Vom 0:1 zum 2:1 – dem FCB glückt in Neuenburg die Reaktion

FC Basel 1893
Mittwoch, 24.06.2020 // 20:16 Uhr

Eine Reaktion war vom FC Basel 1893 im Gastspiel beim Neuchâtel Xamax FCS am Mittwoch, 24. Juni 2020, gefordert gewesen und diese gelang ihm gleich im doppelten Sinn. Einerseits auf die Niederlage in Luzern und andererseits auf einen frühen Rückstand auf der Maladière. Musa Araz hatte Xamax bereits früh in Führung gebracht (11.), Valentin Stocker (19.) mit einem sehenswerten Weitschuss und der eingewechselte Arthur Cabral per Kopfballtor (76.) sorgten aber dafür, dass der FCB die drei Punkte aus Neuenburg verdientermassen mit einem 2:1-Sieg mit nach Hause nehmen konnte.

Mittwoch, 24.06.2020

Stimmen Xamax – FCB

Video: Fabio Halbeisen

Vor dem Spiel:

 

Beim FCB kehrten die beiden zuletzt gesperrten Valentin Stocker und Raoul Petretta zurück und besetzten die beiden Flügelpositionen. Ihnen wichen zwei Spieler, die ebenfalls aus dem FCB-Nachwuchs stammen, nämlich Afimico Pululu und Orges Bunjaku. Eine weitere Änderung nahm Marcel Koller in der Sturmspitze vor, wo Kemal Ademi den Vorzug vor Arthur Cabral bekam. Ademi hatte in den beiden bisherigen Duellen mit seinem ehemaligen Club beide Male getroffen.

 

Die erste Halbzeit:

 

Der FCB hatte zunächst Mühe, es schlichen sich zu Beginn der Partie einige Abspielfehler ein. Das hatte wohl auch damit zu tun, dass die Neuenburger sehr aufsässig waren. Die Hartnäckigkeit der Gastgeber verhalf diesen dann auch zur frühen Führung. Nach einem Pfostenschuss Raphaël Nuzzolos nahm Leo Seydoux an der Strafraumgrenze Blas Riveros den Ball ab, spielte Musa Araz an und der ehemalige FCB-Nachwuchsspieler traf mit einem Schuss in die hohe Ecke zum 1:0.

 

Der FCB konnte aber schon bald reagieren und keine zehn Minuten später traf Valentin Stocker mit einem äusserst sehenswerten Distanzschuss genau in den Winkel zum Ausgleich. Nun wurde Rotblau dominanter und kurz vor der Pause hatte Samuele Campo die wohl beste Chance zur Basler Führung. Der Ball verfehlte sein Ziel aber knapp und so blieb es beim Unentschieden zur Pause, das sicherlich ein korrektes Resultat war.

 

Die zweite Halbzeit:

 

Auch im zweiten Durchgang benötigte der FCB ein wenig Anlaufzeit und musste eine gefährliche Szene der Gastgeber überstehen. Taulant Seferi verfehlte das Ziel mit einem Abschluss aus 16 Metern knapp. Ab der 60 Minute spielte aber nur noch ein Team: Der FCB kontrollierte nun das Geschehen auf dem Platz und war meist in der Vorwärtsbewegung. Belohnt wurde Rotblau dafür eine Viertelstunde vor dem Ende: Nach einer Flanke Silvan Widmers stieg Arthur Cabral in der Mitte am höchsten und traf per Kopf zur FCB-Führung. In der Folge waren die Gastgeber nicht mehr zu einer Reaktion fähig und die Gäste gingen schlussendlich verdientermassen als Sieger vom Platz.

 

Nach dem Spiel:

 

Es gilt dem Team von Marcel Koller ein Lob auszusprechen für die Leistung auf der Maladière. Sicher gibt es immer noch Luft nach oben, aber die geforderte Reaktion gelang Rotblau. Und das unter nicht einfachen Umständen. Aber nach dem frühen Rückstand zeigte der FCB Moral und drehte das Spiel – auch dank der ebenfalls geforderten Geduld und einer klaren Steigerung während der Partie. Somit konnten die Basler immerhin mit Sicherheit bis am Donnerstagabend den Rückstand auf die Tabellenspitze auf fünf Punkte verringern. Weiter geht es nun mit dem ersten Heimspiel nach der Wiederaufnahme der Saison: Am Sonntag um 16.00 Uhr empfängt der FCB den FC Sion im Joggeli.

 

Das Telegramm:

 

Neuchâtel Xamax FCS – FC Basel 1893 1:2 (1:1)

Stade de la Maladière. – 800 Zuschauer. – Stefan Horisberger.

Tore: 11. Araz 1:0 (Seydoux). 19. Stocker 1:1 (Ademi). 76. Cabral 1:2 (Widmer)

 

Xamax: Walthert, Neitzke, Djourou (75. Gomes), Xhemajli; Kouassi; Seydoux, Ramizi (60. Tafer), Araz, Abanda (73. Kamber); Seferi (60. Mulaj), Nuzzolo.

 

FCB: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Riveros (59. Pululu); Xhaka (80. van der Werff), Frei; Stocker (90. Ramires), Campo, Petretta; Ademi (59. Cabral).

 

Bemerkungen: Xamax ohne Doudin (verletzt) und Djuric (gesperrt). FCB ohne van Wolfswinkel, Zhegrova und Zuffi (alle verletzt). Ersatzbank FCB: Bergström, Cabral, Nikolic, Pululu, Ramires, van der Werff und Vishi. – Verwarnungen: 37. Alderete (Foul, im nächsten Spiel gesperrt). 70. Djourou (zu früh zurück auf den Platz gekommen). 79. Kouassi (Foul). 80. Araz (Foul). – 11. Pfostenschuss Nuzzolo.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

12.08.2022 // St. Jakob-Park

Catering-Situation im
St. Jakob-Park

12.08.2022 // credit suisse super league

Jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen

11.08.2022 // UEFA Europa Conference League

UECL-Play-offs: Der FCB trifft auf CSKA-Sofia

11.08.2022 // UEFA Europa Conference League

Kick-off zu FCB-Brondby um eine Viertelstunde verschoben

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.