Zweiter Sieg in Folge für die FCB Frauen

A
Montag, 19.11.2018 // 14:47 Uhr

Das Frauenteam des FC Basel 1893 besiegte am Samstag, 17. November 2018, die Frauen des Servette FC Chénois Féminin. Das Team von Thomas Moritz besiegte die Genferinnen auswärts mit dem gleichen Resultat mit dem sie das Heimspiel verloren haben – nämlich 3:1. Die Tore für die Baslerinnen erzielten Tyara Buser (3. und 5.) und Marion Rey (56.). Das Tor für Servette erzielte Emma Faure (29.). Es ist der zweite Sieg der Baslerinnen in Folge. Erfreulich ist ebenso, dass Tyara Buser mit sieben Toren die Spitze der Torschützinnenliste ziert.

Von Anfang war das Team von Thomas Moritz bereit. Die FCB Frauen machten Druck und kamen schnell zu Chancen. Im Gegensatz zu anderen Spielen nutzten sie zwei davon schon sehr früh und lenkten die Partie in die gewünschte Richtung. In der 3. Minute erzielte Tayra Buser das 1:0 und in der 5. Minute doppelte sie nach.

 

Doch nach etwa 20 Minuten kamen die Genferinnen auf, auch weil die Baslerinnen ein wenig nachliessen. Das ermöglichte Emma Faure einen Ball nach einem Freistoss per Kopf direkt zu verwandeln. Danach wog das Spiel hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. In dieser Phase wurde klar, dass beide Mannschaften nicht optimal in die Saison gestartet waren. Doch beide Abwehrreihen liessen nichts mehr zu.

 

Entscheidung in der zweiten Halbzeit

 

In der zweiten Halbzeit spielten die FCB Frauen wieder relativ souverän und kamen zu Chancen – Marion Rey erzielte in der 53. Minute das Siegestor. Ein weiter Diagonalpass auf die rechte Seite in den Lauf von Marion Rey und sie hatte keine Mühe, die Genfer Torhüterin in der rechten unteren Ecke zu bezwingen. Mit diesem Sieg zementierten die Baslerinnen den vierten Platz und vergrösserten den Vorsprung auf den direkt dahinter liegenden Grasshopper Club Zürich auf vier Punkte.

 

Weiter geht es kommenden Samstag, allerdings im Schweizer Cup der Frauen. Da steht der Viertelfinal an. Der Gegner ist BSC Young Boys.

 

 

 

Das Telegramm

 

Servette FC Chénios Féminin – FC Basel 1893 1:3 (1:2)

Chêne-Bourg, Stade Trois-Chênes. – 124 Zuschauer.

Tore: 3. Buser. 5. Buser. 29. Faure. 56. Rey

 

SCF: Silva; Tufo (68. Della Tommasa), Faure, Felber, Paita (68. Pezzotta); Silveiro, Serrano; Laaroussi, Colville (85. Keller); Manedly; Sarrasin

 

FCB: Böni; Jermann, Brunner, Huber, Klotz; Bunter; Solow, Frey (83. Hoti); Rey (90. +1 Hirschi), Buser, Jenzer (59. Banecki).

 

Bemerkungen: FCB ohne Burla, Jaser, Peromingo (alle rekonvaleszent), Bangerter, Marti (alle verletzt), Sundov (Familie). – Verwarnungen: 50. Frei. 87. Felber.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.