Der FCB-Jahresrückblick, Teil I

FC Basel 1893
Donnerstag, 25.12.2014 // 10:26 Uhr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und der FC Basel 1893 kann ein weiteres Mal auf eine sehr erfolgreiche und bewegte Zeit zurückblicken. Schon in weite Ferne gerückt ist beispielsweise die Qualifikation für den Viertelfinal in der UEFA Europa League in diesem Frühling. Etwas, das die Basler im kommenden Jahr nicht wiederholen werden können, spielen sie doch im Frühjahr 2015 weiterhin in der Champions League. Aber auch der fünfte Schweizer Meistertitel en Suite und natürlich die Achtelfinalqualifikation in der UEFA Champions League mit dem 1:1 im Anfield fielen in diese Zeit. Höchste Zeit also einen Jahresrückblick zu starten, in dem alle Emotionen und Höhepunkte der vergangenen zwölf Monate erhalten sind, heute Teil I. (Teil II folgt am 28. Dezember)

In den ersten drei Monaten des Jahres 2014 reiste der FCB nach Israel und Österreich, aber auch ein spektakulärer Heimsieg gegen die Berner Young Boys fiel in diese Zeit. Zu Beginn stand aber natürlich die Vorbereitung auf die neue Saison.

Januar

Zu Beginn eines neuen Kalenderjahres steht traditionell ein Trainingslager an. Im vergangenen Januar bereiteten sich die Rotblauen, noch unter der Führung von Murat Yakin, auf die Rückrunde 2013/2014 in Marbella vor. Hier können Sie sich einen Eindruck machen, wie der FCB die erfolgreiche Verteidigung des Meistertitels in Angriff nahm. Und Sie können sich ein Bild machen, wie der FCB bei seinen ersten Testspielen des Jahres gegen Feyenoord Rotterdam und Eintracht Braunschweig ausgesehen hat.

Testspiele gegen Feyenoord Rotterdam und Eintracht Braunschweig
{^widget|(name)statichtml_1|(widget_displayname)Static+HTML|(text)%3cdiv+style%3d%27position%3a+relative%3b+width%3a+100%2525%3b+height%3a+0px%3b+padding-bottom%3a+56.5%2525%3b%27%3e%0d%0a%3ciframe+style%3d%22position%3a+absolute%3b+left%3a+0px%3b+top%3a+0px%3b+width%3a+100%2525%3b+height%3a+100%2525%22+frameborder%3d%220%22+src%3d%22http%3a%2f%2fmedia10.simplex.tv%2fshared%2f906%2findex.html%3fembed%3d1%26amp%3bthemeColor%3de61d27%26amp%3bcID%3d906%26amp%3baID%3d907%26amp%3bpID%3d33389%22+allowfullscreen%3d%22true%22+webkitallowfullscreen%3d%22true%22+mozallowfullscreen%3d%22true%22+scrolling%3d%22no%22%3e%3c%2fiframe%3e%0d%0a%3c%2fdiv%3e|(width)|(height)^}

 

Trainingssession in Marbella
{^widget|(name)statichtml_1|(widget_displayname)Static+HTML|(text)%3cdiv+style%3d%27position%3a+relative%3b+width%3a+100%2525%3b+height%3a+0px%3b+padding-bottom%3a+56.5%2525%3b%27%3e%0d%0a%3ciframe+style%3d%22position%3a+absolute%3b+left%3a+0px%3b+top%3a+0px%3b+width%3a+100%2525%3b+height%3a+100%2525%22+frameborder%3d%220%22+src%3d%22http%3a%2f%2fmedia10.simplex.tv%2fshared%2f906%2findex.html%3fembed%3d1%26amp%3bthemeColor%3de61d27%26amp%3bcID%3d906%26amp%3baID%3d907%26amp%3bpID%3d33324%22+allowfullscreen%3d%22true%22+webkitallowfullscreen%3d%22true%22+mozallowfullscreen%3d%22true%22+scrolling%3d%22no%22%3e%3c%2fiframe%3e%0d%0a%3c%2fdiv%3e|(width)|(height)^}

 

Februar

Die ganze Vorbereitung zielt natürlich darauf ab, bei Saisonstart so gut wie möglich vorbereitet zu sein. Den Anfang machte der FCB bei Lausanne-Sport. Im Waadtland kam er dabei zu einem 3:1-Sieg. Spektakulär war dann der Heimauftakt, als die Young Boys am 8. Februar nach einem Traumtor Marcelo Díaz‘ und einer dramatischen Schlussphase mit 3:2 bezwungen wurden.

FC Basel 1893 – BSC Young Boys 3:2 (1:2), 8. Februar 2014
{^widget|(name)statichtml_1|(widget_displayname)Static+HTML|(text)%3cdiv+style%3d%27position%3a+relative%3b+width%3a+100%2525%3b+height%3a+0px%3b+padding-bottom%3a+56.5%2525%3b%27%3e%0d%0a%3ciframe+style%3d%22position%3a+absolute%3b+left%3a+0px%3b+top%3a+0px%3b+width%3a+100%2525%3b+height%3a+100%2525%22+frameborder%3d%220%22+src%3d%22http%3a%2f%2fmedia10.simplex.tv%2fshared%2f906%2findex.html%3fembed%3d1%26amp%3bthemeColor%3de61d27%26amp%3bcID%3d906%26amp%3baID%3d907%26amp%3bpID%3d33957%22+allowfullscreen%3d%22true%22+webkitallowfullscreen%3d%22true%22+mozallowfullscreen%3d%22true%22+scrolling%3d%22no%22%3e%3c%2fiframe%3e%0d%0a%3c%2fdiv%3e%0d%0a|(width)|(height)^}

März

Die erste Hürde in der Europa League nahm der FCB dann relativ locker: zum zweiten Mal in derselben Saison traf er auf Maccabi Tel-Aviv und auf seinen späteren Trainer Paulo Sousa. Nach einem torlosen Remis auswärts, besiegten die Basler die Israelis im Heimspiel mit 3:0 und trafen dann auf den FC Salzburg. Die Österreicher waren zu dieser Zeit, so etwas wie das Team der Stunde im Europacup und begeisterten mit ihrem Offensivfussball. Der FCB hatte mit Verletzungssorgen zu kämpfen und geriet, ebenfalls nach einem torlosen Hinspiel, in Salzburg am 20. März in Rückstand und musste über 80 Minuten in Unterzahl agieren, nach einem harten Platzverweis gegen Marek Suchy. Trotzdem drehte der FCB das Spiel noch und half so auch mit, Österreich in der UEFA Länderwertung auf Distanz zu halten, so dass sich der Schweizer Meister im darauffolgenden Sommer direkt für die Gruppenphase Champions League qualifizierte.

FC Salzburg  – FC Basel 1:2 (1:0), 20. März 2014
{^widget|(caption)Nach+Gast%c3%b3n+Sauros+2%3a1+steht+den+FCB-Spielern+die+Freude+ins+Gesicht+geschrieben.|(name)fcb.image-with-caption-widget|(imageurl)%7e%2fgetmedia%2ff45f40b5-c918-44f5-8575-793642c49dc2%2fSalzburg.jpg%3fwidth%3d698%26height%3d465%26ext%3d.jpg|(widget_displayname)Bild+mit+Legende|(width)|(height)^}

Alle Fotos zum Spiel in Salzburg: Hier klicken

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.