FCB-Frauen verlieren Test gegen DU Granadilla Tenerife Sur

Women Super League
Donnerstag, 11.01.2018 // 11:58 Uhr

Im Rahmen des Trainingslager auf Teneriffa bestritt das Frauenteam des FC Basel 1893 am Mittweoch, 10. Januar 2018, ein Testspiel gegen den sechsten der spanischen Frauenliga UD Granadilla Tenerife Sur zu und verlor unglücklich mit 0:1. Allerdings sind die Spanierinnen bereits im Meisterschaftsmodus (Sieg am 07. Januar 2018 gegen Espanyol Barcelona) und die Baslerinnen erst wieder eine Woche im Training.

Es war ein sehr intensives und dynamisches Spiel mit dem die Baslerinnen zu Anfang Mühe bekundeten, aber später besser ins Spiel kamen. Nach der Pause wechselte Toni Ayala, der Trainer von UDG, gleich sechs Spielerinnen ein und damit stieg der Druck dann wieder. In dieser Phase fiel dann das einzige Tor der Partie durch Patri. Danach steigerten sich die Baslerinnen wieder ohne jedoch zu einem Tor zu kommen.

 

Weiter geht’s mit den Freundschaftsspielen zuhause:

     

  • Dienstag, 16.Januar FC Concordia U14
  • Sonntag, 21. Januar FC Kilchberg-Rüschlikon Ba
  • Dienstag, 23.Januar FC Basel 1893 U14
  • Sonntag, 28.Januar TSG Hoffenheim II
  • Dienstag, 06.Januar FFC Therwil (NLB)
  •  

 

 

 

Die Meisterschaft nimmt am 10.Februar ihre Fortsetzung mit dem Spiel auf dem Nachwuchs-Campus Basel gegen die Frauen des Grasshoppers-Club Zürich.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 - UD Grandilla Tenerife Sur 0:1

La Caleta, Top Training Teneriffa (T3). – 50 Zuschauer.

Tore: 52. Patri.

 

FCB : Michel (46. Böni); Horvat (75. Klotz), Brunner (54.Hirschi), Jaser, Liebhart (46. Marti); Percival; Hoti (68. Peromingo), Sundov, Rinast ; Beckmann (62. Buser), Banecki (39. Rey).

 

UDGT: Tinny (46. Marina); Estella (46. Eva), Jackie Simpson, Cindy, Megan Crosson (46. Ana); Koko, Sara Tui, Silvia (46. Maria José), Stefi, Paloma (46. Patri), Martin-Priero (46. Aitihara).

 

Bemerkungen: Verwarnungen: 39. Liebhart. 39. Koko. 41. Banecki. 79. Rinast. – 41. Verletzungsbedingte Auswechslung von Nicole Banecki.

 

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.