Bittere Niederlage gegen den FC Neunkirch

FC Basel 1893
Donnerstag, 10.09.2015 // 07:52 Uhr

Die NLA-Frauen des FC Basel 1893 verloren zuhause, vor 150 Zuschauern, gegen den FC Neunkirch mit 1:3 – ohne eigentlich die schwächere Mannschaft gewesen zu sein.

Es war das erwartet schwere Spiel, beide Mannschaften wollten den Kontakt zur Spitze nicht verlieren, ganz nach dem Motto „Niederlage verboten“. Und trotzdem entwickelte sich ein sehr animiertes Spiel. Keine Spur von Abwarten, kein „zuerst einmal hinten absichern“.

 

Alyssia Lagonia (15.) nutze ein Missverständnis in der Basler Abwehr zum 0:1 – es war nicht die erste Chance der Partie. Wenige Minuten später konnte Basels Lindsey Thomas (17.) den vielumjubelten 1:1-Ausgleich erzielen. Jetzt sah es so aus, dass das Team von Kaan Kahraman das Spiel positiv gestalten könnte. Doch mit Neunkirchs Doppelschlag – Yasmin Bunters 1:2 (37.) und Dana Feckovas 1:3 (41.) – wurden die Hoffnungen ein bisschen geknickt. Mit diesem, aus Sicht der Baslerinnen, brutalen Resultat ging es in die Pause, aber es blieben ja noch 45 Minuten…

 

Auch die zweite Halbzeit war sehr animiert. Mit Chancen hüben wie drüben, zum Beispiel der Latten- (67.) und Pfostenschuss (87.) von Valentina Mühlebach. Und Gaëlle Thalmann hielt die Baslerinnen mit einigen Paraden im Spiel. Doch die Schwächen in der Abwehr in Hälfte 1 entschieden schlussendlich die Partie.

 

Das nächste Spiel findet erst am 26. September 2015 in Yverdon statt. Diese Pause gehört den Nationalmannschaften (Eseosa Aigbogun, Fabienne Bangerter und Gaëlle Thalmann im A-Team der Schweiz; Julia Glaser und Vanes Hoti in der U19).

 

Das nächste Heimspiel findet am 10. Oktober 2015 gegen den FC St. Gallen statt. Wie immer auf dem Nachwuchs-Campus Basel, Anpfiff ist 17.00 Uhr.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FC Neunkirch 1:3 (1:3)

Münchenstein, Nachwuchs-Campus Basel. – 150 Zuschauer. – SR Schmölzer.

Tore: 15. Lagonia 1:0. 17. Thomas 1:1. 37. Bunter 1:2. 41. Feckova 1:3.

 

FCB: Thalmann: Sylvestre, Stein, Huber, Selimi (46. Liebhart); Scheidegger (77. Glaser), Rolser, Mühlebach, Aigbogun; Herzog (54. Hoti), Thomas.

 

FCN: Bruderer; Tieber, Schmid, Harsanyova, Chambers; Feckova, Cerovska, Jackson, Krisztin (74. Szuh); Bunter (89. Leusch), Lagonia (84. Rodrigues).

 

Bemerkungen: FCB ohne Autino (ET), Schepis (beide ohne Einsatz), Ackermann, Bangerter, Szarvas (alle verletzt). FCN ohne Kopsca (ohne Einsatz), Sardu, Stahl, Remmele (alle verletzt), Ondrusova (krank), di Ronco, Wagner (beide Ferien). – Verwarnungen: 20. Selimi (FCB, grobes Spiel). 31. Rolser (FCB, grobes Spiel). 35. Harsanyova (FCN, grobes Spiel).

 

 

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

20.02.2024 // AXA Women's Cup

Der FCB trifft in den
Halbfinals auf YB

17.02.2024 // credit suisse super league

Niederlage im Letzigrund:
GC - FCB 2:1

16.02.2024 // credit suisse super league

Kein Gedanke an Revanche,
sondern Fokus aufs Spiel

15.02.2024 // FCB-Girls Camps

Jetzt anmelden für das
Frühlings-Camp

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.