3:0 gegen Sion – der FCB war beim Auftakt parat

FC Basel 1893
Sonntag, 24.07.2016 // 15:54 Uhr

Mit einer souveränen, starken Leistung startete der FC Basel 1893 am Sonntag, 24. Juli 2016, gegen den FC Sion in die Raiffeisen Super League. Dank Toren von Matías Delgado (2) und Seydou Doumbia gewannen die Basler gegen die Walliser mit 3:0 (2:0). Die Rotblauen hatten das Spielgeschehen praktisch immer im Griff und liefen kaum je Gefahr, mit leeren Händen aus dem Spiel zu gehen. Der Titelverteidiger war er auf den Punkt genau bereit, als es um etwas Zählbares ging.

Sonntag, 24.07.2016

24.07.16: Die Stimmen nach dem Sion-Spiel

Der FCB besiegt den FC Sion im ersten Spiel der Saison mit 3:0. Im Video sehen Sie die Stimmen von Taulant Xhaka, Seydou Doumbia und Bernhard Heusler.

(Video: Andrea Ruberti)

 

Die Frage nach dem Formstand, die sich vor jedem Saisonstart stellt, beantwortete der FCB in der Auftaktpartie gegen den FC Sion mit einer beeindruckenden Leistung. Nach einer kurzen Abtastphase kamen die Basler sehr gut ins Spiel, übernahmen das Diktat und gewannen verdient mit 3:0. Das erste Saisontor für die Rotblauen erzielte dabei Matías Delgado. Der Captain traf per Foulpenalty, nachdem Schiedsrichter Stephan Klossner nach einer Intervention Moussa Konatés gegen Éder Balanta auf Elfmeter entschieden hatte.

 

Von dieser Führung beflügelt konnten die Basler noch vor der Pause nachdoppeln: Nach einer schönen Kombination über Renato Steffen, Matías Delgado und Davide Callà landete der Ball auf dem Kopf von Neuzugang Seydou Doumbia und der Ivorer nickte zum 2:0 ein. Der Stürmer hatte einen sehr grossen Anteil an diesem Treffer, hatte er doch zuvor den Ball geschickt passieren lassen, so dass dieser überhaupt beim Assistgeber landen konnte.

 

Offensiv und defensiv beeindruckend

 

Nach der Pause, in der Breel Embolo offiziell verabschiedet wurde, machten die Basler dort weiter, wo sie vor dem Unterbruch aufgehört hatten. Noch keine drei Minuten waren gespielt, ehe Delgado mit einem Weitschuss von der Strafraumgrenze aus auf 3:0 erhöhte. Es war insgesamt eine beeindruckende Vorstellung des FCB, nicht nur in der Offensive, sondern auch was die Defensive betrifft. Tomas Vaclik musste kaum einmal eingreifen. Richtig gefährlich wurde es nur einmal vor dem Tor des Tschechen, als die Basler kurz vor der Pause den Ball nicht aus der eigenen Gefahrenzone spedieren konnten. Doch auch in dieser Situation konnten sie sich schadlos halten. „Wir waren heute bereit für diese Aufgabe, wir sind gut gestanden, haben den Gegner früh und aggressiv gestört. Wir haben uns in der Pause vorgenommen das dritte Tor zu erzielen, dass wir danach einen Gang zurückgeschaltet haben, ist verständlich“, fasste Urs Fischer das Spiel zusammen.

 

In der Pause wurde Breel Embolo offiziell verabschiedet.

Der FCB war aus den genannten Gründen der logische Sieger in dieser Partie gegen einen Gegner, den man vom Spielermaterial her sicher als einen der stärkeren in der heimischen Meisterschaft zählen kann. Nach einer nicht einfachen Vorbereitung, in der doch einige Spieler über eine längere Zeit fehlten und in der es auch einige Zeit in Anspruch nahm, das Team zu komplettieren, waren die Rotblauen genau dann bereit, als es um Punkte ging. Das ist zumindest die Erkenntnis die man aus dieser ersten Partie mitnehmen kann. Weiter geht es für die Basler am nächsten Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim FC Vaduz (13.45 Uhr, Rheinpark Stadion).

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FC Sion 3:0 (2:0)

St. Jakob-Park. – 27‘934 Zuschauer. – SR Stephan Klossner.

Tore: 37. Delgado 1:0 (Foulpenalty). 44. Doumbia 2:0 (Callà). 47. Delgado 3:0 (Suchy).

 

FCB: Vaclik; Gaber, Suchy, Balanta, Traoré; Xhaka (82. Fransson), Zuffi; Callà, Delgado (75. Elyounoussi), Steffen; Doumbia (67. Janko).

 

FCS: Mitryushkin; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Boka; Salatic (46. Sierro), Fernandes; Carlitos, Bia, Zeman (55. Ndoye); Konaté (55. Gekas).

 

Bemerkungen: FCB ohne Akanji und Sporar (beide verletzt). FCS ohne Cmelik und Follonier (beide verletzt). Ersatzbank FCB: Boëtius, Elyounoussi, Fransson, Hoegh, Janko, Lang und Vailati. – Verwarnungen: 9. Suchy (Foul). 37. Konaté (Foul).83. Ziegler (Foul). 88. Lacroix (Reklamieren). –59. Tor von Carlitos wegen Abseits aberkannt. –Trauerminute vor dem Spiel für den ehemaligen FCB-Präsidenten Felix Musfeld, der in der Sommerpause verstorben ist.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.