FCB–Sion: In der Meisterschaft eine einseitige Angelegenheit

FC Basel 1893
Mittwoch, 17.05.2017 // 12:36 Uhr

Exakt eine Woche bevor sich die beiden Teams im Final des Helvetia Schweizer Cup gegenüberstehen werden, treffen der FC Basel 1893 und der FC Sion am Donnerstag, 18. Mai 2017, in der Raiffeisen Super League aufeinander (19.45 Uhr, St. Jakob-Park). Die Walliser kämpfen noch um Platz 3, in der Meisterschaft gab es für sie gegen den FCB zuletzt aber nicht viel zu gewinnen. Für die Partie waren bis am Mittwochnachmittag 23‘000 Tickets verkauft.

Die Ausgangslage:

 

Eine Woche vor dem Cupfinal treffen der FCB und der FC Sion auch in der Meisterschaft aufeinander. Während die Basler seit rund zweieinhalb Wochen als Meister feststehen, steckt der FC Sion mitten im Kampf um Platz 3. In diesem haben sich die Walliser dank dem Sieg gegen den direkten Konkurrenten, FC Lugano, in der letzten Runde zwar etwas Luft verschafft, die Tessiner haben aber mit ihrem 3:2-Sieg gegen den FC St. Gallen am Dienstag bereits wieder auf einen Punkt zum FC Sion aufgeschlossen. Der Kampf um Platz drei, der bei einem allfälligen Cupsieg des FCB zur Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League berechtigt, könnte also bis zum Ende der Saison spannend bleiben. Dass der Cup nach Basel geht, wollen die Sittener aber verständlicherweise sowieso verhindern.

 

Die Statistik:

 

Und dieser Cupwettbewerb ist es auch, aus dem Walliser Mut schöpfen können für die Begegnung mit dem FCB. Während die Walliser in der Meisterschaft dem FCB achtmal in Folge unterlagen und seit 23 Partien auf einen Sieg warten, haben sie es im Cup zweimal in Folge geschafft, den FCB zu eliminieren. Das eine Mal im Final von 2015, als sie den FCB im St. Jakob-Park gleich mit 3:0 schlugen und das andere Mal im Viertelfinal im Dezember des gleichen Jahres im Elfmeterschiessen. Es gibt aber noch eine andere Statistik, die für die Gäste vom Donnerstag spricht: In den letzten beiden Jahren, als sich der FCB die Punkte frühzeitig sicherte, konnte er danach nicht mehr sein ganzes Potential abrufen, so gewann er vor zwei Jahren nach der Sicherung des Titels noch vier von neun möglichen Punkten und im letzten Jahr noch sieben von fünfzehn möglichen Zählern. Also immer ein bisschen weniger als die Hälfte.

 

Die Personalsituation:

 

Neben dem langzeitverletzten Kevin Bua, fallen für die Partie gegen Sion auch Éder Balanta und Andraz Sporar aus. Der kolumbianische Innenverteidiger ist krank und der slowenische Stürmer konnte nach überstandener Krankheit zwar am Mittwoch wieder reduziert trainieren, ist aber noch nicht bereit für einen Einsatz.

 

Die Resultate der Begegnungen zwischen dem FCB und dem FC Sion in dieser Saison:

     

  • 24. Juli 2016: FCB – FC Sion 3:0 (2:0)
  • 27. November 2016: FC Sion – FCB 1:2 (0:1)
  • 12. März 2017: FC Sion – FCB 0:1 (0:0)
  •  

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.