Die Frauen des FC Basel stolpern in Staad

Women Super League
Montag, 18.08.2014 // 13:18 Uhr

Das Team von Kaan Kahramn verliert völlig überraschend auswärts gegen den FC Staad mit 0:1 (0:0).

Die Baslerinnen begannen die Partie gegen den FC Staad sehr konzentriert und kamen in der ersten Halbzeit zu vielen Chancen, allerdings waren keine wirklich zwingenden darunter. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Pause.

 

In der Startphase des zweiten Durchgangs sah es aus wie in Halbzeit Eins. Allerdings nur bis zur 52. Minute, dann fiel nämlich das entscheidende Tor. Bei einem eigentlich harmlosen Angriff war die rechte Seite der Baslerinnen nicht auf der Höhe ihrer Aufgabe: Drei Rotblaue waren nicht in der Lage den Ball sicher aus der Gefahrenzone zu entfernen. Rita Mzukaleyte stocherte weiter bis der Ball unter der Torhüterin durchrutschte und der FC Staad führte mit 1:0. Das Tor schien nicht unhaltbar.

 

Von diesem Moment an kam der FC Staad deutlich besser ins Spiel und Nadine Böni musste noch zweimal mirakulös retten. Es war sicher nicht der beste Tag der Frauen des FC Basel, denn sie fanden kein Mittel gegen eine stark defensiv eingestellte Staader Mannschaft.

 

Am kommenden Sonntag hat das Team von Kaan Kahramn die Möglichkeit diesen Ausrutscher zu korrigieren. Der Gegner ist der Grasshoppers Club Zürich, Anpfiff ist um 13.00 Uhr auf dem Nachwuchs-Campus Basel.

 

Das Telegramm:

 

FC Staad – FC Basel 1:0 (0:0)

Sportplatz Bützel. – 80 Zuschauer.

Tor: 52. Mazukelyte 1:0

 

FCS: Lang; Corominas (57. Klotz), Brunner, Felic, Horvat; R. Thoma (86. Miladinovic), Schepis, Trzaskowski, Reischmann ,Mazukelyte; Bisquolm (78. Kirchmann).

 

FCB: Böni; Liebhart, Stein, Boschert, Selijmi; Suppa (50. Scheidegger), Susuri, Rolser, de Alem; Herzog (55. Huber), Aigbogun.

 

Bemerkungen: FCB ohne Autino (ET), Meier, Sylvestre (alle ohne Einsatz), Schwenter, Szarvas (verletzt), Glaser, Mühlebach (beide Aufbautraining) und Frei (krank). FCS ohne Pasalic, A. Thoma (beide ohne Einsatz), Berweger, Hofer, Ronaghi, Uhlmann (alle verletzt), Bruderer (abwesend). Verwarnungen: 32. Susuri (Reklamieren), 54. Scheidegger (Foul), 82. Aigbogun (Foul), 86. Selijmi (Foul), 90. Klotz (Foul).

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.