Der FCB gewinnt in Florenz nach Rückstand

FC Basel 1893
Donnerstag, 17.09.2015 // 20:59 Uhr

Der FC Basel 1893 erwischte beim Auswärtsspiel bei der ACF Forentina am Donnerstag, 17. September 2015, einen schlechten Start. Bereits nach drei Minuten gingen die Italiener in Führung. Lange deutete nichts auf eine Wende hin, allerdings waren die Gäste vor allem nach dem Seitenwechsel das aktivere Team und es kam ihnen entgegen, dass Fiorentinas Gonzalo Rodriguez des Feldes verwiesen wurde. In Überzahl drehten die Basler dann das Spiel. Zuerst traf Birkir Bjarnason via Innenpfosten zum Ausgleich. Dann kam der grosse Auftritt Mohamed Elnenys: Der Ägypter traf mit einem sensationellen Weitschuss zum 2:1 und bescherte dem FCB damit einen perfekten Start in die Gruppenphase der UEFA Europa League.

Der FCB startete denkbar schlecht in sein erstes Spiel in der Europa League der Saison 2015/2016. Die Fiorentina ging mit ihrem ersten Angriff in Führung: Nikola Kalinic, schön lanciert von Josip Ilicic, profitierte von einem Missverständnis zwischen Marek Suchy und Tomas Vaclik und drückte den Ball über die Linie.

 

In der Folge gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen zwei gleichwertigen Teams und der frühe Rückstand war daher umso ärgerlicher. Torszenen waren aber Mangelware. Breel Embolo kam in der ersten Halbzeit noch zur besten Möglichkeit, scheiterte aber nach einem gekonnten Dribbling mit seinem Schuss aus spitzem Winkel an Fiorentinas Torwart Luigi Sepe.

 

In der ersten Halbzeit zu wenig entschlossen

 

Urs Fischer erklärte was den Baslern im ersten Durchgang fehlte um erfolgreich zu sein: „Wir waren zwar dominant und hatten mehr Ballbesitz, aber wir waren auf den letzten 20 Metern zu wenig entschlossen. Das sprachen wir in der Pause an, reagierten darauf und wurden dafür belohnt.“

 

Und natürlich kam den Baslern entgegen, dass sie ab der 65 Minute in Überzahl agieren konnten. Fiorentinas Verteidiger Gonzalo Rodriguez holte Breel Embolo in der Basler Hälfte derart grob von den Beinen, dass er dafür zu Recht direkt den roten Karton sah. Dazu kam, dass die Italiener auch zu elft sehr passiv agierten und den Baslern das Spiel quasi überliessen. Nur mit Kontern konnten sie zu Beginn des zweiten Durchgangs noch ein paar Nadelstiche setzen.

 

Elneny an beiden Toren beteiligt

 

Ein grosses Lob gebührt sicherlich Mohamed Elneny, nicht nur weil er mit einem wunderschönen Weitschuss aus rund 25 Metern den siegbringenden Treffer erzielte. Er war es auch, der den Angriff zum Ausgleich einleitete: Vom Ägypter kam der Ball zu Luca Zuffi, der überlegt auf Birkir Bjarnason weiterleitete, welcher Sepe mit einem Schuss ins kurze Eck überlistete. Der italienische Torwart hatte zwar noch seine Hand am Ball, konnte ihn aber nur an den Innenpfosten ablenken von wo aus der Ball ins Tor sprang.

 

Mit dem Sieg in Florenz erreichte der FCB nicht nur den zwölften Sieg im vierzehnten Saisonspiel, es war dies auch der zweite Sieg auf italienischem Boden in Folge: Der letzte datiert aus der Champions League 2010/2011, als die Basler die AS Roma schlugen. Am wichtigsten ist aber natürlich, dass den Rotblauen mit diesem Erfolg im Stadio Artemio Franchi der Auftakt in die Europa League 2015/2016 optimal gelungen ist.  Die drei Punkte im vermeintlich schwersten Spiel der Europa League in diesem Herbst könnten im Verlauf dieser Gruppenphase noch Gold wert sein.

 

Das Telegramm:

 

ACF Fiorentina – FC Basel 1893 1:2 (1:0)

Stadio Artemio Franchi. – 15‘269 Zuschauer. – SR Michael Oliver (England).

Tore: 3. Kalinic 1:0 (Roncaglia). 71. Bjarnason 1:1 (Zuffi). 79. Elneny 1:2 (Delgado).

 

Fiorentina: Sepe; Roncaglia, Gonzalo Rodriguez, Astori (68. Tomovic); Blaszczykowski, Borja Valero, Badelj, Alonso; Ilicic (46. Babacar), Kalinic, Fernandez (68. Pasqual).

 

FCB: Vaclik; Hoegh, Suchy, Lang; Zuffi, Elneny; Xhaka, Bjarnason, Boëtius (72. Delgado); Embolo, Janko (87. Callà).

 

Bemerkungen: FCB ohne Traoré (verletzt) und Aliji (nicht spielberechtigt). Ersatzbank FCB: Callà, Degen, Delgado, Gashi, Kuzmanovic, Samuel und Vailati. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Platzverweis: 65. Gonzalo Rodriguez (grobes Foul). Verwarnungen: 34. Xhaka (Foul). 35. Roncaglia (Foul). 56. Suchy (Foul). 83. Janko (Unsportlichkeit). – 48. Pfostenschuss Blaszczykowski. 53. Tor von Janko wegen Offsides aberkannt.

 

Mohamed Elneny erzielte mit einem wunderbaren Weitschuss das Siegestor.
Birkir Bjarnason spielte in Florenz hinter den Spitzen.
Nikola Kalinic brachte die Fiorentina früh in Führung.

Weitere Fotos vom Spiel: Hier klicken

 

(Fotos: Daniela Frutiger/freshfocus)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.