3:0 in Frankfurt – der FCB setzt seine Siegesserie in der UEL fort

FC Basel 1893
Donnerstag, 12.03.2020 // 21:48 Uhr

Der FC Basel 1893 setzte mit einem 3:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt am Donnerstag, 12. März 2020, seine Siegesserie in der UEFA Europa League fort. Samuele Campo brachte Rotblau in der ersten Hälfte mit einem herrlichen Freistoss in Führung, eine Viertelstunde vor dem Ende erhöhte Kevin Bua auf 2:0 und in der Schlussphase setzte Fabian Frei mit dem 3:0 den Schlusspunkt unter eine formidable rotblaue Leistung. Damit landeten die Basler im Achtelfinal-Hinspiel ihren vierten Sieg in Folge in diesem Wettbewerb und erarbeiteten sich eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel. Dieses ist für kommenden Donnerstag ebenfalls in Frankfurt angesetzt.

Donnerstag, 12.03.2020

Stimmen Eintracht Frankfurt - FCB

Video: Hon / Häfliger / Halbeisen

Vor dem Spiel:

 

Nach zwei Wochen Unterbruch stand der FCB erstmals wieder in einem Ernstkampf im Einsatz – wenn auch aufgrund der Entwicklungen rund um das Coronavirus vor leeren Rängen. Marcel Koller nahm vier Änderungen im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gegen den APOEL FC vor: Zwei betrafen die Abwehr, wo Omar Alderete nach verbüsster Sperre und Silvan Widmer nach überstandener Krankheit für Emil Bergström und Elis Isufi in die Startformation rückten. Ganz hinten hütete wieder Jonas Omlin anstelle von Djordje Nikolic das Basler Tor. Und die vierte Änderung betraf die Spitze: Dort durfte Arthur Cabral wieder von Beginn weg ran für Kemal Ademi, der angeschlagen ausfiel.

 

Die FCB-Bilanz gegen deutsche Teams in K.o.-Duellen im Europacup fiel bisher durchwegs negativ aus. In vier solchen Begegnungen konnte sich Rotblau noch nie durchsetzen.

 

Die erste Halbzeit:

 

Eine kleine Anlaufzeit benötigte der FCB, um sich wieder an den Rhythmus zu gewöhnen. So waren in der Anfangsphase mehrheitlich die Frankfurter in der Vorwärtsbewegung. Defensiv stand Rotblau aber von Beginn weg solide, sodass die Hessen nur durch einen Versuch Sebastian Rodes aus der Distanz in Erscheinung traten. Nach rund zwanzig Minuten gestaltete sich das Geschehen aber viel ausgeglichener und nun sah man auch den FCB vor dem gegnerischen Tor auftauchen.

 

 

Es war ein sehr spezielles Spiel, ohne Fans. Aber wir waren über die ganze Zeit sehr konzentriert.

 

Samuele Campo

 

Nach einer knappen halben Stunde kam dann der grosse Auftritt Samuele Campos. Die Nummer 10 von Rotblau traf mit einem herrlich getretenen Freistoss aus rund 25 Metern zur Basler Führung. Man hätte von einer makellosen Effizienz sprechen können, aber kurz vor der Pause hätte sogar noch gut und gerne das 2:0 fallen können. Silvan Widmer verfehlte jedoch aus guter Position mit einem Kopfball das Frankfurter Tor.

 

Die zweite Halbzeit:

 

Rotblau konservierte den Schwung über die Pause und hatte gleich zu beginn einige Möglichkeiten das Skore bereits jetzt zu erhöhen. Die beste Chance hatte Fabian Frei, er traf den Ball aber nicht wunschgemäss und verfehlte so das Ziel. Die Gastgeber konnten nun jedoch reagieren und hatten in der Folge ihre beste Phase im Spiel, wobei auch die Frankfurter zu Torchancen kamen.

