Grosser Respekt vor der Aufgabe im Achtelfinal

FC Basel 1893
Dienstag, 28.10.2014 // 13:38 Uhr

Am Mittwoch, 29. Oktober 2014, trifft der FC Basel 1893 im Achtelfinal des Würth Schweizer Cup auswärts auf den FC Wohlen (19.45 Uhr, Stadion Niedermatten). Die Aargauer führen zurzeit die Tabelle der Brack.ch Challenge League an und sind das Überraschungsteam der zweithöchsten Schweizer Fussballliga. Nach einem furiosen Start verlor das Team von Ciriaco Sforza aber zuletzt zweimal in Folge.

Nach dem CS Italien (2. Liga) in der ersten Runde und dem FC Winterthur (Challenge League) im Sechzehntelfinal trifft der FCB auch im Achtelfinal des Schweizer Cup auf einen unterklassigen Club. Der FC Wohlen führt im Moment die Tabelle der Challenge League an und ist somit das Überraschungsteam in der zweithöchsten Liga. Ciriaco Sforzas Mannschaft startete sehr stark in die Meisterschaft, musste aber in den beiden letzten Runden, die ersten Saisonniederlagen einstecken. Nach dem neunten Schlussrang in der vergangenen Saison ist bei den Aargauern aber eine klare Steigerung auszumachen.

 

Das Rezept um dieses Cupspiel zu gewinnen ist für Paulo Sousa klar: „Wir müssen schnell und genau spielen und dazu eine grosse Intensität auf den Platz legen, dann sind wir besser Wohlen. Es ist aber ein gefährlicher Gegner und möglicherweise kommt das Terrain eher dem Team entgegen, das kontert. Wir sind also auf der Hut.“ Auch Germano Vailati warnt vor Überheblichkeit: „Wohlen hat starke und schnelle Spieler. Wir haben den grössten Respekt, nur weil wir auf dem Papier stärker sind, heisst das nicht, dass es ein Selbstläufer wird. Trotzdem wird es in der Motivation wohl einen Unterschied geben zwischen den beiden Mannschaften.“ Klar, denn gewinnen kann der FCB im Stadion Niedermatten eigentlich nichts: Alle erwarten von den Rotblauen den Einzug in den Viertelfinal.

 

Samuel und Suchy wieder im Training

 

In der Personalsituation hat sich beim FCB seit dem letzten Samstag wenig verändert, immerhin dürfte Matías Delgado wieder einsatzbereit sein. Walter Samuel und Marek Suchy sind zwar wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, für beide kommt aber wohl ein Einsatz am Mittwoch zu früh.

 

Das Spiel in Wohlen ist mit Sicherheit das letzte Cupspiel in diesem Jahr, denn die Viertelfinals werden erst anfangs März 2015 ausgetragen. Wer nun am Mittwoch dafür sorgen soll, dass der FCB im Cup überwintert, das wollte Sousa am Dienstagmorgen noch nicht beantworten: „Es vergeht noch mehr als ein Tag bis zu diesem Spiel. Das wichtigste ist, dass wir den Weg finden mit den verfügbaren Spielern, das bestmögliche Team für dieses Aufgabe zusammenzustellen.“ Bisher ist das Sousa im Cup sehr gut gelungen, gab es doch zwei deutliche Siege zu verzeichnen mit den beiden 4:0-Erfolgen gegen den CS Italien und den FC Winterthur.

 

Das Spiel wird live auf www.cupplay.ch übertrage: Hier klicken

 

Kam in den beiden bisherigen Cupspielen zum Einsatz: Germano Vailati.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.