Starke Auftritte der FCB-eSportler

eSports
Montag, 15.04.2019 // 13:01 Uhr

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den FCB-eSportlern. Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos und Luca „LuBo“ Boller qualifizierten sich am Sonntag, 14. April, in Zürich für das Finale der inoffiziellen Schweizer Meisterschaft. Ihr Teamkollege Nicolas „nicolas99fc“ Villalba wurde zur gleichen Zeit beim erstmals ausgetragenen FIFA eNations Cup in London Zweiter mit Argentinien.

Da es in FIFA19 keine offiziell von der Swiss Football League ausgetragene virtuelle Meisterschaft gibt, hat die Gaming- und eSports-Plattform „GameTurnier.ch“ mit dem Coca-Cola eCup eine inoffizielle Schweizer eMeisterschaft ins Leben gerufen. Dabei werden im 1vs1- und im 2vs2-Format die besten FIFA-Spieler und -Teams des Landes gesucht. Für den 2vs2-Wettbewerb des Coca-Cola eCup, bei dem mindestens einer der Spieler pro Team Schweizer Staatsbürger sein muss, wurden am 14. April im Zürcher FIFA-Museum die ersten vier der insgesamt acht Startplätze ausgespielt. Das eSports-Team des FC Basel 1893 ging mit dem zweifachen Schweizer Meister Luca Boller und Tim Katnawatos, im Vorjahr Zweiter bei der Schweizer Meisterschaft, an den Start und löste die Aufgabe souverän. Ohne Niederlage sicherte sich das gut harmonierende Duo das Ticket für das Grand Final an der Fantasy Basel Anfang Mai und gewann am Ende sogar nach zwei hart umkämpften Erfolgen in Halbfinal und Final auch das komplette Qualifikationsturnier.

 

Nicolas Villalba wurde mit Argentinien zweiter beim FIFA eNations Cup.

Ins Final kam auch Nicolas Villalba beim FIFA eNations Cup, für den ganz grossen Wurf reichte es ihm und seinem Partner Yago Gabriel Fawaz aber ganz knapp nicht. Beim Stelldichein der besten eNationalmannschaften der Welt mussten sich die beiden Argentinier erst im Grand Final ihren Kontrahenten aus Frankreich geschlagen geben. Mit fünf Siegen und zwei Unentschieden fiel die persönliche Turnierbilanz von Villalba äusserst positiv aus; sein 1:1 auf der PlayStation gegen Corentin „Maestro“ Thuillier reichte in der Endabrechnung aber nicht zum Gewinn des ersten FIFA eNations Cup, da sein Teamkollege Yago auf der Xbox knapp gegen Lucas „DaXe“ Cuillerier verlor. Kleiner Trost: Da der FIFA eNations Cup Teil der FIFA19 Global Series ist, bekommt Villalba für den hervorragenden zweiten Platz neben einem Anteil an 20‘000 Dollar Preisgeld auch noch 850 Punkte und baut seinen Vorsprung in der Weltrangliste damit weiter aus.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.