Der FCB will in St. Gallen eine Negativserie beenden

FC Basel 1893
Dienstag, 19.09.2017 // 15:18 Uhr

Beim Spiel zwischen dem FC St. Gallen 1879 und dem FC Basel 1893 treffen am Mittwoch, 20. September 2017, zwei Teams aufeinander, die ihre letzten drei Partien in der Meisterschaft nicht gewinnen konnten. Raphael Wicky schmerzt vor allem die Niederlage gegen Lausanne. Ricky van Wolfswinkel könnte derweil mit einem persönlichen Treffer im Kybunpark einen zwölf Jahre alten Rekord brechen.

Die Ausganglage:

 

Nach sieben Runden sind die Teams in der Raiffeisen Super League noch alle recht eng beisammen. Den Ersten und den Letzten trennen zurzeit gerade mal neun Punkte. Mittendrin sind der FCB und der FC St. Gallen. Mit ihren elf Zählern liegen die Basler gerade mal deren zwei vor dem kommenden Gegner aus der Ostschweiz. Beide Teams warten nun seit drei Spieltagen auf einen Sieg in der Meisterschaft. Der FCB liess gegen den FC Lugano (1:1), den FC Sion (1:1) und den FC Lausanne-Sport (1:2) Punkte liegen. „Die Niederlage gegen Lausanne schmerzt schon noch sehr, aber jetzt gilt es nach vorne zu schauen“, so Raphael Wicky beim Vorschaugespräch am Dienstagmittag.

 

Die St. Galler verloren gegen den Grasshopper Club (0:2), holten dann aber immerhin gegen den Leader BSC Young Boys (2:2) und den zweitplatzierten FC Zürich (1:1) jeweils einen Punkt. Mit dem Spiel gegen den FCB runden die Ostschweizer diese Partien gegen die Spitzenclubs nun ab.

 

Die Statistik:

 

Die letzte Niederlage gegen St. Gallen erlitt der FCB vor rund zwei Jahren, als er am 22. November 2015 trotz früher Führung in der Ostschweiz im Schneegestöber mit 1:2 unterlag. In den darauffolgenden sechs Begegnungen gingen die Rotblauen jeweils als Sieger vom Platz. Wobei ihnen bei den drei Auswärtsspielen auch jeweils mindestens drei Treffer gelangen. Sollte Ricky van Wolfswinkel ein Tor gelingen im Kybunpark würde er damit einen zwölf Jahre alten Rekord von Francisco Aguirre egalisieren. Der Stürmer des Yverdon-Sport FC traf damals in sieben Spielen in Folge und scorte dabei achtmal, van Wolfswinkel steht derzeit bei sieben Toren in sechs aufeinanderfolgenden Spielen.

 

Die Personalsituation:

 

Gleich drei Rotblaue fallen in St. Gallen gesperrt aus: Renato Steffen, Éder Balanta und Marek Suchy. Durch den Ausfall der beiden Innenverteidiger ist Wicky gezwungen Michael Lang in die Innenverteidigung zu nehmen. Dass er das Personalproblem so lösen würde verriet er bereits Dienstag. Ob er dann auch das System auf eine Vierer-Abwehrkette umstellen würde, liess er aber noch offen.

 

Weiterhin verletzt sind Germano Vailati und Geoffroy Serey Die.

 

Kadermutationen beim FC St. Gallen:

 

Zuzüge: Adonis Ajeti (FC Wil 1900), Nassim Ben Khalifa (FC Lausanne-Sport), Noah Blasucci (U21), Silvan Gönitzer (U21), Philippe Koch (Novara Calcio 1908/Italien), Alessandro Kräuchi (U21), Nico Krucker (U18), Stjepan Kukuruzovic (FC Vaduz), Nicolas Lüchinger (FC Sion), Yrondu Musavu-King (Toulouse FC/Frankreich), Tim Staubli (U18), Gjelbrim Taipi (FC Schaffhausen), Peter Tschernegg (Wolfsberger AC/Österreich).

 

Abgänge: Pascal Albrecht (?), Martin Angha (FC Sion), Lucas Cueto (SC Preußen Münster/Deutschland), Gianluca Gaudino (AC Chievo Verona/Italien), Roy Gelmi (FC Thun), Mohamed Gouaida (Hamburger SV B/Deutschland), Mario Mutsch (FC Progrès Niedercorn/Luxemburg), Sejad Salihovic (Hamburger SV/Deutschland).

01.01.1970

0 Fotos

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

18.05.2022 // credit suisse super league

Jetzt geht es um Platz 2

16.05.2022 // Extrazug

Fahrplan Extrazug

14.05.2022 // Tor des Monats

Auswahl zum Tor des Monats April

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.