Der FCB trifft auswärts auf einen aufstrebenden FC Luzern

FC Basel 1893
Freitag, 29.03.2019 // 15:58 Uhr

Nach der Meisterschaftsunterbrechung geht es für den FC Basel 1893 am Samstag, 30. März 2019, mit dem Auswärtsspiel beim FC Luzern weiter. Die Innerschweizer werden seit Ende Februar von Thomas Häberli trainiert, der auf eine fünfeinhalbjährige rotblaue Vergangenheit zurückblickt. Unter ihm sind die Luzerner noch ungeschlagen.

Freitag, 29.03.2019

Vorschau FCL – FCB

Video: Fabio Halbeisen

Die Ausgangslage:

 

Thomas Häberli hat beim FC Luzern einen sehr guten Start erwischt, in den ersten vier Partien unter dem ehemaligen U21-Trainer, Talentmanager, Spielerentwickler und Assistenztrainer des FCB haben die Innerschweizer aus vier Partien acht Punkte geholt und sind somit noch ungeschlagen. In die Zeit von Häberli als FCL-Trainer fallen Siege gegen den Grasshopper Club Zürich und den FC St. Gallen 1879 sowie je ein Remis gegen den FC Zürich und den FC Thun und ein Sieg im Viertelfinal des Helvetia Schweizer Cup gegen den BSC Young Boys.

 

Die Luzerner pflegen ein schnelles Umschaltspiel, vielleicht wurde ihr Spiel zuletzt sogar noch stärker darauf ausgerichtet.

Marcel Koller

 

Diese positive Serie hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Tabelle: Die Luzerner kletterten vom siebten auf den fünften Platz, haben den Vorsprung auf den Barrage-Platz von sechs auf elf Punkte ausgebaut und den Rückstand auf den dritten Rang von zehn auf fünf Punkte halbiert. „Die Siege haben den Luzernern Selbstvertrauen verliehen und mit Selbstvertrauen geht man lockerer ans Werk“, so Marcel Koller.

 

Die Statistik:

 

Der FCB hat eine Serie am Laufen die nun schon über ein Jahr anhält: In 38 Meisterschaftsspielen in Folge hat der FCB in Folge immer getroffen. Das letzte Mal, das Rotblau in der Liga ohne Torerfolg blieb war am 11. März 2018 – beim Auswärtsspiel in Luzern.

 

Luzern hat wuchtige, schnelle und grosse Offensivspieler. Diese können gut den Ball halten und ermöglichen es so anderen Spielern aufzurücken.

Marcel Koller

 

Ein einziges Tor hat den Baslern aber seit Bestehen der Swissporarena noch nie zum Sieg gereicht. Bei den 15 Gastspielen im Luzerner Stadion gab es acht Siege (drei davon zu Null), bei diesen erzielte der FCB aber immer mehr als nur ein Tor. Wenn ihm nur ein Tor gelang, endete das Spiel entweder (1:1, dreimal) oder die Basler gingen als Verlierer vom Platz. Übrigens: Auf den Tag genau fünf Jahre vor dem kommenden Gastspiel in Luzern, gewann der FCB an gleicher Stelle mit 2:0 – Doppeltorschütze war damals Giovanni Sio.

 

Die Personalsituation:

 

Erfreulicherweise sind während des Unterbruchs der Meisterschaft keine unerwarteten Absenzen hinzugekommen. Weiterhin verletzt ist Kevin Bua, zudem fällt Silvan Widmer gesperrt aus. Der Aussenverteidiger wird damit erst zum zweiten Mal bei einem Ligaspiel nicht in der Startformation stehen.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

16.08.2022 // UEFA Europa Conference League

UECL: Schreie den FCB am 25. August in die Gruppenphase!

15.08.2022 // UEFA Europa Conference League

Ticket-Infos für das Play-off-Spiel in Sofia

15.08.2022 // FC Basel 1893

Aadie Gusti und vyyle, vyyle Dangg!

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.