 

 

Wir haben die Kontersituationen gut genutzt und hinten wenig zugelassen.

 

Valentin Stocker

 

Der FCB überstand diese Druckphase aber schadlos und konnte so in der Schlussphase von sich öffnenden Räumen profitieren – und er tat dies magistral. Mit zwei Kontertoren in der Schlussphase erarbeiteten sich die Basler eine hervorragende Ausgangslage. Der eingewechselte Kevin Bua spielte dabei eine Hauptrolle: Das 2:0 erzielte er auf Vorarbeit Samuele Campos. Beim 3:0 spielte Bua an der Mittellinie einen Doppelpass mit Fabian Frei, lief in den Strafraum, fand dann wieder Frei und dieser erzielte ohne Probleme das 3:0.

 

Nach dem Spiel:

 

Einen 3:0-Sieg in Frankfurt hätten wohl nicht einmal die allergrössten Basler Optimisten erwartet. Der FCB war einmal mehr gut für eine Überraschung und steht somit vor dem Rückspiel mit einer ausgezeichneten Ausgangslage da. Und auch wenn, wie erwähnt, der Sieg in dieser Höhe bestimmt nicht hätte erwartet werden dürfen, so ist er doch eine mehr als beachtliche Fortführung der bisherigen Kampagne in der Europa League. Denn: Zum vierten Mal in Folge gewann der FCB und zum vierten Mal in Folge tat er das ohne dabei ein Gegentor zu kassieren. Mit insgesamt sieben Siegen ist Rotblau im Moment das erfolgreichste Team in diesem Wettbewerb.

 

 

Wir konnten uns sehr gut auf dieses Spiel vorbereiten, aber von einem 3:0-Sieg konnten wir deswegen nicht ausgehen.

 

Marcel Koller

 

Und auch wenn das Rückspiel nun auch in Frankfurt angesetzt ist, geht Rotblau nach diesem Resultat und nach dieser Leistung als Favorit aufs Weiterkommen in diese zweite Begegnung mit Eintracht Frankfurt.

Das Telegramm:

Eintracht Frankfurt – FC Basel 1893 0:3 (0:1)
Frankfurt Stadion. – Keine Zuschauer. – SR Andreas Ekberg (Schweden).
Tore: 27. Campo 0:1. 73. Bua 0:2 (Campo). 85. Frei 0:3 (Bua).

Eintracht Frankfurt: Trapp; Hinteregger, Hasebe (74. Illsanker), Abraham; N’Dicka, Rode, Sow (46. Paciência), Touré; Kamada (78. Gacinovic); Kostic, Silva.

FCB: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Riveros; Xhaka, Frei; Stocker (92. Zhegrova), Campo (78. van der Werff), Petretta (68. Bua); Cabral.

Bemerkungen: Eintracht Frankfurt ohne Fernandes, Russ und Stendera (alle verletzt). FCB ohne Kuzmanovic, van Wolfswinkel, Zuffi (alle verletzt), Ademi und Ramires (beide angeschlagen). Ersatzbank FCB: Bergström, Bua, Bunjaku, Nikolic, Pululu, van der Werff und Zhegrova. – Verwarnungen: 11. Campo (Foul). 23. Sow (Foul, im Rückspiel gesperrt). 53. Cömert (Unsportlichkeit). 75. Alderete (Foul). – 65. Lattenschuss Touré. – Europacup-Debüt von Jasper van der Werff. – Aufgrund des Coronavirus waren keine Zuschauer zugelassen.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

20.02.2024 // AXA Women's Cup

Der FCB trifft in den
Halbfinals auf YB

17.02.2024 // credit suisse super league

Niederlage im Letzigrund:
GC - FCB 2:1

16.02.2024 // credit suisse super league

Kein Gedanke an Revanche,
sondern Fokus aufs Spiel

15.02.2024 // FCB-Girls Camps

Jetzt anmelden für das
Frühlings-Camp

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.