Basler Gala gegen Aarau in strömendem Regen

FC Basel 1893
Samstag, 04.04.2015 // 20:44 Uhr

Mit einer sehr starken Leistung bezwang der FC Basel 1893 am Samstag, 4. April 2015, den FC Aarau gleich mit 6:0 (5:0). Besonders die erste Halbzeit des Duells der beiden Mannschaften hatte es aus Basler Sicht in sich. Matías Delgado (2), Marco Streller (2) und Shkelzen Gashi sorgten für eine 5:0-Führung nach einer guten halben Stunde. Nach der Pause war der FCB immer noch dominant, aber nicht mehr ganz so gefährlich. Shkelzen Gashi mit einem Heber aus grosser Distanz erzielte mit dem 6:0 das letzte Tor des Abends. Weiter geht es für den FCB mit dem Cuphalbfinal am kommenden Mittwoch in St. Gallen.

Das Wetter war nicht das Beste bei diesem Spiel zwischen dem FCB und dem FC Aarau; während der gesamten Spieldauer fiel Regen. Der Spiellust der Basler tat dies aber keinen Abbruch, von allem Anfang an suchten sie den direkten Weg zum Tor und dafür wurden sie zu Recht belohnt. Nach nur gut fünf Minuten fiel das 1:0 durch einen Penalty Matías Delgados.

 

Es war dies der Startschuss zu einem Basler Sturmlauf, nach dem die Hausherren nach 36. Minuten mit 5:0 in Front lagen. Zweimal Marco Streller, Shkelzen Gashi und nochmals Delgado waren um die Tore besorgt. Während dieser Zeit schien dem FCB einfach alles zu gelingen und die Gäste konnten einem leid tun, endete doch praktisch jeder FCB-Angriff mit einem Tor. Es wurden Erinnerungen wach an das 7:2 des FCB gegen den gleichen Gegner aus dem Jahr 2005; damals war Delgado ebenfalls Doppeltorschütze. Lange ist es her. Wie auch das letzte Mal, als dem FCB gleich sechs Tore in einem Meisterschaftsspiel gelangen. Es war dies beim 6:0-Sieg gegen Lausanne-Sport am 21. September 2011.

 

Traumtor von Gashi

 

Im zweiten Durchgang schalteten die Basler dann einen Gang runter. Sie dominierten weiterhin und gaben den Spielrhythmus vor, wurden dabei aber nicht mehr so gefährlich wie noch vor dem Pausenpfiff. Den Höhepunkt bildete das 6:0 von Shkelzen Gashi. Der Stürmer konnte sich wie Streller und Delgado noch als Doppeltorschütze feiern lassen: Er traf mit einem wunderschönen Heber aus sehr grosser Distanz. Zuvor hatte Mall gut geklärt bei Herauslaufen, der Aarauer Schlussmann hatte dabei Pech, dass der Ball genau bei Gashi landete, dieser nicht lange und zögerte und traf.

 

Der Aarauer Keeper konnte sich aber noch auszeichnen. In der Schlussphase des Spiels hielt er einen Elfmeter Fabian Schärs und verhinderte damit das 7:0. Raimondo Ponte freute sich auf Nachfrage darüber, schliesslich wäre dieses Resultat gleichbedeutend mit der höchsten Niederlage der Clubgeschichte des FCA gewesen. Paulo Sousa freute sich einerseits darüber, dass sein Team zu null gespielt hatte und andererseits über die Spielweise seiner Elf: „Wir hatten ein gutes Timing bei unserer Angriffsauslösung und spielten gute letzte Pässe. Hinzu kam eine sehr grosse Effizienz.“

 

Wieder sieben Punkte Vorsprung

 

Der FCB kann mit dem Kantersieg gegen Aarau den Vorsprung  in der Tabelle wieder auf sieben Punkte auf die zweitplatzierten Young Boys ausbauen, die am Tag davor in Vaduz mit 1:0 gewannen. Im nächsten Spiel zählt das aber überhaupt nichts, denn jetzt steht der Cup an. Im Halbfinal dieses Wettbewerbs trifft der FCB am kommenden Mittwoch auswärts auf den FC St. Gallen. Lust auf mehr hat die Partie gegen Aarau auf alle Fälle gemacht – wohl bei den Zuschauern wie bei den Spielern.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FC Aarau 6:0 (5:0)

St. Jakob-Park. – 26‘979 Zuschauer. – SR Sando Schärer.

Tore: 6. Delgado 1:0 (Foupenalty). 16. Streller 2:0 (Embolo). 22. Gashi 3:0 (Streller). 33. Streller 4:0 (Schär). 36. Delgado 5:0 (Embolo). 63. Gashi 6:0.

 

FCB: Vaclik; Callà, Schär, Samuel, Traoré; Frei, Zuffi; Embolo (62. Hamoudi), Delgado (75. Elneny), Gashi; Streller (54. Kakitani).

 

FCA: Mall; Nganga, Wieser, Jaggy, Feltscher (46. Thaler); Andrist, Lüscher, Costanzo, Gygax; Sliskowic (46. Jäckle), Senger (72. Mudrinski). – 83. Mall hält Penalty von Schär.

 

Bemerkungen: FCB ohne González (krank) Ivanov (verletzt) und Degen (gesperrt). FCA ohneGarat, Gauracs, Radice (alle verletzt), Burki und Djuric (beide gesperrt). Ersatzbank FCB: Elneny, Hamoudi, Kakitani, Safari, Suchy, Vailati und Xhaka. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 27. Lüscher (Reklamieren). 31. Wieser (Foul). 70. Samuel (Foul). 71. Andrist (Foul). 79. Hamoudi (Foul).

 

Matías Delgado läuft zum Penalty an, den er eiskalt zum 1:0 verwandelt.
Davide Callà spielte gegen seinen ehemaligen Verein rechter Aussenverteidiger.
Der FCB hatte viel zu jubeln gegen Aarau.

Weitere Fotos vom Spiel: Hier klicken

 

(Fotos: Sacha Grossenbacher und Uwe Zinke)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.