Gute Ausgangslage um etwas Einmaliges zu erreichen

FC Basel 1893
Mittwoch, 05.08.2020 // 16:00 Uhr

147 Tage nach dem 3:0-Hinspielsieg empfängt der FC Basel 1893 am Donnerstag, 6. August 2020, die Eintracht Frankfurt zum Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League (21.00 Uhr, St. Jakob-Park). Sollte der FCB diese gute Ausgangslage nutzen, stünde er zum fünften Mal in einem Europacup-Viertelfinal, wobei die drei letzten Runden dieses Wettbewerbs in dieser Saison in einem noch nie dagewesenen Format bestritten werden.

Mittwoch, 05.08.2020

Vorschau FCB – Frankfurt

Video: Fabio Halbeisen

Die letzte Viertelfinal-Teilnahme in der Europa League des FCB liegt rund sechs Jahre zurück. Damals scheiterte Rotblau in der Runde der letzten Acht am Valencia CF und verspielte dabei einen 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden hatte. Mit Fabian Frei, Taulant Xhaka und Valentin Stocker waren damals drei aktuelle FCB-Spieler übrigens mit dabei, wobei letzterer im Rückspiel verletzt ausfiel. Diese drei sind nun alle mit dabei, während aber die verletzten Jonas Omlin, Eric Ramires und Luca Zuffi ausfallen sowie Dimitri Oberlin, der nicht spielberechtigt ist.

 

Für uns hat dieses Spiel eine sehr grosse Bedeutung und wir freuen uns darauf. Auch weil wir bisher eine sehr gute Kampagne gespielt haben.

Valentin Stocker

 

Damals mussten die Zuschauer aber aus weit weniger dramatischen Gründen, als dies nun der Fall ist, dem Spiel fernbleiben. Die UEFA hatte gegen den FCB die Strafe eines Geisterspiels verhängt, weil beim vorangegangenen Europa-League-Spiel in Salzburg Gegenstände aufs Spielfeld geworfen worden waren und der Schiedsrichter die Partie darauf für eine Viertelstunde unterbrochen hatte.

 

Finalturnier in NRW

 

Auch wenn der FCB nun mit demselben Vorsprung in ein Europacup-Rückspiel steigt, lässt sich die Situation von damals nicht mit der jetzigen vergleichen: Den damaligen 3:0-Vorsprung musste Rotblau im Stadion Mestalla vor 34‘000 Zuschauern, die ihre Mannschaft teils frenetisch anfeuerten, verteidigen. Dieses Mal kann der dies zuhause tun, wird dabei aber aus bekannten Gründen nicht auf die Unterstützung seiner Fans zählen können.

 

Frankfurt hatte im Hinspiel auch seine Chancen. Wir müssen bewusst nach vorne spielen und gut verteidigen.

Marcel Koller

 

Trotz des komfortablen Vorsprungs aus dem Hinspiel in Frankfurt muss man auf Basler Seite also gewarnt sein, dass in 90 Minuten nochmals viel passieren kann und der Einzug ins Finalturnier in Nordrhein-Westfalen noch lange nicht gesichert ist. Im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland spielen dann ab dem kommenden Montag, 10. August 2020, die verbleibenden acht Teams in einem Turnier im K.o-Modus um den Titel. Eine bisher einmalige Sache im europäischen Club-Fussball der Neuzeit.

 

Ich denke die Eintracht wird viel Risiko nehmen, da sie Tore schiessen muss.

Marcel Koller

 

Aber schon dieses Rückspiel, das nun am Donnerstag im Joggeli über die Bühne geht, wird unter Bedingungen stattfinden, die es wohl so noch nicht gegeben hat: 147 Tage sind vergangen seit dem Hinspiel und während der FCB seinen letzten Ernstkampf am Montag bestritten hat, befinden sich die Frankfurter seit über einem Monat in einer Sommerpause, nachdem man die Bundesliga Ende Juni auf dem neunten Rang abgeschlossen hat. Am Wochenende absolvierten die Hessen einen Test gegen die AS Monaco, der 1:1-Unentschieden ausging.

 

Wir sind professionell genug, um das Rückspiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Nach einem Gegentor kann schnell viel passieren.

Valentin Stocker

 

Der FCB seinerseits schloss die Raiffeisen Super League 2019/2020 auf dem dritten Rang ab und damit so weit hinten wie zuletzt vor elf Jahren. Die grosse Möglichkeit nun an diesem wohl einmaligen Finalturnier teilzunehmen, böte also auch die Chance, in einer bisher eher enttäuschenden Saison etwas Grosses zu erreichen. Noch sind dazu aber mindestens 90 schwierige Minuten zu überstehen, das weiss man beim FCB nur allzu gut. Sollte es aber gelingen, stünde Rotblau zum fünften Mal in einem Europacup-Viertelfinal und dieses Mal wäre dies ein ganz spezieller – wie so vieles in dieser Saison speziell ist.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.