Gerechte Punkteteilung nach spektakulärem Ende

FC Basel 1893
Sonntag, 14.05.2017 // 15:00 Uhr

Der FC Basel 1893 und der FC Thun trennten sich am Sonntag, 14. Mai 2017, mit einem 3:3-Unentschieden. Zweimal brachte Dejan Sorgic die Gäste in Führung. In der ersten Hälfte konnte Renato Steffen ausgleichen und nach dem Seitenwechsel traf Mohamed Elyounoussi für den FCB. Kurz vor dem Ende gelang dann Geoffroy Serey Die der vermeintliche Siegtreffer für Rotblau, wiederum Dejan Sorgic sorgte aber in der Nachspielzeit für den Ausgleich. Die Punkteteilung ist gerecht aufgrund der Spielanteile und der Chancenverteilung. Nach dem 2:2 in Lugano von vor Wochenfrist spielt der FCB zum zweiten Mal in Folge Remis.

Vor dem Spiel:

 

Urs Fischer nahm fünf Veränderungen in der Aufstellung vor im Vergleich zum Spiel in Lugano vor Wochenfrist. In der Verteidigung ersetzte der zuletzt gesperrte Marek Suchy Daniel Hoegh und auf der linken Seite bekam Adama Traoré den Vorzug gegenüber Blas Riveros. Im Mittelfeld rückten Geoffroy Serey Die und Matías Delgado für Taulant Xhaka und Alexander Fransson in die Startelf. Und da Andraz Sporar krank ausfiel, stürmte Marc Janko von Beginn weg.

 

Schlussendlich spielte auch das Wetter mit. Nachdem es um die Mittagszeit geregnet hatte, zeigte sich zum Beginn des Spiels schon wieder die Sonne.

 

Die erste Halbzeit:

 

Der FCB war zwar zu Beginn optisch überlegen, konnte aber seine Angriffe nicht immer wunschgemäss abschliessen. Und so waren es die Gäste, die ein erstes Mal gefährlich wurden, Tomas Vaclik zeigte aber einen starken Reflex beim Abschluss Matteo Tosettis nach rund einer Viertelstunde. Drei Minuten später war aber auch der FCB Schlussmann machtlos, als Dejan Sorgic nach einer genauen Flanke Norman Peyrettis per Kopf in die untere Ecke traf. Die Reaktion der Gastgeber blieb aber nicht aus und keine zehn Minuten glichen sie aus: Adama Traoré lancierte mit einem schönen Pass Mohamed Elyounoussi, dieser scheiterte zwar an Guillaume Faivre, aber der darauffolgende Befreiungsschlag Marco Bürkis landete bei Renato Steffen, welcher aus der Distanz wuchtig ins Tor traf. In der Folge gab es noch heisse Szenen auf beiden Seiten, aber keine weiteren Treffer.

 

Die zweite Halbzeit:

 

Zunächst lief nicht mehr so viel auf dem Spielfeld. Die beiden Teams hielten aber ein schönes Schlussbouquet für die Zuschauer bereit. Auf Dejan Sorgics zweites Tor und die erneute Thuner Führung konnten die Basler reagieren in der Form von Mohamed Elyounoussis Ausgleich, dem ein schöner Pass Alexander Franssons vorausging. Dann gelang Geoffroy Serey Die in der 90. Minute der vermeintliche Siegtreffer, ehe Sorgic zum dritten Mal traf und so für eine Punkteteilung sorgte. Diese war wohl gerecht, weil das Spiel auf beide Seiten hätte kippen können und es Chancen auf beiden Seiten gegeben hatte. Beim FCB gab in der Schlussphase übrigens U21- Spieler Neftali Manzambi sein Pflichtspieldebüt für Rotblau.

 

Nach dem Spiel:

 

Urs Fischer beschrieb die Leistung seines Teams als „ein Auf und Ab“: „Es gab gute Momente und auch schlechte, in denen wir viel zu viele Ballverluste hatten. Dann sind wir ins Spiel zurückgekommen, um es wieder aus der Hand zu geben. Wir konnten die Spannung, die es benötigt, nicht in diese Partie tragen. Im Moment sind wir nicht bereit für den Cupfinal.“ Zur Hauptprobe dieses Endspiels kommt es am kommenden Donnerstag, wenn der Finalgegner FC Sion zu Gast ist (19.45 Uhr St. Jakob-Park).

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FC Thun 3:3 (1:1)

St. Jakob-Park. – 26‘844 Zuschauer. – SR Lukas Fähndrich.

Tore: 17. Sorgic 0:1 (Peyretti). 24. Steffen 1:1. 64. Sorgic 1:2 (Peyretti). 76. Elyounoussi 2:2 (Fransson). 90. Serey Die 3:2 (Doumbia). 94. Sorgic 3:3 (Hediger).

 

FCB: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Traoré (76. Manzambi); Serey Die, Zuffi; Eylounoussi, Delgado (65. Fransson), Steffen; Janko (65. Doumbia).

 

FCT: Faivre; Glarner, Reimann, Bürki, Facchinetti; Tosetti (91. Dzonlagic), Hediger, Lauper, Fassnacht (74. Spielmann); Sorgic, Peyretti (65. Rapp).

 

Bemerkungen: FCB ohne Bua (verletzt) und Sporar (krank). FCT ohne Bigler, Bürgy, Ferreira, Markovic, Schindelholz, Sutter und Zino (alle verletzt). Ersatzbank FCB: Callà, Doumbia, Gaber, Fransson, Hoegh, Manzambi und Nikolic. – Verwarnungen: 20. Steffen (Foul). 45. Janko (Weiterspielen nach Pfiff). 68. Tosetti (Foul). 79. Serey Die (Unsportlichkeit). 86. Facchinetti (Foul). 86. Suchy (Reklamieren).

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

20.02.2024 // AXA Women's Cup

Der FCB trifft in den
Halbfinals auf YB

17.02.2024 // credit suisse super league

Niederlage im Letzigrund:
GC - FCB 2:1

16.02.2024 // credit suisse super league

Kein Gedanke an Revanche,
sondern Fokus aufs Spiel

15.02.2024 // FCB-Girls Camps

Jetzt anmelden für das
Frühlings-Camp

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.