Niederlage gegen Stuttgart

FC Basel 1893
Montag, 13.01.2020 // 18:49 Uhr

Der FC Basel 1893 verliert am Montag, 13. Januar 2020, sein zweites Testspiel im Trainingslager in Marbella gegen den VfB Stuttgart mit 0:2 (0:0). Gegen den Verein mit dem gleichen Gründungsjahr führten zwei unkonzentrierte Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit zu diesem Resultat. Damit gelingt die Revanche für die Testspiel-Niederlage im Sommer im St. Jakob-Park nicht.

Montag, 13.01.2020

Stimmen FCB - VfB Stuttgart

Video: Hon / Häfliger / Ruberti

Kampf, hoher Rhythmus, aber keine Tore: So darf man die ersten 45 Minuten gegen den VfB Stuttgart zusammenfassen. Gute Vorzeichen also für die zweite Halbzeit. Dann aber der Dämpfer in doppelter Form: Zwei Unkonzentriertheiten in der Basler Abwehr bescheren dem VfB zwei Tore innert zwei Minuten. Zuerst trifft Nico Gonzalez mit links ins linke Eck (49.), dann muss Hamadi Al Ghaddioui nach einer Vorarbeit von Roberto Massimo nur noch einschieben (51.).

 

Der FCB gibt sich danach aber nicht geschlagen. Valentin Stocker kommt gegen die Mannschaft aus der zweiten deutschen Bundesliga zu zwei guten Chancen. Vor allem die erste hätte zu einem Tor führen müssen; der FCB-Captain scheitert alleinstehend an VfB-Torhüter Fabian Bredlow.

 

Auch wenn der FCB damit nicht an die gute Leistung aus dem ersten Testspiel gegen die Fortuna Düsseldorf anknüpfen konnte gab es einige positive Aspekte. Zum einen, dass die Mannschaft von Marcel Koller nach dem 0:2 nicht aufgegeben hat, zum anderen das durchaus ansprechende Debüt von Neuverpflichtung Jasper van der Werff.

 

Weiter geht es für den FCB mit dem letzten Testspiel in Marbella am Donnerstag gegen den FCSB.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – VfB Stuttgart 0:2 (0:0)

La Quinta Football Fields. – 150 Zuschauer. – SR Manuel Sánchez Trobar.

Tore: 49. Gonzalez. 51. Al Ghaddioui (Massimo).

 

FCB: Omlin; Widmer, Bergström, Alderete, Petretta; Marchand, Frei; Zhegrova (46. Pululu), Zuffi, Okafor; Ademi.

FCB ab 63. Minute: Omlin; Isufi, Cömert, van der Werff, Riveros; Campo, Xhaka; Pululu, Stocker, Bua; Tushi.

 

VfB 1. Halbzeit: Kobel; Stenzel, Aidonis, Kempf; Wamangituka, Klement, Endo, Egloff, Sosa; Didavi; Gomez.

VfB 2. Halbzeit: Bredlow; Phillips, Castro, Karazor, Awoudja (79. Bätzner); Al Ghaddioui, Förster (79. Kleinhansl), Gonzalez, Mangala; Massimo, Klimowicz.

 

Bemerkungen: FCB ohne Kuzmanovic, Cabral (verletzt), Ramires, van Wolfswinkel (rekonvaleszent), Nikolic (nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: Keine.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

19.05.2022 // credit suisse super league

Torloses Remis bei Servette nach schwachem Auftritt

18.05.2022 // credit suisse super league

Jetzt geht es um Platz 2

16.05.2022 // Extrazug

Fahrplan Extrazug

14.05.2022 // Tor des Monats

Auswahl zum Tor des Monats April

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.