Verschiedene Ausgangslagen vor dem Klassiker

FC Basel 1893
Freitag, 03.05.2019 // 15:37 Uhr

Fünf Runden vor dem Ende der Meisterschaft kann sich der FC Basel 1893 rangmässig weder verbessern noch verschlechtern – der zweite Platz ist definitiv gesichert. Sportlich hält sich die Bedeutung der Begegnung mit dem FC Zürich am Samstag, 4. Mai 2019, also in Grenzen. Aber es gibt genug andere Gründe für den FCB am Samstag zu gewinnen: Es gilt die Spannung bis zum Cupfinal hochzuhalten, die Serie der Ungeschlagenheit fortzuführen, die Zuschauer zu unterhalten und natürlich den Klassiker zu gewinnen. Für die Gäste steht sportlich mehr auf dem Spiel.

Die Ausgangslage:

 

Vor einem Jahr, also vier Runden vor dem Ende der Saison 2017/2018 präsentierte sich die Lage an der Tabellenspitze ähnlich. Auch damals waren die Abstände zwischen dem Ersten (BSC Young Boys) und dem Zweiten (FCB) und dem Zweiten zum Dritten (FC Luzern) schon so angewachsen, dass ein Wechsel auf den ersten beiden Plätzen ziemlich unwahrscheinlich war. Jetzt ein Jahr später sind fünf Runden vor Schluss Änderungen auf diesen Rängen rechnerisch nicht mehr möglich.

 

Weitaus delikater ist die Situation des Gastes aus Zürich. Zwar konnte sich der FCZ mit dem Sieg gegen den FC Sion am vergangenen Sonntag etwas Luft verschaffen, mit vier Punkten Vorsprung auf den Barrage-Platz ist aber natürlich noch nichts gewonnen, mit einem Punkt Rückstand auf einen Europacupplatz allerdings auch nichts verloren. Somit könnte das Gastspiel in Basel für den FCZ entscheidend sein, wohin er sich in den kommenden Wochen zu orientieren hat.

 

Die Statistik:

 

Viel Grund zum Optimismus liefern die letzten Resultate, die der FCZ im Joggeli erzielt hat, für die Zürcher aber nicht. Seit seinem Wiederaufstieg vor rund eineinhalb Jahren feierten sie noch keinen Auswärtstorerfolg gegen Rotblau. Nur beim 4:1-Heimerfolg in der 35. Runde der vergangenen Saison und beim 1:1 in der fünften Runder der aktuellen Spielzeit sowie im Halbfinal des Helvetia Schweizer Cup vor gut einer Woche gab es Tore zu feiern gegen Rotblau. Umgekehrt heisst das aber auch: Wenn dem FCZ ein Treffer gelang, holte er mindestens einen Punkt gegen den FCB, wenn es denn solche zu gewinnen gab. Mit dem Heimsieg gegen Sion beendeten die Zürcher nun immerhin eine Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Auf einen Sieg in der Fremde warten sie in diesem Jahr aber noch.

 

Die Personalsituation:

 

Zdravko Kuzmanovic wird das Heimspiel gegen den FCZ mit hoher Wahrscheinlichkeit verpassen. Der Mittelfeldspieler hat Probleme im Oberschenkel und ist angeschlagen. Sicher nicht zum Einsatz kommt der dritte Torwart Signori Antonio, der immer noch verletzt ist.

 

Beim FCZ muss Trainer Ludovic Magnin die Partie von der Tribüne aus verfolgen, er sitzt seine zweite von drei Sperren ab, die er sich beim Cuphalbfinal eingehandelt hat. Von den Spielern sind Mirlind Kryeziu und Antonio Marchesano gesperrt.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

20.02.2024 // AXA Women's Cup

Der FCB trifft in den
Halbfinals auf YB

17.02.2024 // credit suisse super league

Niederlage im Letzigrund:
GC - FCB 2:1

16.02.2024 // credit suisse super league

Kein Gedanke an Revanche,
sondern Fokus aufs Spiel

15.02.2024 // FCB-Girls Camps

Jetzt anmelden für das
Frühlings-Camp

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.