U15: Abschluss einer erfolgreichen Meisterschaft

U15
Dienstag, 09.06.2015 // 12:51 Uhr

Die U15 des FC Basel 1893 verlor am Sonntag, 7. Juni 2015, ihr Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Servette FC mit 1:2 (0:1). Nach einem offenen Schlagabtausch in der zweiten Hälfte hätte es auch anders ausgehen können, die Genfer sicherten sich aber den Sieg mit einem Tor aus der Distanz in der Schlussphase. Trotzdem blickt die U15 auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück mit dem Gewinn des Meistertitels und der Qualifikation für den Weltfinal des Nike Premier Cup.

Die U15 des FCB hat eine äusserst erfolgreiche Saison 2014/2015 abgeschlossen. Mit dem Heimspiel gegen den Servette FC, das mit einer 1:2-Niederlage endete, beschloss die U15 die Saison, in der sie bereits seit längerer Zeit als Meister feststand. Trotz der Niederlage gegen die zweitplatzierten Genfer wies der FCB zum Ende neun Punkte Vorsprung auf den ersten Verolger auf. "Obwohl beide Mannschaften nicht mehr in Bestbesetzung antraten und es in diesem Spitzenkampf nur noch ums Prestige ging, entwickelte sich ein spannendes, offensiv geführtes Spiel beider Mannschaften. Ein Unentschieden wäre wohl das gerechte Resultat gewesen, wegen eines Weitschusstores in der Schlussphase gingen die drei Punkte aber schlussendlich nach Genf", so Romain Villiger zum Spielverlauf. Es war dies die erste Niederlage des FCB seit dem November letzten Jahres.

 

Villiger zieht also eine positive Bilanz dieser Saison, nicht nur wegen des Gewinns der Meisterschaft: "Die Entwicklung der Spieler über das gesamte Jahr war sehr gut, der Erfolg war da und wir konnten gleichzeitig unserer Linie treu bleiben, dass wir attraktiven, offensiven Fussball zeigen wollen. Was wir dazu noch im Nike Premier Cup erreicht haben, macht diese Saison zu einer grossartigen."

 

Auch wenn der FCB mit dem Einzug in den Weltfinal des Premier Cup einen internationalen Erfolg bereits feiern konnte, schätzt Villiger die Leistung für den Gewinn der Meisterschaft höher ein: "Während beim Premier Cup die Tagesform sicher mitentscheidend war, mussten wir für den Meistertitel eine grosse Konstanz an den Tag legen." Diese Konstanz ist für Villiger auch der Hauptgrund, weshalb es sein Team schaffte den Titel nach Basel zu holen.

 

"Für den Verein FC Basel ist es aber natürlich sehr schön, dass wir die Farben Rotblau auch international so gut vertreten konnten und mit dem Einzug in den Weltfinal beim Premier Cup einen baechtlichen Erfolg feiern konnten." Und dafür wartet auf die U15 noch ein weiteres Highlight: Im Juli spielt sie im Weltfinal in Manchester des Premier Cup zum Abschluss einer fantastischen Saison.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – Servette FC 1:2 (0:1)

Nachwuchs-Campus Basel. – 120 Zuschauer.

Tore: 20. Servette FC 0:1. 46. Isufi 1:1. 88. Servette FC 1:2.

 

FCB: Marchegiani; Hug, Sevinc, Isufi, Jankowski; Marchand, Gaudino, Scioscia (59. Spataro), Suter(76. Marti); Martinovic, Vesco(62. Ejupi).

 

Bemerkungen:  FCB ohne Pukaj, Stabile (beide U16), Haddad, Mbenza (beide nicht im Aufgebot) und  Sahin (kein Einsatz). – Verwarnungen:  41. Sevinc. – 61. Lattenschuss Sevinc.

 

 

Der Leiter Préformation, Benjamin Müller, U15-Captain Yannick Marchand und Massimo Ceccaroni, Technischer Leiter Nachwuchs, vor dem Spiel gegen Servette.
Die U15 posiert vor dem letzten Saisonspiel für die Kamera.
Die U15 beim Handshake mit den Spielern des Servette FC.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.