehen damit souverän in die Runde der letzten 16 ein. Ein Hattrick von Alayah Pilgrim (im Bild) in den ersten 23 Minuten hatte das Spiel bereits früh entschieden, anschliessend zeigte sich das Team von Danique Stein konzentriert und konnte im Gegensatz zum vergangenen Wochenende auch seine Chancenverwertung verbessern. Der Achtelfinal steht Anfang November an, am kommenden Wochenende treffen die FCB-Frauen in der Meisterschaft zuhause auf den FC Aarau.

Für den Cup-Auftritt beim Erstligisten in Appenzell rotierte Danique Stein im Vergleich zur letzten Partie in der Meisterschaft auf einigen Positionen. So spielte erneut Selina Wölfle im Tor, die Viererkette bildeten Yasmin Bunter, Gianna Ferrara, Melanie Huber und Marion Rey. Für Gianna Ferrara war es das erste Pflichtspiel seit über einem Jahr, nachdem sie sich im September 2020 im Spiel gegen den FC St. Gallen-Staad am Knie verletzt hatte. Im Mittelfeld liefen Jana Kaiser, Chiara Schmid und Eleni Markou auf, das Sturm-Trio setzte sich aus Mimoza Hamidi, Sonja Merazguia und Alayah Pilgrim zusammen.

Und Letztere war es auch, die für den perfekten Start in ein solches Cupspiel sorgte: Bereits nach 12 Sekunden sorgte Alayah Pilgrim für die Führung für Rotblau. Besonders die Schnelligkeit der drei Stürmerinnen Alayah Pilgrim, Sonja Merazguia und Mimoza Hamidi zahlte sich in der ersten Halbzeit aus. Zwar wurden sie durch das hochstehende Heimteam einige Male ins Abseits gestellt, wenn dies aber nicht gelang ergaben sich stets gefährliche Szenen. So stand es nach 23 Minuten nach zwei weiteren Treffern von Alayah Pilgrim, die somit einen Hattrick schnüren könnte, und einem Tor von Sonja Merazguia bereits 4:0, was auch das Pausenresultat darstellte.

In der Halbzeit wechselte Danique Stein gleich vier Mal, das Spiel veränderte sich dadurch aber nicht wirklich. Denn der FCB blieb weiterhin dominant, hatte phasenweise gefühlt 80% Ballbesitz und suchte weiterhin konsequent die Tiefe. Durch Eleni Markou, erneut Alayah Pilgrim mit ihrem vierten persönlichen Treffer und Jana Kaiser fielen bis zum Ende drei weitere Treffer für das Gastteam. Es hätten durchaus mehr sein können, aber mit sieben erzielten Toren darf man dennoch zufrieden sein.

Das Highlight aus Sicht des FC Appenzell war der sehenswerte Treffer von Adriana Hörler in der 55. Minute. So endete dieser 1/16-Final mit einem 7:1-Sieg für den FCB und der damit verbundenen Qualifikation für den Achtelfinal. Die Auslosung für diesen findet am Dienstag, 12. Oktober 2021 um 15.00 im Haus des Fussballs in Muri statt. Die nächste Runde ist auf das Wochenende vom 6./7. November 2021 angesetzt.

Das Telegramm:

FC Appenzell – FC Basel 1893 1:7 (0:4)
Schaies, Appenzell. – 150 Zuschauende. 
Tore: 1. Pilgrim 0:1. 14. Pilgrim 0:2. 17. Merazguia 0:3. 23. Pilgrim 0:4. 55. Hörler 1:4. 62. Markou 1:5. 69. Pilgrim 1:6. 87. Kaiser 1:7.

FCB: Wölfle; Rey, Huber (46. Fockers), Ferrara (46. Lüscher), Bunter; Kaiser, Schmid (67. Hoti), Markou; Hamidi (46. Spiniello), Pilgrim, Merazguia (46. Matuschewski). 

FCA: Frei; Koster, Fässler, Keel (46. Inauen), Weissinger (67. Schiegg); Schenk (46. Rohner), Hörler, Lardelli, Fässler; Mazenauer (69. Wyss), Dorsa (85. Niederer).

Bemerkungen: Basel ohne Gütermann, Hirschi, Plöchinger, Saoud, Sturgess, Surdez (alle verletzt/abwesend). Ersatzbank FCB: Tschudin, Lüscher, Hoti, Fockers, Sundov, Spiniello, Matuschewski.  – Verwarnungen: 78. Hoti (Foul).

Weitere News

20.05.2022 // credit suisse super league

Saisonabschluss mit Verabschiedungen im Stadion

20.05.2022 // Joggeli-Shuttle

Kein Joggeli-Shuttle am Sonntag

19.05.2022 // credit suisse super league

Torloses Remis bei Servette nach schwachem Auftritt

18.05.2022 // credit suisse super league

Jetzt geht es um Platz 2

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.