Kein Sieger beim Spiel FCB-Sion

FC Basel 1893
Samstag, 25.10.2014 // 20:03 Uhr

Das Spiel zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion am Samstag, 25. Oktober 2014, endete 1:1 (0:0). Beide Mannschaften hatten dabei die Möglichkeit zu gewinnen, so dass die Punkteteilung wohl als gerecht angesehen werden muss. Nach einer torlosen ersten Hälfte kamen die 26‘722 Zuschauer im St. Jakob-Park in der zweiten Hälfte in den Genuss von zwei Toren. In der 51. Minute brachte Moussa Konaté seine Farben nach einem Ballverlust Behrang Safaris in Führung, die Antwort des FCB liess aber nicht lange auf sich warten: Giovanni Sio gelang kurz nach seiner Auswechslung der Ausgleich (64.). In der Folge verpassten beide Mannschaften noch gute Tormöglichkeiten in einer aufregenden Schlussphase. Weiter geht es für den FCB am nächsten Mittwoch mit dem Cup-Achtelfinal gegen den FC Wohlen.

Richtig spannend wurde es im St. Jakob-Park in der Schlussphase noch einmal: Zuerst lenkte Steven Deana einen Freistoss von Marcelo Diaz gerade noch in den Eckball. Im Gegenzug wäre Dario Vidosic beinahe noch der Siegtreffer für die Walliser geglückt. Schlussendlich muss die Punkteteilung zwischen den beiden Mannschaften wohl als gerecht angesehen werden, da es keines der beiden Teams schaffte dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Gewiss wirkte der FCB vor allem in der ersten Hälfte optisch leicht überlegen, Gefahr vor dem Tor kam aber praktisch nur nach Eckbällen auf: In der dritten Minute bereits kam Shkelzen Gashi nach einem Eckball Luca Zuffis zweimal zum Abschluss, der erste Versuch des FCB-Spielers wurde aber geblockt, beim zweiten traf er sein Ziel nicht.

 

Auch in der 16. Minute ging Breel Embolos gefährlichem Kopfball ein Eckball Zuffis voraus. So war es dann auch kein Zufall, dass der Ausgleich nach einer solchen Situation fiel. Dieses Mal flankte der Winterthurer in Reihen des FCB aber nicht direkt, sondern nach einem Doppelpass mit Marcelo Diaz. Zuffis Flanke fand ihren Abnehmer in der Person von Giovanni Sio und der kurz zuvor eingewechselte Ivorer erzielte den Ausgleich.

 

Schneller Demetris Christofi

 

Vorher hatte sich der FCB selbst in Schwierigkeiten gebracht: Nach gut 50 Minuten verlor Behrang Safari den Ball an der eigenen Strafraumgrenze, Demetris Christofi bediente Moussa Konaté und dieser sorgte für die Führung der Gäste. Der schnelle Christofi hatte die Basler Abwehr schon zuvor immer wieder vor Probleme gestellt. Noch in der ersten Hälfte musste Tomas Vaclik klärend eingreifen, nachdem der Zypriote über das halbe Feld gelaufen war, sich bei der letzten Ballberührung die Kugel aber zu weit vorlegte.

 

Zwar spielte sich ein Grossteil der Partie im Mittelfeld ab, es kam aber immer wieder zu brenzligen Situationen vor beiden Toren, so dass die Partie zumindest für die Zuschauer einen Unterhaltungswert hatte. Paulo Sousa machte aber deutlich, dass er mit dem Gebotenen nicht zufrieden war: „Das war heute keine gute Leistung, Immerhin habe ich aber bei meinen Spielern Kampfbereitschaft ausmachen können.“  Des Weiteren sprach der Portugiese von einem „schwierigen Moment in der Saison, wie es ihn immer wieder gibt“.

 

Nächstes Spiel in Wohlen

 

Vielleicht es da auch gerade gut, dass es jetzt zuerst in einem anderen Wettbewerb weiterght: Am nächsten Mittwoch trifft der FCB im Cup-Achtelfinal auswärts auf den FC Wohlen. Anpfiff zu diesem Spiel ist um 19.45 Uhr im Stadion Niedermatten.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel – FC Sion 1:1 (0:0)

St. Jakob-Park. – 26‘722 Zuschauer. – SR Alain Bieri.

Tore: 51. Konatè 0:1 (Christofi). 64. Sio 1:1 (Zuffi).

 

FCB: Vaclik; Degen, Schär, Xhaka, Safari; Serey Die (56. Sio), Diaz, Zuffi; Gashi (76. Kakitani), Embolo, Hamoudi (60. González).

 

FCS: Deana; Rüfli, Ndoye, Lacroix, Pa Modou; Kouassi, Vidosic; Carlitos (61. Akolo), Christofi (80. Wüthrich), Rouiller; Konaté (70. Assifuah).

 

Bemerkungen: FCB ohne Delgado, Ivanov, Samuel, Streller (alle verletzt) und Suchy (krank). FCS ohne Ciss, Cissé, Debonnaire, Karlen, Ramirez, Vanczak, Vanins und Yartey (alle verletzt), Ferati (krank) und Perrier (gesperrt). Ersatzbank FCB: Ajeti, Callà, Frei, González, Kakitani, Sio und Vailati. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 41. Konaté (Foul). 47. Xhaka (Foul). 88. Akolo (Unsportlichkeit). 91. Degen (Reklamieren). 92. Kouassi (Foul). 94. Schär (Foul).

 

Philipp Degen konnte gegen Sion wieder mittun.
Ahmed Hamoudi versucht an Leo Lacroix vorbeizukommen.
Marcelo Diaz im Zweikampf mit Carlitos.

Weitre Bilder vom Spiel: Hier klicken

(Fotos: Sacha Grossenbacher, Uwe Zinke und Jan Zinke)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.