Ein sehr effizienter FCB gewinnt in Sion mit 1:0

FC Basel 1893
Sonntag, 20.03.2016 // 18:08 Uhr

Der FC Basel 1893 gewann am Sonntag, 20. März 2016, auswärts beim FC Sion mit 1:0. Nach einer nicht sehr unterhaltsamen ersten Halbzeit stand es zwischen den beiden Teams 0:0. In der zweiten Hälfte wurde es dann auf dem Spielfeld und auf den Rängen lebhafter: Nach einem Handspiel Reto Zieglers entschied Schiedsrichter Nikolaj Hänni auf Elfmeter für den FCB, worauf Gegenstände aufs Spielfeld flogen und die Partie für gut zehn Minuten unterbrochen wurde. Gleich nach der Wiederaufnahme schoss Matías Delgado per Penalty das einzige Tor des Tages und sicherte den Baslern damit drei Punkte im Wallis.

Die erste Hälfte des Spiels zwischen dem FC Sion und dem FC Basel bot nicht viel an Unterhaltung. Selten gelangen den Teams längere Kombinationen und gefährliche Abschlüsse auf die beiden Tore kamen nicht zustande. Sion war dabei zumindest optisch leicht überlegen, aber Tomas Vaclik war lediglich einmal gefordert in den ersten 45 Minuten, als er einen Freistoss Reto Zieglers über die Latte lenken musste.

 

Sein Gegenüber Kevin Fickentscher musste ein erstes Mal eingreifen, als nach einer knappen Stunde ein Kopfball Renato Steffens auf sein Gehäuse geflogen kam. Auch der Walliser Torwart hatte dabei aber keine Mühe. Dass in der ersten Hälfte nicht ganz so viel Gefahr vom FCB ausging führte Urs Fischer auch auf die die Müdigkeit zurück: „Man darf nicht vergessen, dass wir ein sehr strenges Programm hinter uns hatten. Wichtig war, dass wir eine Reaktion gezeigt haben auf das Spiel in Sevilla. Ich bin daher hochzufrieden und möchte meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen.“

 

Spielunterbruch von gut zehn Minuten

 

Nach einer guten Stunde wurde das Spiel dann aber unterhaltsamer. Zuerst klärte Luca Zuffi einen Kopfball Ebenezer Assifuahs wohl gerade noch auf der Linie und wenig später kam es zur Szene, die einen Spielunterbruch von rund zehn Minuten nach sich zog: Marc Janko kam im Strafraum zum Abschluss, der Ball sprang an die Hand von Reto Ziegler und Schiedsrichter Nikolaj Hänni entschied auf Penalty. Ein harter, aber sicher nicht falscher Entscheid.

 

Als Matías Delgado dann zum Strafstoss antreten wollte, flogen aus der Sion-Kurve Gegenstände auf den Platz und Hänni unterbrach die Partie. Urs Fischer war froh, dass seine Mannschaft diesen Unterbruch gut wegstecken konnte: „Wir hatten ja gerade einen Elfmeter zugesprochen bekommen, das ist für den Schützen keine einfache Situation.“ Delgado zeigte aber nach der Wiederaufnahme der Partie keine Nerven vom Elfmeterpunkt und brachte seine Farben in Führung.

 

Nun folgt eine Pause

 

In der Schlussphase fanden die Basler dann mehr Platz vor zum Kontern und nutzten diesen auch aus. Zwar wollten keine weiteren Tore mehr fallen, aber es ergab sich noch die eine oder andere Möglichkeit für den FCB.

 

Nun folgt die Nationalmannschaftspause. Diese kommt dem FCB wohl gar nicht ungelegen. Neben den verletzten Manuel Akanji, Jean-Paul Boëtius, Philipp Degen und Andraz Sporar fielen für die Partie im Wallis auch noch kurzfristig Naser Aliji und Breel Embolo aus, die sich beide eine Magendarm-Grippe zugezogen haben. Während der Pause dürfte sich personelle Situation ein wenig entschärfen, zumal nun auch Taulant Xhaka nach verbüsster Sperre wieder eingesetzt werden darf. Weiter geht es dann am Sonntag, 3. April mit dem Spitzenspiel gegen den BSC Young Boys.

 

Das Telegramm:

 

FC Sion – FC Basel 1893 0:1 (0:0)

Tourbillon. – 10‘000 Zuschauer. – SR Nikolaj Hänni.

Tore: 67. Delgado 0:1 (Handspenalty).

 

FCS: Fickentscher; Zverotic, Lacroix (48. Vanczak), Ziegler, Rüfli; Itaperuna (70. Zeman), Sierro, Fernandes, Assifuah; Gekas, Konaté (75. Follonier).

 

FCB: Vaclik; Lang, Suchy, Samuel, Traoré; Zuffi; Callà (68. Bjarnason), Delgado (92. Safari), Fransson, Steffen; Janko.

 

Bemerkungen: FCS ohne Adao, Bia, Carlitos, Cmelik, Ndoye, Kouassi, Mboyo, Pa Modou (alle verletzt), Salatic und Vanins (beide gesperrt). FCB ohne Akanji, Boëtius, Degen, Sporar (alle verletzt), Aliji, Embolo (beide krank) und Xhaka (gesperrt). Ersatzbank FCB: Bjarnason, Hoegh, Hunziker, Itten, Safari und Vailati. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 20. Zverotic (Foul). 35. Janko (Foul). 83. Rüfli (Foul). – 62. Zuffi klärt Kopfball von Assifuah auf der Linie. – 67. Spiel wurde für rund zehn Minuten unterbrochen nachdem Gegenstände aufs Spielfeld geflogen waren.

 

 

 

Matías Delgado trifft per Penalty zur Basler Führung.

 

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.