Gute Ausgangslage, aber Ausruhen verboten

FC Basel 1893
Dienstag, 04.08.2015 // 13:53 Uhr

Der FC Basel 1893 trifft am Mittwoch, 5. August 2015, im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League auf den KKS Lech Poznan (20.15 Uhr, St. Jakob-Park). Nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel in Polen vor einer Woche steht dem FCB die Türe zu den Playoffs weit offen – aber der Schritt über die Schwelle fehlt noch. Darauf haben sowohl Trainer Urs Fischer als auch Captain Matías Delgado an der Vorschau-Medienkonferenz am Dienstag in aller Deutlichkeit hingewiesen.

Ohne die Realität verkennen zu wollen: So ein 3:1-Sieg in einem Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation kann durchaus eine gewisse Gefahr bergen. Auf diesem Niveau – und verhältnismässig kurz vor dem Eintritt in den begehrten internationalen Clubwettbewerb – ist praktisch jedes Team fähig, am perfekten Tag ein solches Resultat noch zu drehen. Das sieht auch FCB-Trainer Urs Fischer so, weshalb er vor dem Rückspiel seiner Mannschaft gegen Lech Poznan deutlich betonte, dass noch nichts gewonnen sei: „Wir haben in Polen ein sehr gutes Resultat erzielt, aber verlieren können jetzt nur noch wir – Poznan kann nur noch gewinnen. Wir müssen so konzentriert ins Spiel gehen, als wäre noch gar nichts passiert – Ausruhen ist jedenfalls verboten!“

 

Unterstützt wird Fischer bei diesem Ansinnen von seinem Captain Matías Delgado: „Wir nehmen dieses Spiel in Angriff wie jedes andere auch, bereiten uns sehr seriös vor und messen dem 3:1 aus dem Hinspiel keinen zu grossen Wert bei“, so der Argentinier. „Klar, wir sind gut in die Saison gestartet und waren bis jetzt erfolgreich. Aber das muss nichts heissen, im Fussball kann es schnell gehen – wir müssen also aufpassen.“

 

Fischers Worte, Delgados Lächeln

 

Dass Delgado, anders als im Hinspiel, im St. Jakob-Park gegen Poznan zum Einsatz kommen wird, davon kann er ausgehen. Jedenfalls gab Trainer Urs Fischer im Unterschied zum Normalfall für einmal etwas mehr preis als sonst, was die Aufstellung anbelangt: „Ich bräuchte eine ziemlich gute Erklärung, wenn ich Matías nach dem starken Auftritt im Sion-Spiel nicht von Beginn weg bringen würde…“ Der Captain sass neben dran und schien seinem Lächeln nach zu urteilen jedes Wort seines Trainers verstanden zu haben.

 

Fehlen wird dem FCB hingegen nach wie vor Ivan Ivanov, der sich mittlerweile im Mannschaftstraining ganz langsam wieder an den Wettkampfrhythmus herantasten muss. Der am Montag neu verpflichtete Jean-Paul Boëtius ist noch nicht spielberechtig und Yoichiro Kakitani erholt sich weiterhin von seinem starken Bluterguss am Oberschenkel. Taulant Xhaka ist zudem nach der Roten Karte, die im Hinspiel gegen ihn ausgesprochen wurde, gesperrt. Alle anderen Spieler stehen dem FCB gegen Lech Poznan zur Verfügung, womit der Trainer einmal mehr vor der schönen Qual der Wahl steht.

 

Bis am Dienstagmittag waren rund 13‘000 Tickets für das Heimspiel gegen den polnischen Meister verkauft. Angesichts der guten und trotzdem spannenden Ausgangslage darf man hoffen, dass am Mittwochabend noch ein paar Zuschauer mehr den Weg in den St. Jakob-Park finden werden. Bis jetzt hat das in der laufenden Saison ja durchaus gelohnt.

 

Trainer Urs Fischer und Captain Matías Delgado betreten das Podium, begleitet von Medienchefin Andrea Roth.

(Fotos: Sacha Grossenbacher)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.