Der FCB gewinnt in St. Gallen mit 3:1

FC Basel 1893
Samstag, 24.09.2016 // 21:13 Uhr

In der 9. Spielrunde der Raiffeisen Super League gewann der FC Basel 1893 am Samstag, 24. September 2016, auswärts gegen den FC St. Gallen 1879 mit 3:1. In einer intensiven Partie brachte Marco Aratore das Heimteam in Führung, Matías Delgado konnte für den FCB ausgleichen. Im zweiten Durchgang traf St. Gallen-Spieler Roy Gelmi ins eigene Tor und sorgte für den Basler Vorsprung. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Seydou Doumbia per Foulelfmeter das 3:1. Am kommenden Mittwoch geht es für den FCB in der UEFA Champions League auswärts gegen Arsenal London weiter.

Samstag, 24.09.2016

24.09.16: Die Stimmen nach dem 3:1-Sieg gegen den FC St. Gallen

Im Video sehen Seydou Doumbia, Renato Steffen und Urs Fischer über das Spiel gegen die Ostschweizer.

(Video: Andrea Ruberti)

 

Nach dem Abtasten gelang dem FC St. Gallen die Führung: Nach einem weiten Abschlag von Daniel Lopar setzte sich Roman Buess in der Spitze durch, überlistete Tomas Vaclik mit einem Heber und traf aber nur die Querlatte. Allerdings stand Marco Aratore in diesen Moment goldrichtig und konnte den Aluminium-Abpraller direkt per Kopf zum 1:0 verwerten (14. Spielminute). Zwei frühere Basler-Spieler waren somit für den ersten Treffer verantwortlich. Und fast kam es noch schlimmer aus Sicht der Gäste: Nach einem Rückpass zu Vaclik schiesst der FCB-Torwart Nzuzu Toko an, der Ball zischte knapp am linken Pfosten vorbei (20.). Glück für den FCB in dieser Situation, der danach besser in die Partie kam.  

 

Bei einem Angriff über die rechte Seite zog Andraz Sporar los, spielte den Ball zur Mitte, unser Captain Matias Delgado hatte Platz und traf mühelos zum 1:1 (26.). Weitere gefährliche Torszenen gab es im ersten Durchgang nicht zu verbuchen, mit diesem Unentschieden ging es in die Halbzeit-Pause.

 

Der FCB drehte die Partie – Siegesserie geht weiter

 

In den zweiten 45 Minuten sahen die 14'257 Zuschauer im Kybunpark mehr Torszenen. Auf Seiten der Basler verpasste Mohamed Elyounoussi mit seinem Kopfball knapp das Gehäuse (55.). Auf der anderen Seite fasste sich St. Gallen Captain Toko ein Herz, zog aus der Distanz ab und Vaclik verhinderte mit einer Glanzparade die erneute Führung (68). Fünf Minuten später köpfelte Alexander Fransson knapp neben das St. Galler-Tor (73.). Kurz darauf zog Davide Callà in den Strafraum, passte vors Tor und St. Gallen-Verteidiger Roy Gelmi traf ins eigene Tor zur Basler Führung (76.). Dieser Treffer sorgte für Gesprächsstoff: Das Schiedsrichtergespann diskutierte über eine mögliche Abseitsposition von Seydou Doumbia, entschied dann aber auf Tor für Basel. Kurz vor dem Schlusspfiff foulte Gelmi Renato Steffen im Strafraum, Schiedsrichter Stephan Klossner zeigte sofort auf den Penaltypunkt. Doumbia verwandelte zum 3:1.

 

Urs Fischer zeigte sich mit dem Gezeigten zufrieden: „Wir waren bereit für diese Aufgabe und hatten das Spiel im Griff. Das Team steckte das Gegentor gut weg. Auch wenn St. Gallen zu Chancen kam, dominierten wir die Partie“, so der FCB-Trainer.

 

Mit diesem Sieg setzte der FCB seine beeindruckende Serie fort: Dies war der neunte Meisterschaftssieg im neunten Saison-Spiel. Am kommenden Mittwoch ertönt wieder die Champions League-Hymne: Dann trifft der FCB auswärts auf Arsenal London.

 

Das Telegramm:

 

FC St. Gallen – FC Basel 1893 1:3 (1:1).

Kybunpark. – 14'257 Zuschauer. – SR Stephan Klossner

Tore: 14. Aratore 1:0. 26. Delgado 1:1 (Sporar). 76. Gelmi (Eigentor / Assist von Callà) 1:2. 90. Doumbia (Foulelfmeter).

 

FCSG: Lopar; Hefti, Haggui, Gelmi, Wittwer (82. Gouaida); Aratore, Gaudino, Toko, Tafer (62. Ajeti); Buess (82. Aleksic), Bunjaku.

 

FCB: Vaclik; Lang, Suchy, Balanta, Traoré; Fransson, Xhaka; Callà (79. Bjarnason), Delgado (66. Steffen), Elyounoussi; Sporar (73. Doumbia).

 

Bemerkungen: St. Gallen ohne Schulz (gesperrt), Herzog, Albrecht (beide verletzt). FCB ohne Akanji, Janko (beide verletzt). Ersatzbank FCB: Vailati, Gaber, Hoegh, Zuffi, Bjarnasson, Steffen, Doumbia. Verwarnungen: 1. Toko (Foul). 33. Traoré (Foul). 55. Callà (Foul). 76. Haggui (Reklamieren). 89. Gelmi (Foul). – 14. Buess trifft die Querlatte.  

01.01.1970

0 Fotos

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.