UYL: Den Sieg in Moskau gilt es im Heimspiel zu bestätigen

U19
Montag, 30.10.2017 // 14:42 Uhr

Am Dienstag, 31. Oktober 2017, trifft eine U19-Auswahl des FC Basel 1893 unter der Leitung Arjan Peços im Rahmen der UEFA Youth League (UYL) zuhause auf die gleichaltrigen des PFK ZSKA Moskau. Die Rotblauen konnten in Russland in diesem Wettbewerb ihren ersten Sieg der Saison einfahren und haben sich so noch alle Möglichkeiten auf ein Weiterkommen offen gelassen.

Die Spiele in der Gruppe A der UYL sind bisher, mit der Ausnahme des 5:1-Siegs von SL Benfica gegen ZSKA Moskau zum Auftakt, sehr eng verlaufen. Seit dem Kantersieg der Portugiesen gab es keine Begegnungen mehr, die mit mehr als einem Treffer Unterschied geendet haben. Der FCB verlor beim Manchester United FC mit 3:4 und führte zuhause gegen Benfica lange, ehe er in der Nachspielzeit noch das 2:2 hinnehmen musste.

 

Vor rund zwei Wochen in Russland klappte es dann endlich mit dem ersten Sieg. Aufgrund des gleichzeitigen Remis von Manchester United und Benfica sind die Teams in der Gruppe A zur Halbzeit der Gruppenphase nahe zusammengerückt, mit Ausnahme der Moskowiter, die noch keinen Punkt auf ihrem Konto haben. Die Basler stehen mit vier Punkten an dritter Stelle und weisen nach drei Runden drei Zähler Rückstand auf den Leader aus England und zwei auf die zweitplatzierten Portugiesen auf.

 

„Physisch und athletisch starke Mannschaft“

 

In den bisherigen Partien hat Arjan Peços Team aber gezeigt, dass es sich nicht verstecken muss. Gegen die beiden vor ihm klassierten Teams hätte der FCB die Mittel gehabt um mehr Punkte mitzunehmen. Der Partie gegen ZSKA Moskau kommt nun eine besondere Bedeutung zu. Jenes Team, das gegen das Schlusslicht Punkte liegen lässt, könnte diese in der Endabrechnung schmerzlich vermissen.

 

Das Hinspiel hat aber gezeigt, dass dieses Duell mit den Russen kein Selbstläufer wird für den FCB. Das sieht auch Peço so: „ZSKA hat eine physisch und athletisch starke Mannschaft. Das Team ist stark im direkten Spiel nach vorne, so sind die Russen auch im Hinspiel zu Toren gegen uns gekommen. Und schlussendlich haben sie auch zwei, drei gute Individualisten, denen wir keine Freiheiten gewähren dürfen.“ Von der ersten Mannschaft werden, so Raphael Wicky am Montag, voraussichtlich Afimico Pululu und Dominik Schmid in der U19 zum Einsatz kommen.

 

Die Partie wird um 16 Uhr im Leichtathletikstadion St. Jakob angepfiffen, der Eintritt kostet 15 Franken und der Erlös der drei Heimspiele wird einer gemeinnützigen Organisation gespendet werden.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.